Zurück zu Kapo - Cafe & More
GastroGuide-User: manowar02
hat Kapo - Cafe & More in 94060 Pocking bewertet.
vor 4 Jahren
"Ob wir es nochmal besuchen, eher nicht"
Verifiziert

Geschrieben am 14.06.2017 | Aktualisiert am 14.06.2017
Besucht am 26.05.2017 2 Personen Rechnungsbetrag: 15 EUR
Bin gerade beim reinladen etwas durcheinander.
Eingetragen unter Kapo-Cafe&More
Am Haus steht Wiener Cafe
Auf dem Bon steht Karlstetter Cafe

In der früh aufgestanden jammerte Spotzl schon wieder er hätte Hunger, gab es doch gestern Abend kein Fleisch. In Bad Füssing hatte noch nichts auf so machten wir uns auf den Weg nach Pocking. Mitten im Ort auf dem öffentlichen Parkplatz geparkt sahen wir schräg gegenüber die Aufschrift am Haus Wiener Cafe in einer Bäckerei. Es liegt mitten in Pocking an der Durchgangsstraße. Auf den öffentlichen Parkplätzen muss man erst nach einer Stunde blechen, sie haben aber auch im Hinterhof eigene Parkplätze. Am Eingang von der Straße aus gibt es zwei Stufen. Vom Parkplatz aus gibt es einen Biergarten und einen Wintergarten. Hier kommt man ebenerdig rein. Die Toiletten liegen allerdings im Keller.
 
Service
Beim betreten wurden wir freundlich begrüßt und wir suchten uns einfach einen Tisch aus . Es steht auf jedem Tisch eine Karte und so konnten wir schon wählen bis nach einiger Zeit eine Dame an den Tisch kam und meinte bitte schön. Die Damen tragen hier schwarze Oberteile und rote Bistroschürzen. Wir gaben die Bestellung auf uns sie fragte nach on es eine Tasse Kaffee oder ein Haferl sein soll. Die Getränke kamen mit der Ansage an den Tisch was es ist und man konnte mitteilen wen was gehört. Das gleiche passierte mit den restlichen Tellern. Sollte man als Bedienung eigentlich schon wissen, wenn man die Bestellung selber aufnimmt. Es war ja auch nicht viel los. Es kam alles häppchenweise an den Tisch, Platz machen am kleinen Tisch mussten wir selber und bei Ablieferung des letzten Tellers meinte sie – an guadn-. Sie kam erst wieder zu uns als alles leer war und hier ließ sie sich auch sehr Zeit. Es traf ja auch eine neue Kollegin ein, da musste man schon die neuesten News austauschen, war doch gestern auch Vatertag. Nun kam sie dann doch mal zu uns und meinte- Bei ena olles in Ordnung- wir meinte ja und orderten die Rechnung. Hier kam auch wieder ein Small Talk mit der Kollegin dazwischen. Sie legte dann einen ordentlichen Boa an den Tisch, nannte den Betrag und nach dem bezahlen meinte sie – Danke , an schena dog no-. Beim verlasen wurden wir noch freundlich verabschiedet. Sie ist zwar nett und freundlich, aber unter Service haben wir eine etwas andere Vorstellung als hinstellen und abholen. 1 Stern
 
Essen
Die Speisekarte hat einen roten Ledereinband mit dem Logo vorne drauf , ist von der kleineren Variante und beinhaltet Klarsichthüllen. Zusätzlich gibt es noch aus bedruckten Karton eine Cocktailkarte.
 
Es gibt eine schöne Auswahl an verschiedenen Frühstück Angeboten.
 
Auch Hauptgerichte sind in kleiner Anzahl vertreten und es gibt eine wechselnde Wochenkarte.
 
Wir hatten einen Pfefferminztee für 2,30 € Hier gab es Kandiszucker mit dazu.
 
Und eine Tasse Kaffee für 2,20 €. Hier gab es ein Kännchen mit Dosenmilch dazu. Diese Kännchen haben wir schon lange nicht mehr gesehen.
 
Zum Frühstücken entschieden wir uns für das Frühstück nach Art des Hauses, Rührei mit Schinken und Butterbreze für 5,20 €
Die Butterbreze kam auf einem Teller, war bereits aufgeschnitten und dazu gab es ein Stück verpackte eiskalte Butter. Wie soll man so eine Steinharte Butter streichen und bei einer Butterbreze gehen wir davon aus, sie wird schon fertig geliefert. Die Breze selber war mit sehr wenig Salz versehen und ein wenig hart. Geschmacklich jetzt nicht der reiser.
 
Das Rührei war schön fluffig angebraten , es gab ordentlich Schincken mit drinnen. Dieser war von einfacherer Qualität und in Stücke geschnitten. Bestreut war es noch mit frischen Schnittlauch , von würze selber konnten wir jetzt nichts raus schmecken.
 
Dann hatten wir noch Mediteranes Frühstück – 1 Spiegelei, Schinken, Tomaten-Mozzarella, Frischkäse, Butter, Marmelade und Baguett für 5,50 €
Es gab 4 Scheiben Baguett, es war frisch und luftig gebacken mit schön krossen Rand, geschmacklich eher einfach gehalten
 
Der Rest wurde in einem Ständer serviert. Oben drauf gab es ein super gebratenes Spiegelei. Das Eiweiß schön durch, leichte krosse stellen und der Dotter butterweich. Es wurde perfekt mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit frischen Schnittlauch bestreut. Warum würzt man dann das Rührei nicht ?
 
Auf der zweiten Etage gab es zwei Scheiben Schinken von einfacher Qualität, nicht besonders im Geschmack. Ein Stück verpackten Butter und zur Deko Salat und Tomate. Ein Glas von einem Bekannten Marmeladenhersteller in der Variante Erdbeere.
 
Bei der Marmelade darf man sich nicht vom äußeren täuschen lassen. Als das Glas angefasst wurde kam uns etwas schon komisch vor, das Glas klebte komplett außen rum. Nach dem öffnen stellte sich auch heraus warum. Hier wurde nur das Glas verwendet und eine günstige Marmelade ohne viel Geschmack und nur süß eingefüllt. Appetitlich ist was anderes.
 
Auf der dritten Abteilung gab es ein Schälchen mit Frischkäse. Hier wurde die Variante mit Kräutern gewählt und wir können uns vorstellen wo die herkam, selbst gemacht finden wir nicht. Dann gab es sehr weiche Tomatenscheiben ohne Geschmack und einen Mozzarella in Scheiben geschnitten mit drauf. Dieser hatte auch nicht mehr Geschmack als die Tomaten. Es wurde noch Balsamico Essig und Olivenöl darüber gegeben.
 
Man muss den Preis rechnen, ist schon klar, aber dann verlange ich doch etwas mehr und habe bessere Qualität oder was besonderes drauf. Das hier kann ich mir vom Discounter auch holen da brauch ich nicht wohin gehen. 3  Sterne
 
Ambiente
Es gibt hier verschiedene Bereiche. Außen rum eine Eckbank mit rotem Kunstlederbezug. Einen Teil davon mit kleinen runden Marmortischen und Stühlen davor, im Stile wie in einem alten Wiener Kaffeehaus. Im Bereich der Fenster gibt es etwas größere Tische. Die Bereiche werden zum Teil mit Glasscheiben abgetrennt.
 
Nach hinten raus Richtung Außenbereich gibt es noch einen Art moderneren Lounge Bereich.
 
Auf dem Tisch gibt es eine Speisekarte, einen Zuckerstreuer und ein Glas mit Teelicht.
 
Zum würzen gab es leider keine Mühlen nur diese Salz-und Pfefferstreuer wo der Pfeffer eh keinen Geschmack mehr hat.
 
Es hat uns soweit gut gefallen für ein Frühstück, zum essen gehen wäre es nicht so unser Ambiente. 4 Sterne
 
Sauberkeit

Schön ist es halt nicht wenn man bevor man sich hinsetzt die Brösel von der Bank räumen muss. Die Tische sollte man auch gründlicher putzen , so das nicht der Zuckerstreuer und das Glas mit Kerze darauf fest pikt. Damentoilette wurde nicht besucht, auf den Herrentoiletten die üblichen Staubspuren. Ansonsten war alles sauber. 3 Sterne
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 18 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Pepperoni und 17 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.