Zurück zu Pizzeria Capri
GastroGuide-User: Nolux
Nolux hat Pizzeria Capri in 55218 Ingelheim am Rhein bewertet.
vor 11 Monaten
"Einmal eine Pizza von einem echten Weltmeister seines Faches genießen!"

Geschrieben am 03.08.2023 | Aktualisiert am 03.08.2023
Besucht am 11.07.2023 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 72 EUR
Das erste Mal hörte ich von der Pizzeria Capri 2021, als Francesco Ialazzo, der Chef der Pizzeria, Weltmeister der Pizzabäcker wurde; im Herzen der Pizza Kunst, in Napoli. Seitdem wollte ich immer da hin. Aber erst nach etwas Zeit und Abstand, nach solchen Titeln werden Läden ja gerne mal „überrannt“. Vor ein paar Tagen ergab es sich nun, und mein Spatz und ich reservierten telefonisch einen Tisch für zwei, ich musste die weltmeisterliche Pizza endlich probieren.
Das Ristorante, in dem es nicht nur Pizza gibt, liegt mitten im historischen Ober-Ingelheim am Marktplatz. Geparkt haben wir zwei Gehminuten entfernt auf kostenlosen, öffentlichen Parkplätzen, wobei wir aber Glück damit hatten. Eine halbe Stunde später wäre auch dort alles belegt gewesen.
Beim Eintreffen wurde ich gleich als Ich erkannt und uns ein Tisch im Außenbereich unter einem der großen Sonnenschirme zugewiesen. Das Wetter drohte an diesem Abend noch zu kippen. Wir sollten aber bis zum Schluss Glück haben.

Man reichte uns die Speisekarte und lies uns ausreichend Zeit um zu wählen. Der Tisch, an dem wir saßen war ein einfacher Bistrotisch in Holzoptik, recht klein und eingedeckt mit einem künstlichen Pflanzengesteck und Salz- und Pfefferstreuer. Besteck wurde erst später angereicht.
 
Deko und Ambiente
 
Als Getränk nahm ich mir ein alkoholfreies Weizen (ein zweites sollte folgen), mein Spatz ein alkoholfreies Radler. Die Karte bietet ein paar Vorspeisen, Pasta und eben die hochgelobte Pizza. Preisspanne hier von rund zehn Euro bis knapp 20€. Ein paar wenige Desserts runden das Angebot ab.
Wir hatten ein wenig mehr Hunger mitgebracht und so gönnten wir uns jeder eine Vorspeise. Ich versuchte mich dabei mal wieder an einem Carpaccio di Manzo (13,00€)
 
Carpaccio di Manzo
 
Ich bin ja nicht wirklich der große Freund der venezianischen Vorspeise. Vielleicht erwische ich ja mal eines Tages ein richtig gutes Carpaccio. Das hier war auch nur besserer Durchschnitt. Immerhin wurde das Fleisch nicht unnötig plattgeklopft. Wohl eher angefroren hauchdünn aufgeschnitten. Rucola und Parmesan toppten das Fleisch, ein gutes Olivenöl und frisch gemahlener Pfeffer brachten die Würze. Ein wenig Zitronensaft spendierte ich auch noch obendrein. Das dazu servierte Baguette war okay, ein frisches Focaccia hätte ich bevorzugt. 3*

 
Für meine Begleitung durfte es was Besonderes sein. Eine Gazzetto di Frutti di Mare (14,00€)
 
Gazzetto di Frutti di Mare
 
Serviert im Emaille Töpfchen, sehr heiß und höchst aromatisch. Garnelen (leider noch in der Schale), Miesmuscheln und Venusmuscheln badeten in einer würzigen Tomatensoße. Frische Petersilie und Basilikum on top, fertig war ein Wohlfühlgericht, welches nach Urlaub schmeckte. Die dazu gereichte, eine Scheibe Baguette war mit Pesto bestrichen. Es war alles in allem ein super leckeres Gericht und so reichlich, dass ich auch noch genügend davon abbekam. 4,5*

 
Nun freuten wir uns aber auf die Pizza. Mittlerweile waren draußen fast alle Plätze belegt, in der Ferne grollte schon ein wenig der Donner, Regen war im Anmarsch. Ebenso war Gelegenheit die Toiletten aufzusuchen. Die befinden sich im recht großen Innenraum der Pizzeria, etwas verwinkelt versteckt, aber sauber und völlig in Ordnung. Drinnen dann die kleine Überraschung, auch hier war fast alles besetzt. Vor dem Steinofen werkelten auf zwei Metern vier Pizzabäcker, um die zahlreichen Bestellungen abzuarbeiten. Immer wieder kam auch Laufkundschaft, die zuvor Pizza zum abholen bestellt haben (hierfür gibt es eine Karte abweichend von der Restaurantkarte).
 
Dann war es endlich soweit. Die Pizzen rückten an:

 
Pizza Bella (17,50€)
 
Pizza Bella
 
Die Wahl von meinem Spatz. Schon optisch ein Genuss. So groß wie ein Standard Pizzateller, aber mit großem, luftigem und knusprigem Rand, sehr dünnem Boden und besten Zutaten als Belag. Ein richtig guter, roher Schinken (Speck, wenn ich mich recht erinnere), Gorgonzola, Mozzarella und sie Sahne einer Burrata. Dazu Walnuss- und Trüffelöl. Würzig und delikat. Keine Tomatensauce! Richtig gut. Im Gegensatz zu meiner aber etwas zurückhaltend. Dennoch handwerklich perfekt! 4,5*
 

Pizza Bacione (17,00€)
 
Pizza Bacione
 
Meine Wahl. Mozzarella, Pesto, Salsiccia und Kirschtomaten. Die hatte es in sich. Ich lasse einfach das nächste Bild für sich sprechen – 5*!
 
Pizza Bacione
 

Mehr als satt verlangten wir dann die Rechnung. Selten so eine gute Pizza gegessen. Und schon gar nicht in Deutschland. Also Weltmeistertitel hin oder der. Das war schon außergewöhnlich gut. Dabei auch preislich absolut akzeptabel. Wir waren zwar zum ersten Mal hier, aber ganz sicher nicht zum letzten Ma(h)l!
Was das drumherum angeht, kann man froh sein, dass hier echte Italiener mit Herzblut dabei sind. Das beginnt bei den vier Virtuosen am Pizzaofen und geht über den Mann im Service weiter. Unterstützt wurde er an diesem Abend von zwei jungen Damen. Zwar habe ich auf mein zweites Bier etwas lange warten müssen, was ich aber verzeihen kann, es war viel los. Dafür hat es die Pizza mehr als wett gemacht. Vom Ambiente her ist zwar auch nicht sooo prickelnd, so direkt an einer der Hauptverkehrsstraßen in Ober-Ingelheim, innen ist es dagegen urig rustikal. Wie dem auch sei. Die Pizza ist molto fantastico. Wir kommen wieder!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 16 andere finden diese Bewertung hilfreich.

PetraIO und 16 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.