Zurück zu Hotel Hochwiesmühle
GastroGuide-User: simba47533
hat Hotel Hochwiesmühle in 66450 Bexbach bewertet.
vor 7 Monaten
"Diesmal lief beim Festtags-Schlemmerbrunch nicht nur küchenmässig nicht alles so ganz rund ............"
Verifiziert

Geschrieben am 21.04.2019 | Aktualisiert am 22.04.2019
Besucht am 21.04.2019 Besuchszeit: Mittagessen 6 Personen Rechnungsbetrag: 260 EUR
Für EUR 38,50 pro Nase hatte Familie Jungfleisch in ihrer "Hochwiesmühle" am Ostersonntag wieder allerhand Speis und Trank vorbereitet. Von 11:30 Uhr bis 14:30 Uhr konnte der Gast sich so richtig den Bauch vollschlagen; im Preis waren wie immer Kaffee, Cappucino, Espresso und Softgetränke mit eingeschlossen. Vorweg sei gesagt, dass der Service diesmal doch etwas lahmte. Offensichtlich war bei wie immer voller Hütte ausgerechnet  diesmal zu wenig Personal am Start und so wurden beispielsweise die beiden Dessertbüffets erst mit einer Stunde Verzögerung aufgebaut. Das geht normalerweise viel besser und flotter, denn um 14:30 Uhr war vom Dessert noch kein Fitzelchen zu sehen..

Wir waren mit sechs Personen aufgekreuzt und hatten einen schönen runden Tisch in Fensternähe; bei den schon sommerlichen Temperaturen sehr von Vorteil, zumal es in den beiden grösseren Räumen recht schnell so drückend warm werden kann, dass die Klimaanlage dann irgendwann nicht mehr mitkommt.

Meine Frau trank "Schwarzwaldperle aus der Renchtalquelle", ich beschied mich mit Benediktiner Weizen vom Fass, das leider nicht zu den Softgetränken zählt und deshalb mit EUR 3,80 (0,5l) zu Buche schlug. Was unsere Begleitung trank und ass habe ich nicht nachgehalten und beschränke mich deshalb auf das was meine Frau und ich verzehrten.

Im Angebot waren die folgenden Speisen:

Vorspeisen:  Lachsmedaillons mit Teriyaki-Sauce lackiert und umlegt mit Räucherlachsscheiben, dazu Sahnemeerrettich und Dillsenfsauce  /  Pastetenvariationen  mit Sauce Cumberland  /  Zanderfilet auf Bärlauch-Tomatenragout  /  Carpaccio vom Weiderind mit Parmesan, schwarzem Pfeffer und Olivenöl  /  Salat von Garnelen mit Ananas und Granatapfelkernen  /  Roulade vom Lachs im Crêpemantel mit Crème fraîche, Kräutern und Hummerschaum gratiniert  /  Rosa Crevetten mit Knoblauchdip  /  Antipasti bunt gemischt  mit gegrilltem und eingelegtem Gemüse /  Mozzarella, Parmaschinken und Salami  /  Pulposalat mit weissen Bohnen, Garnelen und Chorizo.

Salate:  Salate vom Markt mit diversen Dressings

Suppen:  Unsere Festtagssuppe mit Gemüsestreifen, Eierstich, Markklößchen und Fadennudeln  /  Spargelcrêmesuppe mit Spargel und Lachsnocken

Meine Frau, die sich bei den "Hochwiesmühlen"-Brunches überwiegend an die Vorspeisen hält, hatte die Festtagssuppe und neben zwei oder drei Pastetenvariationen noch die Lachsroulade; an mehr kann ich mich nicht erinnern. Ich sprach dem Pulposalat reichlich zu, nahm anschliessend noch etwas von den Pastetenvariationen, dem Rindercarpaccio und dem Garnelen-Ananas-Salat. Wir waren mit unserer jeweiligen Wahl sehr zufrieden bis auf den Umstand, dass die Markklößchen in der Festtagssuppe ziemlich geschmacksfrei waren.

Und damit wären wir dann auch schon bei den Hauptgerichten.

Vegetarisch: Gemüsemaultaschen auf Tomatenbasilikumkompott und Parmesan

Nudelgericht:  Spaghetti mit Black Tiger-Garnelen, Kapern, Kirschtomaten, schwarzen Oliven, Knoblauch und Kräutern in Olivenöl geschwenkt

Kindergericht: Panierte Hähnchenbrust "Wiener Art" mit Erbsen-Karotten-Gemüse und Pommes Frites

Der traditionelle Klassiker:  Sanft geschmorte Ochsenbäckchen in eigener Sauce

Spargelgericht:  Frischer deutscher Spargel vom Spargelhog Simmet aus Ober-Flörsheim, mit Grillschinken, Sauce Hollandaise und neuen Kartoffeln

Weitere Hauptgerichte: Neuseeländische Lammhüfte Provencale  /  Zweierlei vom Hirsch: Keule mit Trauben-Schokoladensauce und Hirschragout in Preiselbeer-Pfeffersauce  /  Barbarie-Entenbrust mit Orangen-Rosmarinjus  /  Duett vom Lachs und Butterfisch auf Tomatenragout und Bärlauchschaum.  Zu alle Hauptgereichten reichen wir buntes Marktgemüse, Butterspätzle, Kartoffelgratin,Reis und Pommes Dauphins.

Meine Frau flog natürlich auf die Ochsenbäckchen; leider waren sie zäh. Ich hatte mehr Glück; bei mir war nur die Hirschkeule zäh. Dafür waren die Lammhüfte, das Hirschragout und die Entenbrust vom Allerfeinsten; als Beilage wählte ich Butterspätzle und Klöße. Fast hätte ich es unterschlagen: ich gestehe hiermit, dass ich mich auch ein bisschen am Kindergericht vergriffen habe; es schmeckte fein, sogar mir als Opa..

Abschliessend gab es dann noch das reichlich verspätete Dessert.

Flambierte Ostereistorte  /  Gourmet-Eiskelch mit heissen Waldbeeren  / Rhabarber-Kompott mit Vanillecrème im Glas  /  Windbeutel mit Eierlikörsahne und Kirschen  /  Dunkle Mousse au Chocolat mit Orangenzesten  /  Weißes Schokoladenparfait mit Kiwiragout  /  Himbeermousse mit Vanilleschaum im Glas  /  Mangosorbet mit Ananas und Minze  /  Pana Cotta mit Aprikosenmark  /  Käse vom Affineur Waltmann mit Weintrauben.

Meine Frau probierte die Mousse au Chocolat, das weiße Schokoladenparfait sowie Mangosorbet; zum Schluss musste sie noch die Dessertreste vom Teller unserer Tochter "entsorgen". Ich hatte, nachdem ich bei den Vorspeisen und auch den Hauptgerichten kräftig hingelangt hatte, lediglich noch Platz für zwei Portionen Mangosorbet. Bei unseren Desserts war es wie bei den Vorspeisen: alles ganz wunderbar; die Ausrutscher gab es nur bei den Hauptgerichten. Würde ich deshalb aber für "Essen und Trinken" nur dreieinhalb Sterne geben, trüge das der Gesamtsituation nicht Rechnung. Ich erspare mir also eine Abwertung wegen der Ochsenbäckchen sowie der Hirschkeule und vergebe gerechtfertigte vier Sterne.

Fazit: Unterm Strich fast alles gelungen und zu unserer vollsten Zufriedenheit; den "Hochwiesmühlen-Pfingst-Festtags-Schlemmerbrunch werden wir trotzdem sausen lassen.

P.S. Weil Ostern ist bekommt der Service trotz der Dessert-Verzögerung vier Sterne.

Die Unterschrift unter dem dritten "Fleisch-Foto" ist falsch: hierbei handelt es sich um Tranchen vom zähen Ochsenbäckchen. 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 19 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 19 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.