Schmälzle
(1)

Kirchgasse 10, 72070 Tübingen
Schnellrestaurant Imbiss
Zurück zu Schmälzle
GastroGuide-User: Minitar
hat Schmälzle in 72070 Tübingen bewertet.
vor 3 Jahren
"Drucketse um die Mittagszeit"
Verifiziert

Geschrieben am 18.12.2015
Besucht am 09.12.2015
Schmälzle im Herzen von Tübingen ist über Mittag der absolute Renner und brechend voll. Selbst vor der Türe, in der Fussgängerzone, stehen eng gedrängt essende, kauende, mampfende Menschen mit Schmälzle-Köstlichkeiten, die so frisch sind, dass sie noch dampfen.
 
Eigentlich muss man sich wundern, wieso das Konzept nicht schon früher entdeckt wurde. An langen Kühltheken ist portionsweise und ganz individuell abgepackt die tagesfrische, eben zubereitete Ware zu bestaunen. Die Bandbreite ist enorm: eine riesige Auswahl an leckeren Fleischgerichten (Schnitzel, Geschnetzeltes, Rouladen, Buletten etc.), würzigen Wurstwaren aller Couleur, selbstgemachten Spätzle, Klösse und Knödel, knackigem saisonalen Gemüse und frischen Salaten und  natürlich ganze Menüs und Tellergerichte. Man geht an den Theken entlang und nimmt sich in Selbstbedienung das Gewünschte: das kann man dann entweder mit nach Hause nehmen und dort noch einmal nach Gusto zubereiten – oder es gleich vor Ort erwärmen und zubereiten lassen und dann daselbst verspeisen. Das geht rappelschnell, denn das Personal ist tatkräftig, energisch, gut gelaunt und stressresistent.
 
An einem beliebigen Wochentag um die Mittagszeit herum ist das Lokal fast wegen Überfüllung geschlossen. Die Schlangen reihen sich bis weit vor die Türe. Vor allem Studenten, alternative Hausfrauen, Werktätige aus der Gegend, Touristen, Durchreisende, Mütter mit Kindern, Rentner und verliebte Paare habe ich gesehen. Also: das ganze Spektrum. Wer seine Speisen vor Ort verzehren will, hat allerdings wenig Platz: zwei Tische drinnen, drei Tische bei gutem Wetter draussen. An Phobien darf man als Kunde nicht leiden. Denn es ist wahnsinnig eng und laut und duftet nach allem möglichen.
 
Ich habe bei meinem Besuch ein weihnachtlich aromatisches Blaukraut gewählt, das mit Apfelsaft und Kirschsaft (!) eingekocht worden war und über einen beträchtlich hohen Rotweinanteil verfügte. Das Ganze einzigartig gewürzt mit Anis, Zimt und Koriander. Ebenfalls erste Sahne war die indische Linsenspeise, die an das klassische Dal erinnerte und sehr bekömmlich war. Das Schmälzle bietet wochentags rund 6-8 verschiedene frische Spezialitäten an, so dass man eigentlich immer wieder kommen kann und nie gelangweilt wird. Vieles würde ich in dem Bereich Hausmannskost verorten, allerdings wird auch die internationale Küche mit manchen Reminiszenzen nach Indien, Thailand und Übersee gepflegt. Das hochprofessionell gekochte Essen wird absolut hygienisch angerichtet und feinstens präsentiert. Da kann sogar Herr Doktor nicht meckern!
 
Interessantes Phänomen: als ich am späten Nachmittag noch mal bei Schmälzle vorbeischaue, ist die mittags rappelvolle Location vollkommen verwaist und leer. Vielleicht sollte man hier entgegen des Stroms schwimmen? Das versuche ich bei meinem nächsten Besuch. Denn die Preise sind überraschend moderat und sehr angemessen; das Angebot einfach riesig und tagesaktuell.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Carsten1972 findet diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 findet diese Bewertung gut geschrieben.