Zurück zu Bürger`s
GastroGuide-User: manowar02
manowar02 hat Bürger`s in 80992 München bewertet.
vor 1 Woche
"Sehr überrascht, hätten wir so nicht gedacht."
Verifiziert

Geschrieben am 24.11.2021
Besucht am 04.09.2021 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 44 EUR
Angekommen , eingecheckt und nun ein kühles Bier nach den Strapazen der A 9 Baustelle. Dass Bürgers befindet sich gegenüber der U-Bahn Haltestelle Moosach, gut wenn man den richtigen Ausgang nimmt. Den wissen wir leider nicht, nutzten diesmal keine U-Bahn. Es befindet sich an der , wir sagen mal an der Durchgangsstraße. Am Straßenrand gibt es einige Parkplätze, diese waren aber während unserer Besuche sehr begehrt. Ein paar Schritte entfernt gibt es auch einen Parkplatz vom Bahnhof Moosach. Wie man diesen nutzen kann können wir aber nicht sagen. Der Außenbereich befindet sich vorm Haus und zusätzlich am erweiterten Bereich vom Gehweg. Zwischen den Bereichen laufen dann schon mal Leute durch. Hier ist es ebenerdig, ins innere kommt man durch eine Stufe und dort geht es zur Toilette mit nochmal einer Stufe.
 
Service
Beim ersten Besuch wollten wir ja nur ein Bier trinken. Wir suchten uns einen Platz ohne Reservierungschild und ein Herr in Alltagskleidung, erkennbar als Servicekraft durch einen schwarze Bistroschurz begrüßte uns freundlich. Er hatte die Karten dabei und auf unsere Frage ob es auch möglich sei nur was zu trinken gab es ein – aber kein Problem, wissen sie schon was-. Unsere Frage nach dunklem Weizen wurde bejaht. Diese kamen rasch mit einem bitte schön und wir zahlten auch gleich. Es gab ein danke schön und eine freundliche Verabschiedung.
 
Am nächsten Tag schlugen wir dann zum Mittagessen auf. Der Herr erkannte und gleich wieder , begrüßte uns freundlich und meinte zwei dunkle Weizen. Wir bejahten dieses und baten diesmal auch um die Karte. Diese reichte er uns auch gleich und und hatte auch den Krug mit Besteck und Servietten dabei .
 
 Kurz darauf kamen die Getränke mit einem zum wohl . Wir waren auch schon fündig geworden, es wurde aber mitgeteilt das die Pfifferlinge heute aus wären ( ? Samstag – gerade geöffnet- schon aus ?) Schön währe es wenn man das einen sagen würde beim Karten reichen da doch einige Gerichte damit auf der Wochenkarte stehen. Also nochmal schauen. Die Essen ließen nicht lange auf sich warten , kamen gleichzeitig und er wünschte uns einen guten Appetit. Eine Nachfrage unterm essen ob alles passt gab es nicht. Die leeren Teller wurden gleich bemerkt und nachgefragt ob es uns geschmeckt hat. Die Weizen fast leer und der meinte ob er noch zwei bringen soll. Wir teilten mit das wir zahlen würden und er kam auch gleich mit einem ordentlichen Bon zu uns. Er bedankte sich bei uns, verabschiedete uns herzlich und wünschte uns noch einen schönen Tag. Beim verlassen gab es noch die Worte – bis zum nächsten mal.
 
Wir denken mal es gibt hier viele Stammgäste und es ist bewundernswert wir der Herr das alles weiß. Wenn Gläser fast leer sind wird schon neues Getränk gebracht , andere betreten den Biergarten und schon kommt das Getränk. Von uns aus 4 Sterne
 
Essen
Es gibt hier viele Schiefertafeln mit Angeboten. Verschiedene Tage wie zum Beispiel Burger Tag. Wir entschlossen uns hier zu essen nach dem ersten Besuch, da wir einige Gerichte gesehen hatten. Es gibt hier quer durch die Küchenstiele alles möglich und auch eine große Auswahl davon. Pizza, Burger, Fleisch, Fisch, Nudeln, spanisch, Falafel …….
Die Karte besteht aus bedruckten Karton den man mehrfach ausklappen kann und mit einer Büroklammer wird noch eine Wochenkarte angeheftet.
 
Wir hatten beim zweiten Besuch zwei dunkle Weizen zu je 3,80 € , Cordon Bleu Mexiko gefüllt mit Tomaten, Jalapeno und Käse dazu Kartoffelgurken Salat für 14,80 € und Scampi vom Grill – Riesengarnelen vom Grill mit gemischten Salat und Knoblauchbrot für 22.- €

Das Cordon Bleu war wunderbar gebraten worden, knusprige Hülle und gar nicht fettig. Es gab einen schmackhaften Käse darin der zart zerlaufen war , ein paar Tomatenscheiben mit wenig Kernen und in Scheiben geschnittenen Jalapenos mit ordentlicher schärfe. Mit diesen wurde nicht gespart und vom würzen her passte es auch super. Noch nie gelesen und gehört und es schmeckte lecker, gerne wieder. Der Kartoffelgurkensalat war sehr schön schlotzig aber noch mit Kartoffelstückchen mit Biss dabei. Es war eine gute Kartoffelsorte mit schön Geschmack. Die Gurken wurden ist Stückchen geschnitten und waren frisch. Hier hätten wir uns ein wenig mehr würze an Salz, Pfeffer und Essig gewünscht. Er war aber trotzdem nicht schlecht. Es gab einen Schnitz Zitrone mit dazu und als Deko eine Scheibe Tomate und ein Stück Blattsalat.
 
Die Garnelen kamen ohne Kopf, der Schwanz war noch als Schale vorhanden und zum Teil noch etwas Schale und Füßchen. Einen extra Teller für die Schalen gab es nicht. Man hatte aber auch Platz am Teller. In der Mitte gab es zwei große Blätter Lollo Rosso Salat die nicht mariniert waren ( es gab zum Glück reichlich Dressing beim Salat , so konnte man ihn dann auch essen ) Es gab einen Zitronenschnitz dazu und bestreut wurde mit frischer Petersilie. Das Foto ist durch die Sonne nicht so ideal gelungen. Es waren reichlich Garnelen vorhanden und sie waren auch wunderbar geraten und keine Spur trocken geraten. Vom würzen her hätten sie etwas mehr haben dürfen.
 
Das Knoblauchbrot bestand aus zwei Scheiben größeren „ Baguettbrot“. Es war innen noch schön weich und außen knusprig gebraten worden. An Knoblauch wurde nicht gespart und es war noch lauwarm.
 
Der Salat wurde in einem extra Schälchen serviert. Er bestand aus verschiedenen Blattsalaten, Gelberübenstreifen, Tomatenachtel, Gurkenstückchen und in sehr dezenter Form an Mais. Es war alles frisch. Dazu gab es reichlich Balsamico Dressing das sehr schön ausgewogen war in der Säurenote und auch vom abschmecken her passte es für uns.
 
Hätten wir hier so nicht gedacht bevor wir das Bier getrunken hatten. Es gab auch einen netten Zwischenfall. Ein Stammgast sah  den gelieferten Scampi Teller und fragte ob er den mal anschauen dürfte. Er erkundigte sich ob es denn auch schmeckt, er hatte diesen noch nie bestellt, traute sich nicht. Er bestellte ihn sich dann auch und dann per Handzeichen mit das es passt . 4,5 Sterne
 
Ambiente
Sterne erst wieder wenn alles richtig läuft und jeder genau weiß was man darf, wolle nicht ungerecht sein.
 
Es gibt hier einen Bereich zur Straße hin, dieser ist aber abgeschirmt durch Pflanzen. Auf dem Tisch steht bereits ein Ständer mit Bierdeckel, die Getränke/Cocktailkarte, Salz-Pfefferstreuer und ein Windfangaschenbecher.
 
Vorm Haus gibt es die typische Biergartenbestuhlung aus Klapptischen und Stühlen in braun. Zwischen den Reihen befindet sich der Gehweg. Hier muss man halt mit Leuten rechnen die einen auf dem Teller schauen.
 
Man versucht hier vieles mit Trögen und Pflanzen abzuschirmen was geht. An manchen Stühlen hängen orange Decken über der Stuhllehne aus.
 
Der kurze Blick in das innere auf dem Weg zur Toilette hat uns auch gefallen

 
Sauberkeit
Was wir sehen konnten war alles sauber. Auf den Herrentoiletten die üblichen Staubspuren. Damentoiletten wurden nicht benutzt. 4,5 Sterne
 
 

 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
keine Wertung
Preis/Leistung


kgsbus und 15 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Pepperoni und 15 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.