Zurück zu Romeo e Giulietta
GastroGuide-User: manowar02
hat Romeo e Giulietta in 85051 Ingolstadt bewertet.
vor 2 Jahren
"Zum schnell mal Pizza , Pasta essen ja"
Verifiziert

Geschrieben am 27.01.2017 | Aktualisiert am 27.01.2017
Es existiert eine neue Bewertung von diesem User zu Romeo e Giulietta
Besucht am 21.01.2017 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 15 EUR
Romeo e Giulietta hatte sich vor kurzem in der Münchener Str. niedergelassen  und befindet sich auch im neuen Gutscheinbuch und Schlemmerblock. Dieses nutzten wir heute für unseren Besuch aus. Es liegt direkt an der viel befahrenen Straße gegenüber vom Park. Mit dem parken sieht es nicht so rosig aus. Wir bekamen in der Seitenstraße einen freien Parkplatz am Straßenrand. Auf dem Weg zum Lokal sahen wir etwas zurückgesetzt unter dem Betonbunker drin 4 eigene Parkplätze. Das muss man schon wissen, ansonsten sieht man diese nicht beim vorbei fahren. Der Eingang und die Toiletten befinden sich ebenerdig, es gibt auch noch Sitzmöglichkeiten im 1. Stock.
 
Wir wurden freundlich von einem Herrn in Alltagskleidung begrüßt ,der hat noch nicht mitbekommen, dass Löcher in den Hosen mittlerweile wieder out sind. Er teilte uns mit, wo wir hinmöchten und folgte uns mit den Karten. Er wartete bis wir Platz genommen hatten, reichte uns die Karten und erfragte die Getränkewünsche. Diese ließen nicht lange auf sich warten und wir gaben die Essensbestellung auf. Er stellte dann Wortlos Chili-und Knoblauchöl, Salz und Pfeffermühlen und Parmesan an den Tisch. Die beiden Essen kamen gleichzeitig nach kurzer Wartezeit und er wünschte uns einen guten Appetit. Nun waren wir auf uns alleine gestellt, er war zum größten Teil nicht zu sehen und unsere leeren Teller standen auch eine Zeitlang vor uns bis er sie bemerkte. Er meinte nur – hat geschmeckt- und verschwand damit. Keine Nachfrage , ob wir noch was möchten, genau so wenig wie bei den leeren Gläsern.  Als wir einen kurzen Blick von ihm erhaschen konnten, orderten wir die Rechnung. Er legte den Bon an den Tisch, kassierte ab und wünschte uns noch einen schönen Tag . Eine Verabschiedung gab es nicht, er war schon wieder verschwunden. Service hört nicht nach einer freundlichen Begrüßung auf , man sollte mehr Worte für den Gast übrig haben und ihm das Gefühl vermitteln, man ist willkommen . 2 Sterne
 
Essen
Es gibt eine rote Ledereinbandkarte mit Klarsichthüllen.
 
Die bedruckten Seiten sind sehr zerknittert und die Klarsichthüllen teils eingerissen. Sieht nicht so schön aus. Es gibt hier die üblichen Gerichte wie bei so vielen Italienern. Die Karte vom Schaukasten stimmt aber nicht mit der vom Lokal überein.
 
Wir hatten zwei alkoholfreie Weizen zu je 3,10 €, Pizza Quattro Stagioni- Vorderschinken, Champignon, Artischocken, Paprika, Oliven für 8,90 € und Lasagne mit Hackfleischsoße und Mozzarella ( hätte ohne Gutscheinbuch 8,50 € gekostet)
 
Die Lasagne kam schön heiß an den Tisch und die Nudelplatten hatten noch Biss. Zwischen den Teigplatten befand sich ein wenig Bolognesesoße, der Rest war in der Auflaufform verteilt, hätte wegen uns etwas mehr sein dürfen. Die Soße selber hatte einen guten Geschmack, leicht tomatig und war schön abgeschmeckt. Uns fehlte ein wenig der Gemüse Geschmack von Gelberüben und Sellerie, das den hausgemachten Geschmack wie von Mama ausmacht. Sie war leicht mit Mozzarella überbacken und es wurde noch Parmesan darüber gestreut. Etwas einfach gehalten, schmeckte aber.
 
Bei der Pizza dachten wir erst, da wurde der Schinken vergessen. Der versteckte sich aber unter dem Käse und einem Teil der Soße. Er war hauchdünn geschnitten und von guter Qualität. Die Pizza war richtig schön knusprig-kross. Der Rand knusperte, sie war schön dünn, weichte in der Mitte nur ganz wenig durch und der Teig hatte Geschmack. Das Tomatensugo war gut abgeschmeckt worden , passte, man hat ja was zum nachwürzen bekommen. Die Champignons waren frisch, die Paprika noch leicht knackig und die Oliven und  Artischocken schmeckten auch.
 
Es gab eine Salz-und Pfeffermühle dazu. Das Knoblauchöl schmeckte nur etwas dezent nach Knoblauch, es war mehr Öl als Knoblauch. Das Chiliöl hatte eine schöne schärfe, hier hätten wir uns noch ein paar Chili Stückchen mehr drin gewünscht um von denen noch schärfe zu bekommen. Der Parmesan war fein aufgerieben, nicht trocken und hatte einen guten Geschmack, bessere Qualität.
 
Nichts besonderes, aber für den Preis ein gutes Essen, 4 Sterne.
 
Ambiente
Man muss hier dazu sagen, es ist ein Betonbunker, alles aus reinen Beton, Wände, Decken, Boden. Ein Teil davon ist sehr hoch und beim anderen Bereich befinden sich darüber noch Sitzmöglichkeiten.  An zwei Seiten befinden sich große Fensterfronten, der Ausblick auf die Straße , na ja, was soll man da sagen. Es gibt einen Temperierschrank mit Spirituosen, der manchmal schon etwas lautere Geräusche von sich gibt.
 
Es wird hier viel mit Bildern dekoriert, an einer Wand mit Pflanzen. Es hängen Weinflaschen an den Wänden und einige Gitarren liegen rum. Die Bestuhlung besteht aus roten Kunstlederbänken und Tischen in größerer Form.
 
Es gibt dann noch kleinere Tische an denen sich Kunststoffstühle in rot, weiß und schwarz dazu gesellen. Im Bereich der Theke wird viel mit frischen Blumen dekoriert.
 
Eingedeckt sind die Tische mit grauen Läufern, weißen Serviette, Gabel ,Löffel und  Messer und auf jedem Tisch steht eine andere Form von Glas in dem sich ein Teelicht befindet.
 
Wer die Toiletten besucht, sollte sich nicht erschrecken, die Wände sind komplett schwarz gestrichen und durch die paar LED Lichter wirkt es schon ein wenig grusselig.
 
Es ist und bleibt halt ein Betonbunker, wir finden sie haben es schön gelöst. Zum schnell mal Pizza oder Pasta essen finden wir passt es, zum schön italienisch essen gehen würden wir jetzt nicht herkommen.  4,5 Sterne.
 
Sauberkeit

Im Lokal selber war alles sauber. Auf den Toiletten sollte man besser sauber machen. 3,5 Sterne
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 19 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Keeshond und 19 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.