Zurück zu Vanilla Instinct
GastroGuide-User: Carsten1972
hat Vanilla Instinct in 28195 Bremen bewertet.
vor 1 Monat
"Wohlfühlen bei sehr sympathischen jungen Damen......"

Geschrieben am 05.01.2020 | Aktualisiert am 06.01.2020
Besucht am 28.12.2019 2 Personen Rechnungsbetrag: 50 EUR
Vor nicht allzu langer Zeit hat der Kollege Borgfelder diesen Betrieb hier eingetragen, und ich hatte ein paar Fotos vom ihm aus diesem Betrieb registriert, die meine Neugierde weckten.

Ende des Jahres 2019 waren meine Frau und ich in Bremen. Primär für ein weiteres der inzwischen nur noch als epochal zu bezeichnenden Communitytreffen mit anderen "hemmungslosen" Genießern. 
http://www.gastroguide.de/restaurant/54310/grashoff-s-bistro/bremen/bewertung/38124/

Sekundär wollten wir die Gelegenheit nutzen, um in der Bremer Innenstadt als Landeier aus dem Münsterland mal wieder Großstadtflair in der "Landeshauptstadt" Bremen zu genießen und so hatten wir unsere Hotelbuchung bis Sonntag verlängert. Shopping war das Thema für den Samstag in Bremen. Quantitativ bietet die Bremer City ja ausreichend Gelegenheit dazu, wenn auch qualitativ die Münsteraner Innenstadt nur schwer zu schlagen ist. 

Shopping macht hungrig und Lust auf Kuchen, demgemäß erinnerte ich mich der Fotos vom Borgi und lies mir von ihm noch mal die Kontaktdaten des Vanilla Instinct senden. Der Shopping Tag lief zäh an, meine Frau kam einfach nicht in den Kauf-Flow und zunehmende Frustration bei meiner Gattin lies mich entscheiden, Kuchen muss her, ab zum Vanilla Instinct.

Ein nicht so ein weiter Weg war es dann zu diesem Haus in der Knochenhauerstraße 4, gar nicht weit weg von der Stätte des legendären Treffens von ein paar Genießern einen Abend zuvor bei der Familie Schmidt in ihrem Bistro Grashoff. Die beiden Damen haben den Betrieb hier in Bremen erst kürzlich eröffnet, im wunderschönen Worpswede im Teufelsmoor betreiben sie schon länger eine Konditorei und Cafe, dass sie nun um diesen großstädtischen Ableger erweitert haben. Borgi war ja schon da, seine Fotografien ließen gutes Konditorenhandwerk erahnen, also traten wir ein.

Prächtiger Anblick, vom Macaron, über Trüffel, hin zu den Kuchen und Torten und einem herzhaften Angebot fabrizieren die Damen alles selber in ihrer Konditorei mit angeschlossenem Cafe. 

Die Inneneinrichtung ist unaufgeregt schlicht in den zwei Etagen, die der Gastraum bietet. 

Erst mal schauen, was die Kühltheke so bietet, zunehmende Verzweiflung, welchen der angebotenen Kuchen man nehmen soll, entspanntes Warten und zugewandtes, wissendes Lächeln bei der Dame hinter dem Tresen, die das offensichtlich schon kennt, wenn die Kunden länger über die Kuchenwahl diskutieren. Aber dann waren wir doch fertig und suchten uns einen schönen Platz oben in der zweiten Etage mit Blick über die Knochenhauerstraße. Es war mal wieder usseliges norddeutsches Schietwedder.....also Tee.

Kreative Teemacher beliefern die Damen in ihrem Cafe mit sehr gut schmeckenden Kreationen.

Und nun zum wichtigsten: KUCHEN! 

Passionsfrucht-Käsekuchen

Schokoladenkuchen, beide Kuchen sehr gut gelungen. Hier kann man eine wunderbare Kuchenpause verbringen.

Was die jungen Inhaberinnen hier auf die Beine gestellt haben macht große Lust auf süße Naschereien. In der Karte hatten wir gelesen, dass man auch frühstücken kann im Vanilla Instinct, und da das Buffet im gewählten Hotel nicht so verlockend war für eine Wiederholung am Sonntag morgen, reservierten wir kurz entschlossen noch einen Tisch für den Sonntag morgen und verließen mit ein paar Macarons (für meine Frau und Borgis süßen Fan) das Vanilla Instinct mit einem "Auf Wiedersehen" bis zum nächsten Morgen.

Shopping Laune war dann wieder regeneriert und die Menge an Tüten, die der Ehemann trug, nahm stetig zu!

Am nächsten Morgen waren wir wieder da und bekamen wieder den schönen Tisch in der zweiten Etage. Frühstück am Tisch serviert, kein Buffet, allein deswegen gehe ich gerne ein paar Meter vom Hotel zu einem Cafe. Zum Tee zuerst ein herzhafter Teller.

Geröstetes Sauerteigbrot, bestrichen mit einer Art Guacamole, darauf ein pochiertes Ei, dazu ein bisschen Grünzeug, lecker! Danach noch ein süßer Abschluss.

French Cake Vanilla Instinct Style.........Ein Brioche war das, zubereitet wie armer Ritter, in Zucker und Ei gewendetes Weißbrot, in Butter ausgebraten, mit vielen Karamellnoten, darüber Honig und frisches Obst. Separat dazu serviert griechischer Joghurt, danach war ich sehr satt! Für meine Frau eine Obst-Granola-Bowl.

Yoghurt, Müsli, Obst, Honig.......viel gesünder natürlich als meine Wahl, aber genauso sättigend. Dazu noch frisch gepressten Orangensaft.

Der Tee war ebenso gut wie am Vortag! So muss Frühstück!

Kann ich also zum Fazit kommen. Hier haben zwei junge, engagierte Damen ein Cafe eingerichtet, in das man gerne einkehrt. Über den ganzen Tag findet sich was Leckeres zum Genießen. Wenn wir wieder in HB sind, kommen wir ganz sicher wieder!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 24 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 23 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.