Zurück zu Curry Culum | Burger & Sausages
GastroGuide-User: ryanair456
hat Curry Culum | Burger & Sausages in 30169 Hannover bewertet.
vor 4 Jahren
"Fast Food - mit Wartezeit"

Geschrieben am 01.03.2015 | Aktualisiert am 01.03.2015
Besucht am 24.02.2015
24.02.2015 – Mittagszeit, zwischen zwei Terminen. Hatte gerade in der lokalen Presse über das „Curry Culum“ gelesen – da soll es „handmade“  fast food geben, diverse Burger + Brat- & Currywürste.

In Hannover’s Calenberger Neustadt, driekt gegen über dem Frederikenstift gelegen. Parkplätze – Mangelware!!!
Die Karte bietet bei den Burgern durchaus Abwechslung: u.a. Känguru, Kroko, Chicken, diverse Beefs. Bratwürde von Rind, Lamm & einen „Bio“-Varainte, neben einer normalen Curry auch  das „Volkswagen Original Teil“, Curry-Saucen, selbstgemacht in drei  Würz- bzw. Schärfegraden.

Das Ambiente ist  schlicht, Holztische, modern,  Stühle  & an einigen Tischen Hocker. Keine  Salz & Pfeffer-Streuer oder gar Mühlen am Tisch. Das  Essen ist  auf jeden Fall kräftig/deftig genug im Geschmack. Wenn man eintritt  liegt offen einen Theke, dahinter der Küchenbereich.  Hier liegt m.E. auch der einzige effektive Minus-Punkt dieses Lokals: der  Geruch von der Zubereitung der Speisen – die Entlüftung schafft es nicht, dem Herr zu werden.  Nach einem Mahl hat man ein sehr intensives Odeur an sich, was man selbst durch intensives Lüften der Klamotten nicht  wieder los wird. Das ist  schade. Wenn man hinterher noch einen Termin hat, wo das  unpassend ist (was in der Regel der Fall ist), hat man „verwachst“, wenn man sich nicht umziehen kann.
Am Tag meines Besuchs bereitete eine männl. Person  (der Inhaber?) die Speisen, dazu eine Thekenkraft & eine Bedienung (beide weibl.), alles waren ausnehmend freundlich.
Die Begrüßung ist freundlich, die Karte schnell gereicht, Bestellung wird am Tisch aufgenommen. Am Tag meines Besuchs war es rappelvoll, ich bekam  noch einen kleinen Tisch in zweiten, leicht erhöhten Gastbereich, direkt am Aufgang.

Als Beef-Fan wählte ich den „Kobe“-Burger, 200 gr., für 13,80 €. Ich war gespannt… nach gut 20 min. kam das Teil (wie schon geschrieben – es war sehr voll): der „Wagyu“-Burger war geschmacklich  sehr gut, das Hackfleisch aber  recht fest, dafür aber  so gebraten, dass er noch saftig war (medium hatte ich bestell) .  Im Gegensatz zum Cheeseburger vom Henry’s  war das definitiv  ein TK- oder Kühlungs-Patty. Ich werde mich bei Gelegenheit  noch mal  an einem Känguru- oder Kroko-Burger versuchen, dann aber in „alten“ Klamotten J.
Der Burger ist mit  Eisbergsalat, einer Scheibe Tomate, einer Scheiben Gurke  sowie wahlweise Käse belegt, dazu die Haus-Sauce.  Als Beilage gibt es Pommes mit einem Dip nach Wahl (Curry oder Honig-Senf-Mayo – die hatte ich und sie war wirklich lecker und frisch im Geschmack).

Unterm Strich  halte ich es aber für fragwürdig, ob es Sinn macht, Wagyu zur Burger-Patties zu verarbeiten- dass sollte man lieber im Stück  genießen.  Als Burger bleibt hier zu viel auf der Stecke.
Ich würde eher  dann das „normale „Beef“  nehmen.

Das Curry Culum ist als  „FF-Restaurant“  besser als viele andere Wurst- und Burger-Bratereien (MCD, BK) und sicher eine Empfehlung, wenn mal fast food sein soll.
Die Örtlichkeiten habe ich nicht genutzt, daher  hierzu keinen Anmerkungen, die Tische waren sauber.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 11 andere finden diese Bewertung hilfreich.

herr_foe und 13 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.