Zurück zu Bosporus Restaurant
GastroGuide-User: kgsbus
kgsbus hat Bosporus Restaurant in 51465 Bergisch Gladbach bewertet.
vor 3 Monaten
"Für uns eine sichere Adresse"
Verifiziert

Geschrieben am 08.04.2024
Besucht am 27.02.2024 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen
Allgemein

Wenn wir mittags keine Lust oder keine Zeit haben zu Hause zu kochen, dann ist Bosporus eine gute Adresse in unseren Augen: Wir kommen gut mit dem Linienbus hin, es hat immer geöffnet und --- die Lamm- und Hühnchengerichte sind zuverlässig gut gemacht.

Ambiente

Das Lokal liegt direkt an der Straße gegenüber vom Busbahnhof. Es fahren viele Autos daher, aber da es Überquerungshilfen gibt und die Fahrer*innen in Gladbach höflich sind, ist das kein Problem (im Gegensatz zu Radfahrer*innen zum Beispiel, die einfach durch die Fußgängerzone brettern).

Direkt am Eingang links liegt die offene Küche. Daneben sind Tische und Plätze. Wir gehen aber meistens in die erste Etage. Die gewundene Treppe ist zwar extrem steil, doch oben sind die Sanitäranlagen und – noch wichtiger - die Plätze gefallen uns einfach besser – auch eine überdachte Terrasse befindet sich dort.

Sauberkeit

Alles wirkte gut (wie stets) gepflegt.

Sanitär

Auch hier herrschte Sauberkeit.

Service

Die Kellner*innen sind durch die Bank freundlich und den Gästen zugewandt. Heute hatten wir einen jungen Kellner, der auch sehr höflich war, aber etwas ruhig wirkte (das war kein Problem, aber für türkische Lokale etwas zurückhaltend).
Er nahm unsere Bestellungen gerne auf und gab auch kurze Antworten auf kleine Rückfragen.

Die Karte(n)

Die Karte ändert sich kaum, sie ist umfangreich und bietet allerlei Abwechslung.

Die verkosteten Speisen 

vorweg: Brot und drei Aufstriche

Tavuk Salatasi (13,90)
gemischter Salat mit Hähnchenfleisch und Joghurtsauce

Ali Nazik Tavuklu (17,50)
Hähnchenfleisch auf gebratenen, gegrillten und klein gehackten Auberginen, Paprika mit Knoblauch-Joghurt-Sauce; dazu gegrillte Tomate, Paprika, Champignon und Salat, Reis und Bulgur

Geflügel (und auch Lamm bisher) werden perfekt zubereitet: leicht kross außen und innen saftig. Die Gewürze bringen angenehme Geschmackserlebnisse in den Mund.

Gemüse und Salate sind frisch und mit schmackhaftem Dressing zubereitet.
Reis und Bulgur werden nach unserem Geschmack genau passend gegart: nicht zu weich und nicht zu kross.

Getränke

Apollinaris medium 0,25 l (2,70)
Angora Beyaz 0,25 l (6,50)

Efes Pilsener 0,33 l (3,50)
Tee (aufs Haus)

Kavakl?dere ist der Name einer der größten und ältesten Weinvermarkter in der Türkei und auch Name seiner Weine. Im Jahre 1929 wurde die Weinkellerei von Mehmet Cenap And gegründet. Der Name Kavakl?dere (dt. “Pappeltal”) ist identisch mit einem Stadtteilnamen in Ankara.
Die Firma widmet sich in erster Linie (laut eigener Aussage) autochthonen Rebsorten aus Anatolien, einer Region, deren Jahrtausende alte Anbaugeschichte bekannt ist.

Auf dem Tisch liegt eine kleine Weinkarte und die Angebote sind fast alle aus dem oben genannten Weinhaus.

Zwei Weißweine kamen für uns in die engere Wahl (nach Lektüre der Beschreibung auf dem Blatt):

Mit dem trockenen Weißwein Cankaya aus dem Weingut Kavaklidere holen Sie sich eine Besonderheit ins Haus: Er wird aus den türkischen Trauben Sultaniye, Emir und Narince gewonnen. Mit 13,5 Volumenprozent Alkoholgehalt präsentiert er sich recht hochprozentig. Zu Geflügel, Fisch und Pasta-Gerichten passt dieser trockene Weiße ideal. Er ist gut ausbalanciert, fruchtig-frisch und lebhaft am Gaumen. Der Cankaya trockene Weißwein gehört zu den beliebtesten Weinen in der Türkei.

Der Kavaklidere Angora Weiß ist ein leichter, lebendiger Wein aus der für die Türkei so typischen, Sultaniye Traube. In der Nase entfalten sich angenehme Fruchtaromen. Das Aroma vom Kavaklidere Angora Weiss ist gut ausbalanciert, frisch und seine leichte Art macht ihn zu einem guten Begleiter zu Geflügel- oder Garnelensalat.

Unser Kellner empfahl zu den Speisen den Angora Beyaz. Er schmeckte nicht schlecht, erschien uns aber extrem zurückhaltend bzw. sanft - ohne viel Eigengeschmack. Zukünftig werden wir sicher etwas anderes probieren (eine solide Auswahl ist ja vorhanden).

Hingegen recht schmackhaft fanden wir das Pilsener von Efes. Es zeigte leichte herbe Noten und brachte angenehme krautige Noten im Abgang zutage.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Zutaten sind frisch bzw. ansprechend verarbeitet. Somit sind die Preise angemessen. Wir mögen das Lokal zur Zeit einfach recht gerne.

Fazit

4 – gerne wieder
(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder – nach „Kuechenreise“)

Datum des Besuchs: 27.02.2024 – mittags – 2 Personen

Meine Genießer-Erlebnisse stehen auch bei http://kgsbus.beepworld.de/archiv.htm
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Maja88 und 13 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 13 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.