Zurück zu FelsenGraf - Steakhouse
GastroGuide-User: PetraIO
hat FelsenGraf - Steakhouse in 66994 Dahn bewertet.
vor 2 Jahren
"Gelungene Mittagsrast im Dahner Felsenland"
Verifiziert

Geschrieben am 27.06.2018 | Aktualisiert am 27.06.2018
Besucht am 09.05.2018 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 33 EUR
Einen guten Eindruck machte der FelsenGraf bereits bei unserer kurzen Einkehr zum Durstlöschen 2016. Die Rückfahrt unseres pfälzer Kurztrips führte am Dahner Felsenland vorbei. Und „ganz zufällig“ fand mein Mann mal wieder eine Burg zum Besichtigen die wir noch nicht kannten.

Zur Stärkung passte dann der FelsenGraf. Kostenfreie Parkplätze stehen reichlich zur Verfügung. Das Restaurant und erst recht der Außenbereich bietet zahlreiche Sitzplätze mit bequemer und gepflegter Bestuhlung. Hier ist in der Saison der Wanderer, Kletterer, Biker und sonstigen Freizeitler sicherlich richtig was los. Vorsaison und Wochentag – bei uns war alles entspannt. Sicherlich geht es hier in der Saison ordentlich rund. Ein Candle-Light-Dinner darf man hier nicht erwarten, muss aber ja auch nicht immer sein!

Der FelsenGraf ist der rustikale Partner des Spa-Hotels Felsenland.

Das Badeparadies Felsenland, Campingplatz, Jugendherberge, Sportpark, Wanderwege sind die unmittelbaren Nachbarn. Der Felsen „Braut und Bräutigam“ eine ca. 26 Meter hohe doppelte und bei Kletterern beliebte Felsformation, direkt gegenüber.

Schönes Wetter, wir konnten uns einen schönen Platz im Biergarten aussuchen und auch der junge Herr im Service signalisierte: „Komme gleich!“

Dem war auch so. Wir bestellten uns je eine Weinschorle, 0,5 l - € 4,80. Lobenswert: Auf dem Rechnungsbeleg erscheint nicht nur die Schorle, sondern auch „Riesling Weinbiet“ (eine regionale große Winzergenossenschaft).
Nach gutem und reichlichen Frühstück waren wir noch nicht ausgehungert. Wir wählten aus der gut sortierten Hüttenkarte.

Mein Mann entschied sich für den „Junior-Burger“ Handmade Beefmix, ca. 140 g, knackfrischer Salat, spanische Fleischtomaten, Gurken, pfälzer Zwiebeln, Burgersauce - € 6,90 und eine kleine Pommes (ich sehe erst jetzt auf dem Beleg – wurde nicht berechnet – eigentlich € 2,50 - DANKE).

Die Karte gefiel mir ausgesprochen gut. Meine Wahl fiel dan auf den FelsenGrafSalat mit Schafskäse.
Würziger Schafskäse mit großem gemischten Blattsalat, dazu Tomate, Gurke und Rohkostsalaten der Saison - € 12,90.

Kühle Schorlen erreichten uns kurze Zeit nach der Bestellung. Auch die Speisen kamen recht flott, der nette Serviceherr wünschte einen guten Appetit.

Der Burger ohne jede Beanstandung meines Mannes.
Junior-Burger mit Pommes
Die Größe so wie erwartet, ähnlich der bekannten Fastfood-Häuser, aber geschmacklich nicht vergleichbar. Sehr gut gebratener Patty / gebratenes Patty (der oder das? Wer nicht fragt bleibt dumm!). Die detaillierte Beschreibung der Karte fand sich auf dem Teller wieder. Alles frisch, gut zubereitet, auch die Pommes schön knusprig. Passt.

Gepasst hat auch mein Salat, der mit frischem Baguettescheiben serviert wurde.
FelsenGraf Salat mit Schafskäse
Baguette zum Salat
Ein großer bunter Teller, kein welkes Salatblatt, leichtes und mildes Essig-Öl-Dressing. Unter den Blattsalaten und dem Fetakäse fand sich ein separat marinierter Rote-Beete-Salat mit angenehmer Süße durch Preiselbeeren.

Kurze Einkehr – sehr netter aufmerksamer Service – Ambiente / Einrichtung passend-modern-rustikal, sauber und gepflegt. Modernes und einwandfreies WC im Untergeschoss, ich habe leider nicht aufgepasst, ob es einen Aufzug gibt.

Ein Kurzurlaub im Hotel Felsenland wird immer wahrscheinlicher! Ein Kollege ist aktuell dort, ich bin gespannt auf seinen Bericht (leider nicht hier nachzulesen).
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 19 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 19 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.