Zurück zu STELLA Scheunenrestaurant & Biergarten
GastroGuide-User: Nolux
hat STELLA Scheunenrestaurant & Biergarten in 55618 Simmertal bewertet.
vor 2 Jahren
"Die Erwartungen wurden deutlich übertroffen."
Verifiziert

Geschrieben am 24.08.2017
Besucht am 11.08.2017 Besuchszeit: Abendessen 6 Personen Rechnungsbetrag: 80 EUR
Stella Restaurant und Biergarten


Da dauert es nun fast ein Jahr, bis sich Nolux und PetraIO wieder treffen. Feststellung: Das darf nicht wieder so lange dauern!
Geplant war schon länger ein Treffen, irgendwie haben wir uns nie unter einen Hut bekommen. Doch am 11.08. sollte es endlich wieder so weit sein. Das wir noch eine Freundin samt Tochter mitbringen würden war zum Glück kein Problem. Also reservierte ich per Email einen Tisch für sechs Personen, was mir recht schnell positiv bestätigt wurde.
Das Scheunenrestaurant und Biergarten STELLA in Simmertal liegt zentral im Ortskern. An Parkplätzen gibt es nur die öffentlichen auf der Straße. Wer suchet der findet.
Wir vier waren dann kurz vor der Zeit am Lokal und sind dann schon mal rein. Allein. In den Hof hinein. Ohne Petralein. Da standen wir nun im Biergarten. Vor uns lag ein Hund. Den kümmerte es aber am wenigsten dass wir etwas essen wollten. Der ursprüngliche Plan war ja draußen zu sitzen, aber der November zog es vor mitten in den August zu fallen, und somit ließen wir die drei rüstigen Damen alleine ihr Viertel trinken. Nur wo geht es in die gute Stube? Kein Mitarbeiter zu sehen. Die Tür links führte auch nicht zum gewünschten Ziel. Hmm. Von geradeaus kam ein Bub mit Vater aus einem Scheunentor. Die Tür knapp ein Meter fünfzig hoch. Soll da das Scheunenrestaurant hinter sein? Tatsächlich. Gebückt hindurchgeschlüpft und am Vorhang vorbei gekämpft steht man in der Scheune. Das Ofenfeuer prasselte (im August), die dezente Beleuchtung tat ihr übriges um eine gemütliche, wohlfühlende Atmosphäre zu schaffen.
Der Herr hinter der Theke erkannte sofort das ich reserviert hatte, nannte sogar den Namen. Wir durften dann am langen, reservierten Tisch Platz nehmen. Platz für acht. Die Bänke waren in der Art von Bierzeltbänken mit Rückenlehne. Die Tische mit rot-weiß-karrierten Tischdecken bedeckt. Ansonsten nix. Wir bekamen dann gleich die Karten und die Farge nach Getränken gestellt. Hmm. Wenn noch nicht mal in der Karte alle Getränke stehen, woher soll man ohne Info wissen was man möchte? Also um Bedenkzeit gebeten und einen Blick in den Bierkühlschrank geworfen. (Und sowas im Weinland Nahe) Da stehen ja außergewöhnliche Sachen. Zwickl Kellerbier, Störtebecker Roggenweizen, Bersteinweizen, und die feinen regionalen Spezialitäten der Kirner Privatbrauerei.
Fräulein wollte einen trockenen Riesling, da keiner im offenen Ausschank, wurde ihr trotzdem einer vom Flaschenarsenal geöffnet. Löblich!
Dann kamen auch schon Obersteiner. Herzliche Begrüßung war obligatorisch. Platz genommen, Karte studiert und dann bestellt. Getränke kamen dann stetig aber zügig. Ich entschied zum Erstaunen von Petra zu einer kleinen Bierprobe und begann mit dem Zwickel. (0,5 / 3,40€) Süffig, lecker, passt! Fräulein bekam ihren trockenen Riesling vom Weingut Weber / Monzingen (0,1 / 2,80€). Auch eine Flasche Wasser fand den Weg an den Tisch. (1,0 /4,90€) keine Ahnung wer das trank ;-)
Zwischen interessanten, lustigen und schönen Gesprächen war auch Zeit sich umzusehen. Und was man sah gefiel. Offenes Mauerwerk, rustikale Einrichtung, gemütliches Ambiente. Und fast voll besetze Hütte. Auch mit ein Grund wieso es an diesem Freitag nur eine reduzierte Karte gab. So erkläre der Chef des Hauses, dass sie gerade an so gut besuchten Tagen nicht mehr die volle Karte bedienen können. So gab es hauptsächlich Burger, Flammkuchen, Feta Variationen und ein paar andere Kleinigkeiten. Und nicht den von Petra hochgelobten und erwarteten Super Food Salat. Sie wurden dennoch fündig.
Eigentlich löblich, die Karte zu reduzieren um die Küche zu entlasten. Aber wirklich zeitig bekamen wir das Essen nicht. Mit der Wartezeit für die Vorspeise konnte man noch leben:


Beilagensalat (3,90€)

Beilagensalat

Nicht nur optisch toll. Alles frisch, alles lecker. Lollo Rosso und Bionda, sogar Feldsalat (mit Aroma!) Gurkenscheiben, Radieschenscheiben und (leider) rohe Paprikastreifen. Dazu ein feines, schmackhaftes Dressing mit groben Senf und gutem Öl. Eine ordentliche Portion, die beinahe schon statt machte. 4*


Da brauchte es erst mal ein weiteres Bier um nachzuspülen. Diesmal ein Störtebecker Roggenweizen (0,5 / 3,60€) Was es nicht alles gibt. Ein wirklich feiner, toller aber auch kräftiger Geschmack. Und da das vielen Quatschen um die Wartezeit zum Hauptgang so anstrengend ist und durstig macht , gab es kurz nach dem Servieren der Hauptspeisen noch ein weiteres Roggenweizen :-)


Burger Chili Cheese Bacon (extra scharf bestellt) (10,90€) plus Pommes (2,50€)

Burger Chili Cheese Bacon

Auch hier wieder ein Hingucker. Fast mannshoch hielten zwei Holzstäbe und ein Messer das Fleisch zwischen den beiden Hälften des Buns. Laut Karte 200 Gramm feines Rindfleisch (Rasse stand dabei, leider vergessen). Durchgebraten aber noch saftig. Dazu feiner Bacon, Cheddar Käse, eine Art Bolognese Soße? und Röstzwiebel, Tomaten, Gurken und Salat. Zwischendrin ein paar Jalapenos. Hätte gerne ein paar mehr gehabt damit es noch etwas schärfer wäre. Aber insgesamt ein sehr geiler Burger. Und der erste den ich mit Messer und Gabel essen musste, weil er so mächtig war :-)
Die Pommes, welche im Weckglas serviert wurden, gaben auch keinen Grund zum Meckern. Auch sehr gut. 4,5*


Flammkuchen Chilli Con Carne (9,90€)

Flammkuchen Chili con carne

Um es kurz auf den Punkt zu bringen. Groß, knusprig, perfekt gewürzt und äußerst schmackhaft. Die Hackfleischsoße war genug, dazu feine Chilistreifen, Zwiebeln und fertig ist das feine Ding. Allein der Teig war wohl nicht selbst gemacht. Geschenkt. 4*


Die Idar-Obersteiner waren ebenfalls zufrieden mit ihren Burgern, der klassische Flammkuchen unserer weit gereisten Freundin war ebenso wenig zu verachten wie der überbackene Feta.
Und da der Burger, bzw. der Chili Flammkuchen dann doch irgendwann mit Schärfe glänzten (zumindest ein bisschen) und der Abend noch so jung und schön war, gab es noch ein Bierchen. Diesmal ein Störtebeker Bernsteinweizen (0,5 / 3,40€) Auch fein, etwas süffiger aber nicht so kraftvoll wie das Roggen. Jedenfalls war danach Schluss. (Hier zählt ja eh keiner mit)
Bezahlt wurde bar am Tisch. Kartenzahlung geht nicht. Glück fürs Fräulein, da sie eigentlich zahlen wollte, aber nix Bares dabei hatte. So sind die Frauen... Ach, und nen anständigen Beleg gibt es auch nicht.
Der Chef erzählte uns noch ein wenig über finanzielle Betriebsführung und weitere Maßnahmen die der Scheune zu Gute kommen sollen. Das was bisher geleistet wurde kann sich sehen lassen. Sogar die Toiletten im ersten Obergeschoss wurden liebevoll renoviert (hier verweise ich auf Bilder in der Bewertung von PetraIO)

Alles in Allem ein schönes Fleckchen mitten in Simmertal am Rande des Kellenbachtals. Wir kommen wieder! Hoffentlich mal in den Biergarten!


Fazit:

Die Erwartungen wurden deutlich übertroffen. Frische Küche, gut umgesetzt, lecker serviert. Allein die Taktzeiten aus der Küche lassen zu Wünschen übrig. Dennoch gute, verdiente 4* fürs Essen.
Der Service wurde meist vom Chef persönlich übernommen, beim Servieren der Speisen bekam er weibliche Unterstützung. Am Ende kam auch mal die Küchenchefin nach draußen um kurzen Plausch mit den Gästen zuhalten. 4*
Man fühlt sich sehr wohl in der Scheune. Alleine das offene Mauerwerk und die heimelische Atmosphäre hätten 5* verdient. Drumherum wirkt aber alles noch wie auf der Baustelle. Daher einen halben Stern Abzug.
Sauberkeitstechnisch gibt es nicht viel zu maulen. Durch das schwache Licht war auch nicht viel zu sehen ;-) Aber im ernst. Kein Grund zur Klage. 4*
Das PLV finde ich sehr gut. Trotz dem exklusiven Bier, den riesen Portionen kann man über die Preisgestaltung nicht meckern. Dazu wird wert auf die Herkunft der ausgewählten Zutaten gelegt. Vorbildlich! 5*


5 – unbedingt wieder


(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder - nach "Küchenreise")
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 19 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und 19 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.