Zurück zu Piccolo Mondo
GastroGuide-User: Karibiksonne210
hat Piccolo Mondo in 74081 Heilbronn bewertet.
vor 4 Jahren
"Gehobener Italiener in Heilbronn"
Verifiziert

Geschrieben am 23.03.2017 | Aktualisiert am 23.03.2017
Besucht am 03.01.2017 Besuchszeit: Mittagessen 1 Personen
Ich hatte heute mal wieder in Heilbronn zu tun und erinnerte mich, im Piccolo Mondo schon mal ganz ordentlich zu mittag gegessen zu haben. Leider war ich etwas spät dran und hoffte, daß wie es üblich ist, nicht um 14 Uhr geschlossen wird.

Bei meiner Ankunft sind noch drei Tische belegt und ich nehme an einem kleinen Vierertisch Platz.Eingedeckt ist mit Stofftischdecken, papierservietten die ich für diese Restaurantkategorie unpassend finde, eine echte Rose und eine Pfeffermühle stehen auf dem Tisch. Edle schwarze Stoffhussen lenken von den teilweise gebrochenen Fliesen auf dem Boden ab, deren Austausch sich bei einer Farbe aus den 80ern auch schwierig gestalten wird.

Eine männliche Servicekraft bringt die Speisekarte,. Gleich vorne die Tageskarte mit Luigi's Empfehlungen. Da gibts z. b. Medaillon vom Seeteufel an Romatomaten und Kräutern, Salzkartoffeln und Gemüse für 24 Euro, Fettucine mit Trüffel für 15 Euro, Nudelgerichte wie z. b. Tagliatelle al Funghi für 9 Euro, Vitello für 17,50 Euro oder ein gebratenes Rinderfilet (200g) vom Grill mit Kräuterbutter, kartoffelgratin und Gemüse für 26 Euro.

Vorab werden mir lauwarme Brötchen mit Butter gebracht. Der Lustlose (und auch nicht von der Pike auf gelernt) plazierts direkt neben meiner Gabel.

Meine Lust auf Teig mit etwas Belag ist gering und so bestelle ich mir aus der Karte Kalbsgeschnetzeltes in Rahmsauce mit Champignon, Bandnudeln und Salat (18,50 Euro). Der Salat kommt vorneweg und seltenst habe ich ihn so frisch und so als ob er gerade geerntet worden wäre, bekommen. Vielfältig gemischt, die Salatblätter wurden zerkleinert wo es nötig war, dazu noch excellent und das in der richtigen Menge mit Salatdressing angemacht. So macht Salatessen Spaß.

Gutes Küchen-timing läßt mein Hauptgericht nachdem ich die letzten Salatblätter gegessen habe, kommen. Mundgerecht geschnittenes Fleisch mit frischen und in Scheiben geschnittenen Champignongs liegen in einem sämigen Sahnesößle. Fachmännisch werden die dazugehörigen Bandnudeln von der Wirtin auf dem Teller angerichtet. Beim Servieren stieg einem schon der feine Duft des Essens in die Nase. Das Gericht war in einer für mich angenehmen Portionsgröße und ich war hinterher angenehm gesättigt. Zudem war es angenehm leicht und lag nicht schwer im Magen.

Ich war zum Mittagessen dort und würde es mit dieser vorzüglichen Küche auch zum Abendessen oder für festliche Anlässe empfehlen. Der Service der Wirtin war korrekt und freundlich und hat 5 Sterne verdient. Der männlichen Kraft würde eine Schulung gut tun.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 6 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 6 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.