Zurück zu Gaststätte Kortmann
GastroGuide-User: Berry
hat Gaststätte Kortmann in 48161 Münster bewertet.
vor 3 Jahren
"Großartiges Restaurant"
Verifiziert

Geschrieben am 17.10.2016 | Aktualisiert am 17.10.2016
Auch dieses Jahr hieß es wieder „Oktoberfestgaudi light“ in der Gaststätte Kortmann in Münster-Roxel.
Als Ergänzung zu meiner ausführlichen Bewertung vom letzten Jahr kommt nun dieser Kurzbericht.

Diesmal trauten wir uns, einen Tisch im „Party-Bereich“ zu reservieren. Gegen 19 Uhr war das Lokal schon gut gefüllt, rechts die „normalen Esser“ und links das bayrische Volk. Viele waren entsprechend angezogen, was zur guten Stimmung beitrug.
Die Maß Oktoberfestbier kostet unter 8 Euro und kam stets schnell und gut gekühlt an den Tisch. Die Sonderkarte mit den bayrischen Speisen war etwas umfangreicher als letztes Jahr.
Die Männer wählten Haxe, Rotkohl (auch mit Sauerkraut möglich) und Knödel (auch mit Bratkartoffeln möglich) und süßem Senf zu 12,50. Nach dem Haxendebakel in Aachen hoffte ich, dass sich der traumatisierte Mann nun erholen würde…und es klappte. Die Haxe war ein Traum von goldener Kruste, knackig, krachig, herrlich. Das Fleisch der Haxe fiel vom Knochen vor Zartheit. Dazu Rotkohl und hausgemachte Knödel mit Soße. Seligkeit herrschte auch beim Gegenüber.
Meine Gegenüber nahm den Leberkäse mit Püree, Spiegelei und Salatgarnitur für 8,90 Euro. Die Portion war riesig, zwei dicke Scheiben gut gebräunter Leberkäse, darauf ein Spiegelei, das Püree schön fest und selbstgemacht, der Salat frisch und knackig. Süßer Senf dazu, fertig, lecker.
Ich wählte den bayrischen Schweineschinkenbraten mit Rotkohl und Knödeln für 12,50 Euro. Der Kohl kam separat daher, da die vier großen Schreiben Braten mit reichlich Soße umlegt waren. Der Braten war sehr zart und saftig, die dickliche Soße mein Traum. Würzig, deftig, satt. Die Knödel konnte ich leider nicht probieren, das gab der Platz im Dirndl nicht her.
 
Die Brezeln wie letztes Jahr kein Highlight, aber dieses Mal zumindest nicht hart aufgebacken.
Die Damen und Herren vom Service durchgehend freundlich und herzlich.
 
Um 21 Uhr wurde Rechnung gemacht, da ab dann kein Essen mehr serviert wurde (Bier natürlich weiterhin). Der DJ begann mit seiner Arbeit und die Tanzfläche füllte sich nach einer Polonaise rasch. Insgesamt herrschte sehr gute, ausgelassene Stimmung.
Das Restaurant Kortmann können wir nach wie vor zum „normalen“ Essengehen oder für Feierlichkeiten wärmstens empfehlen.


Lavandula und 17 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lavandula und 16 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.