Zurück zu Gasthaus Rennschuh
GastroGuide-User: Kiwikatze
Kiwikatze hat Gasthaus Rennschuh in 37081 Göttingen bewertet.
vor 9 Jahren
"Modernes Ambiente und gute deutsche Küche, für die es sich lohnt den Weg aus der Stadt zu machen! Empfehlung!"
Verifiziert

Geschrieben am 07.04.2015 | Aktualisiert am 07.04.2015
Besucht am 27.02.2015
Allgemein
Nach einer Woche krank im Bett, wollten mein Freund und ich wenigstens den Freitag noch sinnvoll nutzen. Schon lange stand auf meiner "To Eat-Liste" für Göttingen die "Eisenpfanne". Nach einem kurzen fernmündlichen Plausch stellte sich jedoch heraus, dass es die "Eisenpfanne" nicht mehr gibt, sich aber am gleichen Ort nun das gerade eröffnete "Gasthaus Rennschuh"  - direkt am gleichnamigen Hotel gelegen - befindet. Gut, dann eben auf in den Stadtbus und mal schauen! Zur Zeit in das Haus noch fast gänzlich in Baugerüsten verschwunden, diese werden sich aber sicher bald in Luft aufgelöst haben. Für die ehemalige Kegelbahn wurde ein großzügiger Parkplatz angelegt.


Ambiente
Das "Gasthaus Rennschuh" wurde erst im Februar neu eröffnet. Alles glänzt und strahlt noch. Schön! Der längliche Raum wird durch einen Vorraum betreten, in dem man auf einer Schiefertafel schon freundlich begrüßt wird. Der eigentlich Gastraum ist durch die links liegenden Fenster gut beleuchtet, an der Decke hängt ein moderner Lüster. Die Wände sind schlicht weiß belassen, das Mobiliar besticht durch dunkle, mit Leder bezogene, sehr bequeme Stühle und braun melierte Kunsstofftische. Dazu ein paar Silberlaternen, Pfeffer- und Salzmühle auf den Tischen, dunkle Sets an jedem Platz und das obligatorische Teelicht. Besteck und Brottellerchen sind eingedeckt. Schönere Servietten wären hier noch schön! Der Boden ist gefliest. Ich mag dieses einfach, ordentlich Ambiente.
Das Publikum setzt sich zum größten Teil aus Hotelgästen zusammen.


Service
Hinter der Theke am Ende des Raumes war eine jüngere Dame für die Getränke verantwortlich, ein älterer Herr bediente hauptsächlich die Gäste. Den ganzen Abend war der Herr sehr freundlich, aufmerksam und hatte ein Späßchen auf den Lippen. Ihm scheint seine Arbeit Freude zu bereiten. Umbestellungen und extra Brot waren kein Problem. Uns hat es gut gefallen. Sehr schön! Wir bestellten für uns im Laufe des Abends ein Pils 0,5 L zu 2,90 €, ein Hefe alkoholfrei 0,5 L zu 3,20 €, ein Schwarzbier 0,3 L zu 2,50 € sowie ein alkoholfreies Pils 0,33 L zu 2,30 €. Alle Getränke kamen frisch gezapft an den Tisch. EC -Zahlung war kein Problem.


Sauberkeit
Die Toiletten sind absolut neu und es gab nirgendwo einen Anlaß zum Meckern.

Essen & PLV
Als Gruß der Küche wurden uns zwei hübsche,weiße Keramiktöpfchen mit Schmand und Pflaumenchutney serviert. Das Chutney enthielt wohl ein wenig Alkohol. Mir hat beides mit dem Brot gut gemundet

Mein Freund und ich wählten als Vorspeise beide eine Suppe: Für ihn die Zucchinicremesuppe zu 2,50 €, für mich eine Möhren-Ingwersuppe zu 2,90 €. Hier sei das Top PLV erwähnt! Wo bekommt man gute Suppe zu solchen Preisen? Die Suppen wurden leider sehr heiß serviert und man hätte sie vielleicht vor dem Servieren sogar noch ein wenig abkühlen lassen können. Die Komposition aus dominanter Möhre und scharfem Ingwer war gut gelungen. Fein!
Als Hauptgang hatten wir uns für deutsche Köstlichkeiten entschieden: Für mich Feine Schweinefiletspitzen mit frischen Champignons, dazu handgeschabte Spätzle vom Brett und Salat zu 13,90 €, für meinen Liebsten Holsteiner Schnitzel mit Spiegelei, Speck, grünen Bohnen und Bratkartoffeln zu 11,90 €.
Der Salat wurde vorab serviert und bestand aus Gurkenscheibchen, Weißkraut, Tomate, Mais, Möhrenschnitzern, rotem und grünem Salat und ein paar Schnittlauchkrümeln, darüber ein frisches Joghurtdressing. Mir hat der Salat geschmeckt, das Weißkraut ließ ich liegen.
Meine Spätzle und das Fleisch kamen in zwei getrennten Schälchen und konnten so nach Belieben portioniert werden. Die Spätzle sahen nicht nur verführerisch aus, sie schmeckten auch so. Genau das, was ich mir gewünscht hatte. Das Fleisch war zart, gut gebraten und harmonierte hervorragend mit den frischen Champignons. Ein Gericht zum Fingerlecken. Ich denke kaum, dass man dieses Gericht besser umsetzen kann. Ich war rundherum zufrieden. Die Portion war allerdings gut bemessen.
Das Schnitzel meines Partners war von Natur aus fettig, aber gut angemacht. Ich denke, dass das Scnitzel so sein sollte. Für den deftigen Hunger optimal.
Als Dessert wählten wir zu zweit Crêpe mit hausgemachtem Pflaumenkompott und Vanille- oder Walnusseis zu 5,90 €: Göttliches Walnusseis mit feinem Crêpe und klasse Kompott. Für Leckermäulchen ein gelungener Abschluss.

Fazit
Was soll ich sagen? Hier versteht der Koch sein Handwerk, in hübschem Ambiente kann man preiswert gut speisen und fühlt sich gut aufgehoben. Wer vielleicht mal an Göttingen vorbeikommt, sollte mal abfahren und ein Schnitzel genießen! Ich komme wieder!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 26 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 27 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.