Eichbaum Brauhaus
(5)

Käfertaler Straße 168, 68167 Mannheim
Restaurant Kneipe Biergarten Gaststätte Brauhaus
Zurück zu Eichbaum Brauhaus
GastroGuide-User: DaueresserGK0712
hat Eichbaum Brauhaus in 68167 Mannheim bewertet.
vor 1 Jahr
"Donnerstag ist Schnitzeltag im Eichbaum Brauhaus - jetzt wieder öfter !!"

Geschrieben am 23.10.2018 | Aktualisiert am 23.10.2018
Letzten Donnerstag war ein sehr warmer Oktobertag, wir hatten mittags um die 27 Grad, also ließ meine Spontanität eine Idee aufblitzen. Kurz das Handy raus und mich mit meiner besseren Hälfte abgestimmt. Nach Feierabend Treffpunkt im Brauhaus.
 
Was erwartet der erfahrene GG-Leser von einem Brauhaus? Leckere Bierchen, rustikales Essen und einen vernünftigen Service. Einfach und kurz beschrieben - freitags ist im Eichbaum Brauhaus der Burger Tag und donnerstags generell der 

Schnitzeltag.

An den beiden "Festtagen" hat sich in den letzten fünf Jahren nichts geändert und wird sich wohl auch in den nächsten 5 fünf Jahren nichts ändern, dank des starken Euros sind auch die Preise in den letzten Jahren nicht gestiegen – das einzig allein der Dank an die Politik, alles andere war großer Mumpitz.
 
Die Eichbaum Brauerei ist im Stadtteil Wohlgelegen beheimatet, jener mit dem Stadtteil Neckarstadt-Ost ein Bezirk, eines der sechs inneren Stadtbezirke von Mannheim. Der Bezirk bietet vor allem auf der Lange Rötterstr. und am Steingarten viele Einkaufsmöglichkeiten und Dienstleistungen für den täglichen Bedarf. Nach Schulschluss begebe ich mich Richtung Neckar/NUB vorbei und hindurch des Foyers meines geliebten Collini-Center`s , mit seinen 535 Eigentumswohnungen. Noch steht das Foyer und das Schwimmbad, es soll aber abgerissen und neu aufgebaut werden (Mami). Ich laufe über den Collini Steg Richtung Wohlgelegen. Nach insgesamt drei Kilometer Fußmarsch sehe ich ein schickes gelbes Haus mit Rundbogenfenster. Eine große Schiefertafel " Donnerstag Schnitzeltag - 300 Gramm frisch aus der Oberschale geschnitten mit Pommes für 6 Euro " neben grünen Fensterflächen. Jackpot !!
 
Innen geht es modern zu, nebst traditionelle Farben, grünes LED Licht und Sitzgelegenheiten aus Leder, gepaart mit einem riesigen "Eichbaum" Kühlschrank - hier gibt es zahlreiche kleine Bügelflaschen "to go" in diversen Sorten. Ich hatte nicht reserviert, schaute drinnen und draußen, entschied mich dann aber für einen Platz unter den Bäumen. Mit einem Lächeln verfolgte ich das "Arbeiten" der ungelernt wirkenden Bedienungen im Servicebereich. Dazu muss man kein Fachmann sein, dass man merkt, das primär junge Studentinnen am Werk sind, die von aufmerksamen Service so weit entfernt sind, wie der Mond von der Sonne.
 
Ich hatte Durst, wartete ca zehn Minuten bis endlich einer der Bedienungen kam. Sie gab mir eine Karte und ich erklärte ich hätte Durst, wüsste aber nicht was es zu trinken gibt (hab mich einfach mal blöde gestellt). Nach fünf Minuten kam sie wieder, ich erklärte, dass in der Karte keinerlei Getränke stehen würde, sie meinte von oben herab "ach ja?" und gab mir anschließend die Bierkarte. 
 
 Schön, dass es immer noch die "Bierprobe" (6x0,1 Liter) gibt, waren meine ersten Gedanken. Dann weiß ich ja was ich trinken werde. Weit gefehlt, das ganze wird jetzt aufgepimpt mit einer Bierreise – heißt 6x 0,3 Liter Bier nach Wahl als Bier Karussell angeboten, für erfreuliche 12 Euro sehr fair kalkuliert. Dennoch entscheide ich mich für ein ungefiltertes Kellerbier vom Fass, meine Frau, die inzwischen eingetroffen ist, eine alkohlfreie Grapefruit-Bierschorle, natürlich beide Getränke von Eichbaum. 
 
 
Wir schauen in die Karte, welche typische kleine Schmankerl die zum Bier passen beinhaltet. Dazu eine Schnitzelkarte (ohne Grammangabe) ein paar Rumpsteaks (wieder ohne Grammangabe) und siehe da, ein Cordon Blue mit Grammangabe - 300 Gramm Rohgewicht, also eher was für den mittleren Esser. Neben zahlreichen Biersorten (auf der Bierkarte) -  werden auch einige Weine angeboten. Entschieden haben wir uns aber schon in der Mittagspause. 300 Gramm frisch aus der Oberschale geschnitten, frisch paniert, in der Pfanne ausgebacken, dazu Pommes und zwei Achtel Zitrone für den Kampfpreis von 6 Euro. Sah dann so aus:
 
Das Fleisch super saftig und von Schweinesaft strotzend beim Kauen. Heute schmeckt uns das Schnitzel hervorragend gut, dafür machen die Damen (junge Mädchen) ihre Arbeit im Service hundsmiserabel. Laufen immer wieder an „voll gestellten Tischen“ vorbei und nehmen nichts mit, wenn sie ins Lokal innere gehen. Getränke werden zu spät serviert, erst dann wenn die Pilskrone schon wieder unten ist. Am Nachbartisch sitzen englisch sprechende Gäste, sie wollen „Cash“ bezahlen, darauf kommt der Service mit dem EC Gerät und und und …
 
Die Pommes ausgezeichnet frittiert, leicht gesalzen, was den feinen Fleischgeschmack noch unterstützt. Perfekt.
 
Fazit:
Den Donnerstag werde ich jetzt wieder öfters im Eichbaum Brauhaus ausklingen lassen. Beim nächsten Mal sicherlich mit dem angebotenen Bierkarussell ;-)
 


kgsbus und 17 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 18 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.