Zurück zu Al Mulino
GastroGuide-User: Familie4P
hat Al Mulino in 94496 Ortenburg bewertet.
vor 11 Monaten
"Sehr gute Pizzeria"

Geschrieben am 08.07.2018 | Aktualisiert am 08.07.2018
Besucht am 08.07.2018 Besuchszeit: Mittagessen 7 Personen Rechnungsbetrag: 87 EUR
Anmerkung zu Beginn: an dieser Stelle befand sich bis vor kurzem noch die "Alte Schmiede", ein rustikal-gutbürgerliches Restaurant, wo ich schon einmal sehr gut gegessen habe. Aus Gründen, die teilweise auch in privaten Dinge der ehemaligen Betreiber liegen hat diese aber geschlossen.

Seit kurzem befindet sich hier jetzt ein italienisches Restaurant, das aber einen Großteil der Einrichtung und des Ambientes übernommen hat. Weil ich ja immer noch dem "Ill Mio" hinterher trauere und wir mit Besuch auf der Suche nach einer Möglichkeit essen zu gehen waren (und das P.V. im Ort für uns immer noch nicht in Frage kommt, wir schmollen da immer noch) bot sich an, dem "Al Mulino" auf den Zahn zu fühlen. Wir, also ich, meine Frau, Tochter (12) Sohn (10) (der mit der Gehbehinderung) , meine Mutter (die uns eingeladen hat, daher keine Rechnung zum hochladen) und zwei Besucherinnen meiner Mutter aus dem Schwarzwald, beschlossen daher, die Gelegenheit beim Schopf zu packen.

Das Al Mulino liegt direkt an der Einfallstraße nach Ortenburg, etwas abseits vom Marktplatz, es gibt aber auch ruhige Außenplätze, wo man von der Straße nur wenig mitbekommt. Parkplätze gibt es vor dem Haus, können aber bei Vollbelegung aber knapp werden. Die Terrasse ist barrierefrei zu erreichen, ins Lokal muss man zwei Stufen überwinden, zu Toilette eine weitere (die auch für schwer Gehbehinderte auch etwas eng werden können).

SERVICE
Wir waren früh dran, waren die erste Gäste an diesem Tag und wurden sehr freundlich begrüßt und zu unserem reservierten Tisch im Außenbereich geleitet. Wir bekamen gleich unsere Speisekarten und wurden gleich nach unseren Getränkewünschen gefragt. Mir und meinen Leuten hat das jetzt nichts ausgemacht, weil wir zu 99% eh schon im Vorfeld wissen, was wir trinken wollen, aber manche Gäste wollen (z.B. bei Wein) länger schauen bzw. erstmal schauen, was für ein Bier es gibt, weil sie bestimmte Biermarken nicht unterstützen wollen. Auf Nachfrage wurde aber hinsichtlich des Weines gut beraten.

Auch im Lauf des Essens wurden wir sehr freundlich bedient, wir wurden mehrmals gefragt, ob alles passt. Der Abstand, in dem die Pizzas auf den Tisch kamen war noch OK, 7 Pizzas passen natürlich nicht gleichzeitig in den Ofen, zumal auch Pizzas dabei waren, die Zutaten enthielten, die erst nach dem Backen zugefügt wurden. Auch als ich im Lauf des Essen wohl als Foodblogger bzw. Kritiker "entarnt" wurde (beim Fotografieren) wurde sehr souverän reagiert und im Innenraum sogar extra das Licht angemacht, damit ich besser Bilder machen kann. 

Einen kleinen Verbesserungsvorschlag habe ich noch: bitte etwas schärfere Messer zu der Pizza, man tut sich damit gerade beim Salamibelag damit leicht.

Sonst hat aber alles gepasst, man hat sich wohlgefühlt es gibt 4.5 Sterne.

SAUBERKEIT:
Es war alles picobello sauber, auch bei genauem Hinsehen fand sich nichts zu meckern, auf den Toiletten gab es zusätzlich Duftteile und sogar Feuchttücher. Auch wirklich versteckte Ecken (Türrahmen) waren absolut sauber. Auch hier gibt es nichts zu meckern. 5 Sterne.

AMBIENTE:
Das Restaurant hat zu einem großen Teil die teilweise etwas rustikale Einrichtung vom Vorgänger übernommen, mit vielen Andeutungen auf das Gebäude, was sich hier mal früher gefunden hat (eine alte Hammerschmiede, an die noch ein altes Mühlrad an der Fassade erinnert), der hintere Raum ist "Schmiede-mäßig" etwas düster (aber gemütlich), der Wintergarten dafür hell. Es gibt quasi zwei Terrassen, eine vor dem Haupteingang und eine an der Seite mit sehr bequemen Gartenstühlen mit Polstern. Was mir ein bisschen am Ambiente fehlt (und wofür ich als strenger Kritiker, um meinen Ruf nicht zu gefährden, einen halben Stern abziehe, es soll einfach zeigen, dass es bei mir nicht einfach 5*5 Sterne gibt) ist ein bisschen mehr "Italien". Es tut aber dem echten Wohlfühlen wirklich keinen Abbruch. 
Also 4.5 Sterne

ESSEN:
Die Speisekarte selber macht erstmal einen etwas einfachen Eindruck, der nicht zum Rest des Lokales passt. Es ist die einfach Brauereimappe mit Klarsichthüllen. OK, im Fall des Falles kann man hier schnell Anpassungen vornehmen und sie sind praktisch, robust etc... Vielleicht (wenn ein Restaurant einen so guten Eindruck macht, muss man eben mit der Lupe nach Dingen suchen, wo man etwas meckern kann) kann man hier in Zukunft noch etwas "nachlegen".

Das Angebot ist das übliche, was man erwarten kann... Pizza, Pasta, Salate und paar Fleischgerichte (allerdings hochwertige, kein "Alibi Schnitzel Wiener Art" oder so, Angebote für Tagesgerichte habe ich jetzt keine gesehen. Die Pizzaauswahl hält sich auch in überschaubaren Grenzen, man ist nicht bemüht wie bei manchen Kollegen irgendwelche Rekorde am Angebot aufzustellen.

Insgesamt wurden 7 Pizzas bestellt, Bilder konnte ich nur von zwei Pizzas machen, weil ich meinem Sohn beim Essen helfen musste und so nicht mehr dazu gekommen bin. Es sind alles Steinofen Pizzas, die alle einen schönen dünnen krossen Boden hatten, ohne verbrannt zu sein. Durch die Bank waren wir damit zufrieden die Zutaten auf der Pizza machten einen guten hochwertigen Eindruck (auf der Lachspizza richtig dicke Lachsstücke, Rucola, große Parmesan Stücke)… sie kamen schön heiß an den Tisch, bis zu letzt war der der Genuss so gesichert.

Explizit greife ich meine scharfe Salamipizza raus, die von einer netten Schärfe war, aber für Chili-Heads wie ich wurde ein selbst gemachte Chili-Öl ohne Aufforderung an den Tisch gebracht, mit dem ich die Pizza noch weiter optimieren konnte. Auch der Rest hat wirklich super gut geschmeckt, da kann man absolut nicht klagen.


Meine Frau aß eine Pizza mit gegrillten (Riesen-)Scampi, die wie der Rest von der Pizza von sehr guter Qualität waren, dazu Rucola. Sie hat in höchsten Tönen von der Pizza geschwelgt. Für die Schalen der Meeresgetiere gab es noch ein extra Schälchen zum ablegen. Ich denke, man kann hier auch die Bilder sprechen lassen.

Sieht man leider immer seltener, aber auf allen Tischen standen nette Menagen mit Essig/Öl und Salz und Pfeffermühlen. ist ja nicht mehr selbstverständlich, weil ja auch viele Italiener inzwischen auf die leidige Tischasche bzw. Niespulver (äh Pfefferstreuer) zurückgreifen.

Hier gibt es 5 Sterne

PLV:
Die Preise sind angesichts der gebotenen Leistung absolut in Ordnung, auch die 12 Euro für die Meeresfrüchtepizza sind voll in Ordnung. Billig Pizza gibt es ja auch beim reinen Mitnahme bzw. Lieferdienst, wobei man hier die Pizza auch zum mitnehmen bestellen kann, wofür es eine extra Karte bzw. Flyer gibt. 

Also 4.5 Sterne

FAZIT:
Hier waren wir mit Sicherheit nicht zum letzten Mal, das wird wohl unsere Stammpizzeria werden.


Ach ja, eine kleine Schlussbemerkung... die Toiletten wurden mit der rustikalen Scheunenoptik von den Vorgängern übernommen, auf der Herrentoilette gibt es ein "Fake-Fenster", hinter dem eine leicht bekleidete Dame mit der Herstellung von Butter beschäftigt ist. Siehe Bild... weil von den Frauen niemand auf der Toilette war, kann ich leider nicht sagen, ob es auf der Damentoilette ein entsprechendes "Gegenstück" gibt. Ich werde das bei Gelegenheit recherchieren und ergänzen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 14 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 14 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.