Brauereigasthof Amberger
(1)

Untere Marktstraße 8, 85092 Kösching
Restaurant Gasthaus Hotel Brauhaus
Zurück zu Brauereigasthof Amberger
GastroGuide-User: manowar02
hat Brauereigasthof Amberger in 85092 Kösching bewertet.
vor 5 Jahren
"Eine bayrische Traditionsgaststätte wo man durchaus zum Essen hingehen kann."
Verifiziert

Geschrieben am 22.12.2014
Besucht am 07.12.2014
Eine Traditions Gaststätte direkt am Marktplatz von Kösching. Es gibt hier einen Gastraum, 2 Nebenzimmer mit 50 und 20 Plätzen und einen Festsaal bis 150 Personen. Am Eingang befindet sich eine kleine Stufe, in den Gastraum und zu den Toiletten kommt man ebenerdig. Es gibt auch eine extra Rollstuhlfahrer Toilette. Ob sie irgendwo eigene Parkplätze haben, können wir nicht sagen. Wir nutzten einen der öffentlichen am Straßenrand.

Service
Wir wurden freundlich begrüßt, durften uns selber einen Platz auswählen, uns wurden die Karten gereicht und es gab eine sofortige Getränkeabfrage. Unsere Bitte um erst zu schauen, was sie im Angebot haben war kein Problem und wir bekamen zusätzlich noch einen hinweiß mit dem Tagesgericht. Die Suppe wurde serviert und und ein guter Appetit gewunschen . Dann kamen die Hauptgänge, allerdings waren wir mit der Suppe noch nicht fertig. Sie meinte " o ihr seid's no ned fertig, aba i derfs do lassn" und ging. Während des Essens bot sie uns schon Nachspeisen an, die sie heute im Angebot haben und fragte uns , ob es schmeckt. Das ist uns dann doch alles ein bischen zu schnell, wir sind ja nicht auf der Flucht. Leere Gläser werden sofort bemerkt und es wird nachgefragt, ob es noch was sein darf. Der Bezahlvorgang ging rasch, sie wünschte uns noch einen schönen Sonntag und verabschiedete uns freundlich. Sie war nett, freundlich , sehr kontaktfreudig und witzig. Es ging uns nur alles zu schnell . 4 Sterne.

Essen
Die Speisekarte beinhaltet verschiedenste Gerichte. Von z.b. Schweinebraten über Schnitzel zu Currywurst, Wurstsalat, Salatteller und Käsespätzle
Wir bestellten uns ein alkoholfreies Weizen und ein dunkles Bier zu je 2,80€ . Die Pfannenkuchensuppe und Leberknödelsuppe zu je 2,90 € und als Hauptgang den Schweinebraten mit rohen Kartoffelknödeln und Blaukraut (7,90€) und Rinderlende vom Grill mit Folienkartofffel gefüllt mit Kräuterrahm dazu gegrillter Maiskolben ( laut Speisekarte 13,90€) . Den gegrillten Maiskolben bestellten wir um in einen Salat. Auf dem Bon stand das Gericht mit 14,90€. Das gab uns jetzt hier beim schreiben ein Rätsel auf, stimmen Karte und Kassen Preise nicht überein oder war es ein Umbuchungspreis von 1.-€, aber warum wird es dann nicht extra ausgewiesen - rätselraten.

Die Leberknödelsuppe war schön heiß, die Brühe selbst gemacht und war gut gewürzt. Der Leberknödel war schön fluffig von einer Klasse Konsistenz und schmeckte schön nach Leber, war sehr lecker.

Bei der Pfannenkuchensuppe vermuten wir die gleiche Brühe. Die Pfannenkuchensuppe etwas fest aber trotzdem locker , so wie wir sie mögen. Geschmacklich dürfte es für uns mehr würze sein.

Der Schweinebraten bestand aus zwei Scheiben Fleisch und war saftig gebraten, an würze fehlte uns etwas. Die Soße schön sämig und dunkel, geschmacklich in Ordnung. Die Kartoffelknödel waren selbst gemacht, gut gewürzt, schön fest und mit Brotkern gefüllt, schmeckten uns. Das Blaukraut wurde in einem extra Schüsselchen serviert, gefiehl uns und hat uns sehr gut geschmeckt, richtig schön würzig.

Die Rinderlende vom Grill würden wir sagen schaut anders aus, uns kam es mehr vor wie in der Pfanne gebraten. Sie wurde Medium bestellt, kam auch so, nur denken wir wurde das Würzen komplett vergessen das Stückchen selbstgemachte Kräuterbutter schmeckte richtig gut nach frischen Kräuter. Die Kartoffel war gut gegart und der Kräuterrahm schön gewürzt und mit Kräutern verfeinert. Der umbestellte Beilagensalat bestand aus Eisbergsalat und Lollo Biondo, Gurkensalat aus geschälten Gurken ( zusätzlich lagen noch 3 Scheiben ungeschälte Gurken mit drauf?) Paprika, Kartoffelsalat und einem Tomatenachtel. Das Dressing passte gut dazu, war aber etwas wenig. Den Kartoffelsalat fanden wir etwas fade abgeschmeckt.

Fürs Gesamtpaket 3 Sterne.

Ambiente
Eine alte Gaststube mit dunklen Stühlen und Eckbank, aufgelockert durch helle Holztische. Es gibt überall Sitzkissen und rote Vorhänge. Weihnachtliche Dekoration war dezent vorhanden, es gibt einen Kachelofen, den wir als Attrappe vermuten. Auf dem Tisch liegen Filzdeckchen darauf ein Krug mit Besteck und servierten, ein Halter mit Bierdeckel, ein kleiner künstlicher Christbaum und leider nur Salz und Pfeffer Streuer und Zahnstocher. Hier gibt es noch Ständer, auf dem Brezen hängen, haben wir lange nicht mehr gesehen. Für die alte bayerische Wirtschaft hat es uns gut gefallen.4 Sterne.

Sauberkeit
Im groben und ganzen Sauber, beim staubwischen könnte man genauer sein.4 Sterne
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 6 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 4 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.