Zurück zu Die Brasserie · Waldschlöß'l
GastroGuide-User: PetraIO
hat Die Brasserie · Waldschlöß'l in 66953 Pirmasens bewertet.
vor 4 Jahren
"Eine erstklassige Empfehlung…"
Verifiziert

Geschrieben am 13.04.2016 | Aktualisiert am 13.04.2016
Besucht am 08.04.2016
 
… dank Geniesserfreund  marcO74! Manche Tipps kann ich mir gut merken.

Am vergangenen Freitag waren wir unterwegs Richtung Dahner Felsenland. Und auf dem Weg in die Südpfalz steht fest: Der Weg führt IMMER über Pirmasens (wenn der Fabrikverkauf von Peter Kaiser Schuhe geöffnet hat).
Die Empfehlung der Brasserie, vor fast genau 1 Jahr, hatte ich mir gut gemerkt. Und diese liegt gar nicht weit entfernt von Fa. Kaiser.

Zum Mittagessen parkten wir auf dem geräumigen Parkplatz vor dem Restaurant. Das sieht schon von außen verlockend aus.
 
Service:
Reserviert hatten wir nicht. Wir wurden von einer Servicedame im vorderen Restaurantbereich nett empfangen und in den hinteren, gemütlicheren Restaurantbereich geführt. Ein schöner 2er-Tisch für uns.

Ein weiterer Herr aus dem Service kümmerte sich auch noch um uns, beide absolut freundlich, gut geschult und aufmerksam. Sie konnten gut Auskunft geben und hinterließen einen hochmotivierten Eindruck.

Die Karten wurden gereicht und zudem das Tagesmenü angesagt. Freitags ist Fischtag – perfekt für uns.

Die Speisen kamen in sehr angenehmen Abständen.
 
Speisen und Getränke:
Wir bestellten vorab (ohne Karte) unsere Getränke.

1 Flasche Taunusquelle, 0,75 l, zu € 6,00


1 Glas Grauburgunder, 0,2 l zu € 8,00

Mich erfrischte als Fahrerin die Taunusquelle mit prickeligem Nachhall. Der Grauburgunder meines Mannes auch keine schlechte Wahl. Auf  dem Quittungsbeleg schlicht mit „Weißwein“ betitelt, preislich ordentlich für doch recht flachen Geschmack.

Die Karte ist übersichtlich, so steht der Frischeküche nichts im Wege. Gut durchdachte und kreative Speisen sind hier zu finden.
 
Das 3-Gang Mittagsmenü wurde angesagt:

Forellencremesüppchen, Orecchiette mit Lachswürfeln im Safransud, Passionsfruchtcreme für € 19,90!

Auf Wunsch wird das Menü in 30-Minuten serviert, für Berufstätige ein guter Service. Wir hatten ja Zeit und ließen der Küche ihren Lauf.

Zunächst wurden wir noch mit einem Küchengruß erfreut. Luftig frisches Weißbrot und ein Rohmilchschmand. Schlicht mit buntem Pfeffer gewürzt war ich über die Cremigkeit sehr erstaunt, ich dachte schon, es sei Mascarpone.

Unsere Suppen wurden schön heiß,schaumig aufgeschlagen, serviert und verteilten ihr Räucheraroma. Geräuchertes mögen wir beide nur sehr bedingt. Aber der Geschmack der mit frischem Dill bekräuterten Suppe überzeugte vollends – sehr fein und unverfälscht. Der Forellengeschmack sehr mild und das Raucharoma blieb dezent.

Es folgten auf gut vorgewärmten Tellern die safrangelben Orecchiette. Die Portion gut bemessen für ein Mittagsmahl, nicht zu groß. Die Pasta schön al dente, auch hier verteilte sich wunderbar der Safranduft. Der Safran perfekt dosiert, nicht zu viel, nicht zu wenig . Die Lachswürfel saftig, in der Mitte sogar noch leicht glasig. Auf den ersten Blick sah der Lachs sehr wenig aus, er versteckte sich zum Großteil unter den Nudeln. Etwas frischer Babyblattspinat, Coctailtomate und ein Kerbelzweig rundeten das Gericht geschmacklich und für’s Auge ab. Vom Kerbel hätte ich mir noch mehr gewünscht, dieser passte unglaublich gut zur Speise. Sehr schön fand ich, dass das Gericht nur in wenig Rahm geschwenkt und nicht ertränkt wurde.

Das Dessert wurde schlicht im Glas serviert. Die Creme und obenauf ein Passionsfruchtspiegel. Ich hoffe, ich liege nicht falsch, aber Mango war wohl in der Creme auch noch vorhanden. Ein schöner Abschluss, ein schlichtes Dessert für einen Mittagstisch absolut okay.

Ambiente:
Genau mein Geschmack! Ein moderner und sehr gepflegter Landhausstil. Viel Holz, angenehme Beleuchtung, Akustik und Deko, die Tische sauber mit Stoffserviette und Windlicht eingedeckt. Sehr bequeme Bestuhlung, die Tische nicht zu eng gestellt.

Wir hatten einen schönen Blick auf die ruhige Terrasse hinter dem Haus. Vielleicht schaffen wir es nächstes Mal bei schönem Wetter und können dort Platz nehmen.

Toiletten modern, absolut sauber, Frotteehandtücher liegen neben dem Waschtisch bereit.
 
Fazit: Ein tolles Gesamtpaket! Das einzige, was mir nicht so gut gefallen hat: Küchengruß, Suppe, Hauptgang und Dessert: Alles mit Sahne/Schmand. Diese Wiederholung hätte ich bei einer Menüzusammenstellung vermieden. Tut aber unserem gelungenen Schmaus keinen Abbruch!

Danke nochmal an  marcO74: Auf Dich ist Verlass! Alleine hätten wir die Brasserie wohl nicht entdeckt.

DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 28 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 28 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.