Piccolo Pelle
(1)

Preinstr.7, 58119 Hagen
Lieferdienst Take Away Pizzeria
Zurück zu Piccolo Pelle
GastroGuide-User: Bernie-Bo
hat Piccolo Pelle in 58119 Hagen bewertet.
vor 5 Jahren
"Kleine alteingesessene Pizzeria mit leckeren italienischen Speisen."
Verifiziert

Geschrieben am 13.04.2015 | Aktualisiert am 14.04.2015
Besucht am 12.04.2015
Gestern am späten Nachmittag machten wir auf der Durchreise noch einen Zwischenstop in Hagen Hohenlimburg, wo gestern der Hohenlimburg-Tag mit einem Bauernmarkt stattfand. Da wir sehr spät dran waren, nach 18.00 Uhr, hatten die meisten Marktbeschicker ihre Verkaufsstände bereits geschlossen, waren am abbauen oder bereist ausverkauft. Eine noch käuflich zu erwerbende Bratwurst sollte es jetzt nicht unbedingt sein, somit gab es zuerst einmal noch ein Gelatti / Eis zur Appetitanregung. Als wir an unseren geparkten Auto wieder ankamen, bemerkten wir, dass viele Leute die Pizzeria auf der anderen Straßenseite besuchten bzw. mit Speisen daraus kamen und die Pizzataxen im Eiltempo beladen wurden. Diese Pizzeria gibt es dort schon mind. über 10 Jahre, doch ich bin immer nur daran vorbeigefahren. Diese kleine unscheinbare Pizzeria liegt mitten im Zentrum von Hohenlimburg, in einer Einbahnstraße an der zentralen Bushaltestelle. Auf der anderen Straßenseite befinden sich Parkbuchten, welche abends und am Sonntag kostenlos sind.
Warum jetzt noch ein anderes Lokal suchen, wir probieren es einfach mal aus.

Vier Stufen hoch und links geht es in die Pizzeria. Dort befinden sich drei kleine Tische und dir große Theke. Dahinter befindet sich noch ein großer Teil mit dem Steinofen und die Küche. Diese kleine Pizzeria wird noch von Italienern betrieben bzw. arbeiten dort auch noch Italiener, was heute nicht mehr so häufig vorkommt. Wir wurden nett begrüßt. Anschließend suchten wir uns von der Speisekarte unsere Getränke und Speisen aus und sagten das wir die Speisen gerne vor Ort verzehren möchten. Da hier nur noch ein kleiner Tisch frei war, und  durch die offene Küche und den Pizzaofen es doch sehr nach Essen und leckeren Knobi roch, zogen wir die Nahrungsaufnahme im rechten seperaten Speiseraum vor. Den betritt man, wenn man von außen die vier Stufen erklommen hat und direkt den rechten Raum betritt bzw. direkt vom Hauptraum über den Eingangsbereich diesen betritt. Bestellen muß man aber im Hauptraum. Dieser seperate Speiseraum ist recht klein aber ganz nett und zweckmäßig eingerichtet. Dort gibt es einen Sechser Tisch am Fenster, einen Zweier- und einen Dreier Tisch. Da es dort jetzt noch leer war, entschieden wir uns erst für den Zweiertisch, wechselten dann doch an den Dreiertisch, da sich auf der weißen Stofftischdecke noch einige kleine Saucenkleckser befanden und es dort z.Zt. auch kein Besteck gab. Der Dreiertsich (alles Holztische) war auch mit einer weißen Stofftischdecke eingedeckt, welche von mir dann wegen ebenfalls vorhandenen Saucenklecksen auf links gedreht wurde. Weiterhin gab es dort noch eine kleine Blume, Papierservierten mit Besteck und eine laminierte gefaltete Din A5 Speisekarte, wo sich nur auf der Innenseite die Gerichte befanden. Auf dieser nicht überladenen Speisekarte befinden sich ein paar italienische Vorspeisen, diverse Salate,m Pasta Gerichte, Pizzen und vier Schnitzel Gerichte. In dem Speiseraum in pastell orange gehalten, befanden sich noch einige Blumen, diverse Bilder an der Wand und noch ein Sideboard, worauf sich noch ein zusätzlicher Serviertenständer, Kantienen Pfeffer / Salzstreuer, Essig / Öl und eine noch neue Flasche Tabasco befand. Bis auf die Tischdecken war es im Nebenraum aber auch sehr sauber und es sah recht freundlich aus.
Gäste Toiletten gibt es dort allerdings keine (auf Grund der kleinen qm Zahl werden auch seit Jahren keine mehr benötigt). Eine andere Dame hatte sich darüber grundlos beim Kellner aufgeregt, bis ich dazwischen ging, wir wollten ja in ruhe speisen.


Bestellt wurden beim Chef 1x Coca Cola + 1x Coca Cola Light, welche uns als 0,3l Variante schön gekühlt serviert wurden (pro Glas wurde anschließend angenehme 1,50€ berechnet), für Madame eine kleine Pizza Da "Dino" mit Thunfisch, Paprika und Peperoni für 5,20€, 1x die klassischen Rigatoni Arrabiata mit picanter Tomatensauce und Knoblauch für 6,50€, sowie 1x frische Pizzabrözchen mit Kräuterbutter für 2,20€.
Nach angenehmer Wartezeit brachte uns ein etwas älterer Italiener unsere Pizzabrötchen (8 Stück) sowie einen Unterteller mit einen größeren Mitnahme Buttertöpfchen incl. Deckel. Dieser Herr war ganz nett und freundlich. Die Pizzabrötchen waren sehr heiß und geschmacklich gut - wie auch die dazu gereichte Kräuterbutter. Kurz darauf servierte uns der selbe Kellner die Familienpizza für Madame (natürlich nur die bestellte Mini Variante - er war sehr lustig drauf) und meinen Teller mit dem Pastagericht und wünschte einen guten Appetit auf italienisch. Die Pizza war gar nicht so ganz klein, hatte einen schön dünnen krossigen Boden und war gut belegt. Diese Pizza war auch bereits vorgeschnitten. Sie mundete Madame sehr. Meine Pasta, welche ich extra molto picante geordert hatte, sah auch ganz gut aus. Auf dem Tellerrand des recht tiefen Teller, befand sich etwas Grünzeug und insgesamt sechs frische rote Paprikastückchen. Die Portion war größer als ich zuvor gedacht hätte. Die Pasta war schön al Dente, die Sauce sehr sehr lecker und richtig schön scharf, auch die roten Pepperonis waren nicht zu verachten :-)  . Für diese Speisen kann ich bedenkenlos 4 Sterne verteilen. Die Speisen waren geschmacklich besser als in einigen größeren italienischen Restaurants. Daher waren bestimmt auch so viele Abholer / Besteller in der Pizzeria und kurz nach dem wir unsere Speisen erhielten, war die andern Plätze in unseren Speiserraum auch mit weiteren Gästen belegt. Was uns allerdings erstaunte, kurz nach der Servierung unserer Speisen, brachte uns der nette Kellner noch ein Körbchen mit 6 Pizzabrötchen. Wir guckten ihn erstaunt an. Er war auch etwas verduzt und sagte uns, er habe dem Chef gesagt, wir hätten schon Pizzabrötchen von ihm bekommen (die hatten wir ja auch bestellt), doch diese gehörten zu dem Pasta Gericht. Zu Salaten und Pasta Gerichten gibt es automatisch sechs Pizzabrötchen dazu. Na toll, warum bekommt man das nicht direkt bei der Bestellung gesagt bzw. steht es nirgendwo ??? - daher diesmal nur 3 Sterne für den Service, wobei es mir jetzt nicht auf die 2,20€ ankam. Wir baten den Kellner uns dann diese Pizzabrötchen und die übrigen von den bestellten in einer der typischen Pizzabrötchen Papiertüten zu packen, so das man diese abends noch beim TV gucken naschen könnte, was er auch sofort freundlich machte.


Zum Bezahlen geht man dann wieder zur Theke im Hauptraum. Die Speisen wurden eingetippt, allerdings wurde für Madame eine andere Minipizza eingetippt, welche aber 0,30€ günstiger war (Danke für die 0,30€). Auf dem einfachen Kassenbeleg ohne Restaurantangaben usw., stand lediglich Tisch 100, die Nummern der Speisen mit Namen und die € Beträge, bzw. pauschal Getränke mit dem jeweiligen Preis. Darunter die Uhrzeit und das Datum.

Fazit:
Sehr leckere gute italienische Speisen zu einem guten PLV in einem recht einfachen aber recht ordentlichen Ambiente. Von der Außenansicht her haben wir zuvor dort nicht mit so leckere Speisen gerechnet. Wenn es sich mal wieder ergeben sollte, jederzeit wieder gerne.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 31 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Ehemalige User und 31 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.