Zurück zu Eiscafe Arnoldo
GastroGuide-User: AndiHa
hat Eiscafe Arnoldo in 73614 Schorndorf bewertet.
vor 5 Jahren
"Als Cafe sicher besser denn als Anlaufstelle zum Mittagstisch"
Verifiziert

Geschrieben am 29.11.2015 | Aktualisiert am 30.06.2019
Besucht am 23.11.2015
Aus terminlichen Gründen war ich um die Mittagszeit (oder knapp danach) in Schorndorf unterwegs. Eine Sitzung bei den Stadtwerken war angesagt und ich war zeitig unterwegs und hatte überdies noch nicht zu Mittag gegessen. Dies bedingte natürlich auch mit die zeitige Ankunft.

In der Arnold-Galerie wird sich schon was finden lassen, dachte ich mir. Da sind wir auch privat hin und wieder und ich hatte mir das Arnoldo (Eiscafe, Pizzeria) irgendwie schon zuvor auserkoren zu besuchen.
Ein kleines Cafe, welches sich um einen betonierten Teil (Pfeileraufgabe?) herum schmiegt und ringsum verglast ist.
Drinnen beherrscht eine Theke und eine Eistruhe mit frischem Speiseeis das Bild. Darum herum sind in angenehmer und einigermaßen lockerer Aufstellung Bistrotische und –Stühle platziert. Eigentlich eine ganz angenehme Einrichtung. Das hat mir für ein Bistro durchaus gefallen.
 
Beim Betreten den Kellner zu finden bzw. auszumachen war schon schwieriger.
Irgendwie bin ich es nicht mehr gewohnt einfach so hin zu sitzen und zu erwarten, daß der Service alsbald vorbei kommt.
Wie sich die Zeiten ändern…
 
Ein Herr in mittlerem Alter, der mit umgebundener Gürteltasche vage als Servicekraft auszumachen war interessierte sich dann doch für mich als neuen Gast. Er glotzte mich an und ich erwiderte „Essen“. Emotionslos wurde mir bejahend die Wahl der freien Tische gelassen.
Ich entschied mich natürlich für einen Einertisch in einer hellen Ecke.
Boah, welch „begeisternde“ Begrüßung. Hier scheint man, besonders an sonnigen Tagen, ausgesprochen viel Laufkundschaft zu haben, daß man sich die besondere Gastlichkeit auf Emotionsebene sparen kann.
 
Ein gehefteter und gefalteter DIN A4 Flyer wurde mir als Speisekarte gleich mit an den Tisch gegeben.
Pasta, Pizza und Salate. Was denn sonst?
Keiner hätte es gedacht, aber Pizza geht immer bzw. wird immer versucht.
Sooo schlecht ist es eigentlich nie, als daß man nicht irgendwie davon satt würde.
 
Der darin beworbene Mittagstisch bedeutet, wie ich nach Reichung der Rechnung erfahren durfte, wohl nur die Zeit der warmen Küche während besagten Zeitraumes. Wer also spezielle Mittagsangebote oder gar reduzierte Preise etc. erwartet ist auf dem Holzweg.
 
Ich bestellte mir eine Pizza Thunfisch (7,70) mit dem Hauptdarsteller, Peperoni und Zwiebeln.
 
Die Pizza welche dann an den Tisch kam sah erstmal auch gar nicht so übel aus.
Angenehme Größe, ein Rand welcher etwas aufgegangen war und der Belag war reichlich genug.
Der Belag. Irgendwie vermisste ich da was. Ich hatte ja den Flyer. Peperoni!
Das habe ich dem Herrn bei Gelegenheit mitgeteilt.
Wiederum emotionslos wurde einige Zeit später eine (!) gekringelte Glasschwachmatenpeperoni auf einer Kaffeeuntertasse an den Tisch gestellt.
Ganz großes Kino!
Die, in meinem Fall logische, Nachfrage nach einem scharfen Gewürz oder scharfen Öl wurde negativ bescheinigt. Warum wusste ich das schon vor der Frage?
 
Ok, dann will ich mal mein Urteil zur Pizza abgeben:
Die Pizza ist, wie gesagt, von angenehmer Größe. Der Belag und auch der Teig sind absoluter Durchschnitt. Durchschnitt in der Verstehensweise, daß sie vom Döner-Schnellimbiss auch nicht schlechter hergestellt wird.
Neben dem einigermaßen luftig aufgegangenen Rand hatte sie einen Boden der dünn genug war aber nicht hart. Das ist eigentlich eine Pflichtaufgabe, die man beherrschen sollte. Würze habe ich nur wenig verschmeckt. Das „Boah“ fehlte schon sehr.
In einem italienisch angehauchten Bistro ist die Erwartung eine Andere! Ich erwarte hier ein klitzekleines Bisschen mehr. Sei es ein interessantes Sugo, oder ein klasse Rand und/oder einen würzigen Teig oder was auch immer.
In Summe einfach schwach.
 
Die Preise sind letztlich der Lokalität geschuldet und gehen eigentlich schon.
Die Toiletten befinden sich ein Stockwerk höher und sind insgesamt sauber und modern. Gummisohlen quietschen etwas auf dem Boden, was einen fahlen Nachgeschmack hinterlässt. Ansonsten ist es in dem Bistro aber recht sauber.
 
Fazit:
Es hatte mich schon lange gereizt. Nun aber nicht mehr. Der Service unterirdisch und die Pizza so austauschbar wie eine Handyschutzfolie.
Habe ich jetzt mal probiert, wurde satt, aber nicht mehr.
 
 
 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 22 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 23 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.