Zurück zu “Kleines Café” am Kunsthaus
GastroGuide-User: PetraIO
hat “Kleines Café” am Kunsthaus in 55743 Idar-Oberstein bewertet.
vor 4 Jahren
"Stimmungsvolles und künstlerisches Ambiente, kleine und feine Speisen"
Verifiziert

Geschrieben am 06.09.2015 | Aktualisiert am 06.09.2015
Besucht am 05.09.2015
Seit diesem Jahr hat das Idarer Kunsthaus Gerwert die Pforten seines ansprechenden Gartens für Gäste geöffnet.

Das Kunsthaus ist schon seinen Besuch wert. Über mehrere Stockwerke kann man hier Bilder und andere schöne Dinge für sein zu Hause erwerben. Und eigene Bilder in den rechten Winkel = Rahmen rücken lassen.

Die Kreativität von Angelika und Christian setzt sich nun in der entspannenden Gartenanlage und dem angrenzenden Wintergarten fort. In Idar-Oberstein wird wohl nichts Vergleichbares zu finden sein. Das Ambiente ist wirklich erstklassig, es gibt viel zu entdecken. Vom Verkehr an der Hauptstraße ist in dem wenige Meter zurückgesetzten Garten nichts mehr zu spüren. Lauschige Sitzplätze, Schirme und Bäume spenden Schatten und der Brunnen plätschert sein Lied.

Ein Schild an der Straße weist schon den ganzen Sommer auf das Café hin. Und dieser tolle Sommer war natürlich genau richtig, um dieses Café zu starten.

Gestern haben wir nun endlich mal die Zeit für einen Besuch gefunden. Die Schönwetterphase hatten wir leider verpasst. Draußen war es uns etwas zu frisch, so machten wir es uns im Wintergarten gemütlich. Im Ofen brannte sogar schon ein gemütliches Feuerchen. Die Einrichtung ist modern-rustikal-einfallsreich. Ein Blümchen auf dem Tisch und ein kleines Windlicht.

Von Oktober - April zieht das Café ins Kunsthaus um.

Wir wurden nett vom Inhaberpaar begrüßt. Die tagesaktuellen kleinen Speisen stehen an den Tafeln vor der Küche.
Eigentlich wollten wir nur eine Tasse Kaffee trinken, mein Mann blieb auch dabei. Mich interessierte aber  der Thunfisch auf Ricotta/Kapern mit sardischem Brot zu € 9,00. Dazu dann lieber eine trockene Rieslingschorle statt Kaffee.

Kurz drauf wurde im Wintergarten aufgetischt. Ein großer Pott kräftigen Kaffee mit einem Kännchen gewärmter Milch für meinen Mann.

Der Thunfisch ansprechend im Weckglas, darauf die Ricotta-Kapern-Creme. Das hauchdünne sardische Knuspergebäck zum Dippen dazu ebenfalls im Weckglas. Dazu die gut gekühlte Weißweinschorle.

Der Thunfisch von sehr guter Qualität, das hat man geschmeckt und gesehen! Die Creme schön mit Zitrone abgeschmeckt. So ein richtiger Kapernfan bin ich nicht, aber dies hier war eine perfekte Kombination. Und auch mal eine Leckerei, die mal was anderes ist. Für den doch gehobenen Preis, hätte es allerdings wenigstens etwas mehr Brot sein dürfen!

Die ambitionierte Preisgestaltung liegt nicht nur für Idar-Oberstein im Höchstniveau. Der hausgemachte Kuchen soll jede Sünde wert sein… auch € 5,00 für ein Stück französischen Apfelkuchen oder Zitronenkuchen. Da müssen die Stücke schon groß sein! Oder das Klientel soll gesiebt werden. Nun, es bleibt ja jedem selbst überlassen.

Nichtsdestotrotz: Kunst und Genuss passen hier zusammen! Man sollte sich diese "Entschleunigung" mal gönnen.
 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 24 andere finden diese Bewertung hilfreich.

ryanair456 und 26 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.