Zurück zu Trattoria & Pizzeria Ciccio's
GastroGuide-User: Nolux
Nolux hat Trattoria & Pizzeria Ciccio's in 44137 Dortmund bewertet.
vor 4 Monaten
"Der durchschnittliche Italiener in der Nähe der Westfalenhalle"

Geschrieben am 14.02.2024 | Aktualisiert am 14.02.2024
Es war ein warmer Sommertag Ende August Mitten in Dortmund. Die Eiserne Jungfrau von den britischen Inseln hatte zu einer Musikdarbietung in die Westfalenhalle eingeladen. Dieser Einladung folgten dann acht Anhänger harter Klänge. Unser Hotel bot außer einem frischen, spritzigen Bier nicht allzu viel um den Hunger zu stillen. Auf dem Weg zur Halle wird sich schon was finden lassen, so der Gedanke. So wirklich klappte das aber nicht an jenem Mittwoch. Ein paar Kioske halfen gegen die Unterhopfung, die meisten Restaurants hatten noch oder schon wieder zu, für türkisches Fast Food konnten wir nicht alle begeistern. Die Hoffnung ruhte schon auf Bratwurst in der Westfalenhalle (sofern es die dort geben sollte).

Wenige hundert Meter vor unserem eigentlichen Ziel dann das:

Außenansicht

Recht nüchtern von außen wirkend, eine Trattoria Pizzeria. Klingt doch erstmal vernünftig und vielversprechend. Also rein ins Ciccio’s! Und siehe da, groß der Laden, in die Länge gezogen. Eine Mischung aus Sportsbar und mittelfeinem Ristorante. Und gut besucht. Natürlich viele Maiden Anhänger dem Anschein nach. Ein paar männliche, italienische Servicemitarbeiter bemerkten unsere Gruppe auch gleich, räumten im vorderen Bereich einen großen, erhöhten Tisch für uns frei und wir durften Platz nehmen.

An die Karte kann ich mich nicht mehr so richtig erinnern. Im Internet ist sie einzusehen, auch im Glaskasten vor der Tür konnte man sich informieren. Eine typische Auswahl italienischer Speisen, nicht zu viel, nicht zu wenig. Mehr Kopfzerbrechen bereitete die Bierauswahl. Letzten Endes wurde es ein dänisches Pils von Carlsberg. In der Not…

Carlsberg aus Dänemark

Gewählt hatten alle schnell, zwischen Pizza und Pasta wurde bestellt, vorab gab es als kleinen Gruß aus der Cucina Thunfischcreme, Oliven und trockenes Brot. Mal was anderes, werte ich (abgesehen vom Brot) einmal positiv.

Gruß aus der Küche

Es war laut, recht ungemütlich, für ein intimes Dinner würde ich die Location so erst einmal nicht wählen. Evtl. an einem Samstagabend, im hinteren Teil des Ristorante? Ich werde es nie erfahren. Die Getränke kamen schnell, die von mir und meinem Spatz bestellten Pizzen dann auch relativ.

Pizza Calabrese

Calabrese Pizza für mich. Etwas lieblos zusammengewürfelt würde ich mal behaupten. Der Teig eigentlich vernüftig, Käse und Tomatensoße etwas schwach auf der Brust, die scharfe Salami hatte Dampf. Ebenso wie die eine, in Stücke geschnittene, rote Peperoni. Sagen wir mal so, die Pizza hatte ihren Zweck erfüllt. (3*)

 
Pizza Duetti

Pizza Duetti für meinen Spatz. War optisch nicht viel besser, geschmacklich natürlich milder, dadurch auch etwas differenzierter. Salami und Schinken konnte man rausschmecken. Im Gesamten etwas besser als meine, aber es gibt deutlich bessere Pizzen. (3*)

Zum Zahlen mussten wir dann an die Theke jeder einzeln treten, immerhin war man freundlich zu uns und auch bemüht aufmerksam zu sein. Ob wir das Lokal wieder besuchen steht in den Sternen. Man kann hingehen, sollte aber keine hohen Erwartungen haben.

(Besucht am 25.07.2023)


kgsbus und 13 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 13 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.