Hotel Ibis Styles Nagold
(1)

Inselstr. 14, 72202 Nagold
Restaurant Bar Hotel Loungebar
Zurück zu Hotel Ibis Styles Nagold
GastroGuide-User: Minitar
hat Hotel Ibis Styles Nagold in 72202 Nagold bewertet.
vor 2 Jahren
"Smartes Interieur, nervenstarker Service"
Verifiziert

Geschrieben am 18.11.2017
Besucht am 11.11.2017 4 Personen Rechnungsbetrag: 166 EUR
Die IBIS Hotels versprechen weltweit einen gemeinsamen, definierten Standard – auch was Gastronomie, Bar und Bistro angeht. Besonders smart und kreativ sind die IBIS Styles Häuser konzipiert, mit individuellem Ambiente und überraschenden Highlights. Nachdem ich erst kürzlich recht begeistert „Mike´s Urban Pub“ im Tübinger IBIS Styles besprochen habe, habe ich am vergangenen Wochenende den Nagolder Standort besucht. Hier war ich besonders angetan von dem unwahrscheinlich freundlichen und stressresistenten Service, von der erstklassigen Lage und dem multifunktionalen Gastraum.

Schon 2012, während der Landesgartenschau, habe ich den Bau des Gebäudes bestaunt: mitten in der Innenstadt, direkt am Flüsschen Waldach, direkt am zentralen Busbahnhof und unweit des Stadtparks Kleb gelegen. Der lichte, helle, halbtransparent wirkende Quader ist ein optischer Hingucker und macht neugierig mit seiner eleganten Architektur. Ende 2012 wurde das Haus eröffnet. Die Eingangsebene befindet sich nicht ebenerdig, so dass man zuerst nur ein offenes Treppenhaus und einen Vorraum wahrnimmt.

Eine Etage höher betritt man einen schicken, großzügigen Gastraum, der viele Funktionen wahrnimmt: Speisesaal, Frühstückszimmer, Lounge, Bar, Bistro, Aufenthaltsraum, Meeting Point, Lesezimmer, Café. Während unseres Aufenthaltes am vergangenen Wochenende haben wir sowohl das ausgezeichnete Frühstücksbüffet als auch das ausgewählte Getränkeangebot der Bar und das etwas eingeschränkte Speisenangebot ausprobieren können.

Mein ganz besonderes Lob gilt dem Service, der viele Aufgaben gleichzeitig innehat: Rezeptionist, Barkeeper, Koch, Mädchen für alles, erster Anlaufpunkt. Die Herren, die wir erlebt haben, erwiesen sich allesamt als absolut nervenstark, gut gelaunt, tatkräftig, höflich, freundlich und hilfsbereit. Der oben erwähnte Multifunktionsraum ist das Herzstück des Hauses, hier kann man im Prinzip stundenlang sitzen, die ausliegenden Tageszeitungen und Magazine lesen, das Internet-Terminal benutzen und als Hotelgast bis abends um 22 Uhr kostenlos mit Edelsteinen aromatisiertes Wasser oder Mineralwasser trinken, sich Kaffeespezialitäten, Kakao oder Tee zapfen. Sogar eine heisse Zitrone habe ich mir hier zusammengebraut. Der Kaffee stammt nicht aus Thermoskannen (wie oft andernorts schon erlebt), sondern wird frisch vom Kaffeevollautomaten ausgeworfen. Auch noch an dieser Stelle erwähnenswert: am Wochenende erhalten Hotelgäste bis 11 Uhr kostenlosen Prosecco. Und: es gibt eine kleine Terrasse und Freisitz, die in den Sommermonaten sicherlich gut besucht sind.

Im Angebot der sehr ansprechenden Bar befinden sich diverse Hochprozentige, Aperitive, Digestive, eine kleine, feine, internationale Weinauswahl, Sekt, Bier. Da wir ausserhalb unserer Übernachtung eingeladen wurden, kann ich leider zu den Preisen wenig sagen. Mein spanischer Rotwein war dunkel, kräftig, mit vollmundigen Beerenaromen (vermutlich ein Crianza), der passend in einem bauchigen Rotweinglas serviert wurde. Von den drei angebotenen Pizze, wählten wir eine einfache Margherita, die sicherlich aus der Kühlung kam und in der Küche nur mal kurz aufgebacken wurde. Für den Zwischendurch-Hunger reichts, kulinarisch ist es eher nicht erwähnenswert. Das Frühstücksbüffet glänzte durch superfrischen Obstsalat, frischen Broten und Gebäck, sowie einem herrlich fluffigen Rührei. Ständig wurde unauffällig Neues nachgelegt oder benutztes Geschirr abgetragen. Als ich einmal nur kurz auf der Toilette war (die übrigens überaus proper und gut gepflegt ist), fand ich bei meiner Rückkehr meinen Platz komplett aufgeräumt, entkrümelt und gereinigt. Der lauwarme Kaffee war entsorgt, meine Zeitungslektüre wieder aufgeräumt.

Das gesamte Haus überzeugt durch überraschende Architektur, elegante Details, farbenfrohe Eye-Catcher, durchdachtes Design und einem hochwertigen Ambiente. Hier hat man sich auf regionale Hersteller besonnen, die Sitzmöbel von Rolf Benz gewählt, die Beschläge von Häfele (beides örtliche Firmen). Das Interieur ist familiengerecht; sogar extra Besteck gibt es für die Kleinen. Auf Sauberkeit wird höchsten Wert gelegt. Alles blitzblank, ansprechend arrangiert, aufgeräumt. Fast vermutet man versteckte Heinzelmännchen?!

Das Publikum spiegelt alle Altersklassen wieder. Gerne kommt man mit der ganzen Familie, quer durch mehrere Generationen hier her. Hausgäste können bequem in der eigenen Garage für 5 Euro täglich parken. Alle Räume erschienen mir barrierefrei und bequem erreichbar, nur der Aufzug macht zuweilen Zicken, vor allem zu Stoßzeiten… Wer ein Faible für moderne Architektur hat, sollte allein schon deswegen diesen Ort besuchen.
 
 
 
 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Carsten1972 und eine andere Person finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und eine andere Person finden diese Bewertung gut geschrieben.