Zurück zu Parkhotel Weiskirchen
GastroGuide-User: simba47533
hat Parkhotel Weiskirchen in 66709 Weiskirchen bewertet.
vor 5 Jahren
"Mit sechs Personen haben wir am sog..."

Geschrieben am 10.03.2015 | Aktualisiert am 10.03.2015
Besucht am 03.06.2012
Mit sechs Personen haben wir am sogenannten "Italienischen Brunch"  teilgenommen. Zum Preis von EUR 24,,00 pro Person gab es ein kaltes und ein warmes Buffet. Dass die Speisen bereits um 13.30 komplett abgeräumt wurden, hat uns doch etwas befremdet, normalerweise gehen Brunches wie wir sie kennen bis 14.30 Uhr bzw. sogar bis 15 Uhr. Im Preis inbegriffen waren lediglich Kaffee und Säfte; Mineralwasser (sonst überall ebenso inbegriffen) und sonstige Getränke mussten gesondert  bezahlt werden. 

Was an diesem Brunch "italienisch" gewesen sein sollte hat sich mir wirklich nicht erschlossen. Der absolut "unitalienische" Schinken oder Käse können dem Kind nicht seinen Namen gegeben haben. Oder etwa doch? Nun gut, auf jedem Tisch stand eine Flasche mit Rotwein italienischer Provenienz, bei den angebotenen schon etwas matschigen Nudeln handelte es sich angeblich um Fettuchine (was sie meiner Ansicht nach keineswegs waren) und das geschmorte Gemüsse soll "lombardisch" gewesen sein. Eine Küchenkraft, die gerade Brot aufschnitt, bezeichnete dieses als "Original italienisch". Andiamo e basta!

Das kalte Buffet bot Brot und Brötchen, diverse Brotaufstriche, zweierlei Schinken und zweierlei Käse, hartgekochtes "Frühstückei", Rührei aus Eipulver oder Fertigei, aufgebratenen Bacon und  Weisswürste. Eigentlich alles eher deutsch! Als "warm" bzw. eher lauwarm gab es panierte Putenschnitzelchen, gebratene Makrelenfilets, gebratene Champignons, kleine geschmorte Kartöffelchen sowie besagte "Fettuchine" und das "lombardische" Gemüse. Nicht unerwähnt bleiben sollte die gesondert angebotene äusserst fein gegarte und wirklich sehr schmackhafte Kalbshüfte; für mich persönlich übrigens das einzige Highlight allein auf weiter Flur. Für die zur Kalbshüfte gereichte Sosse (hier hätte ich mir eine feinen Bratenjus gewünscht) war offenbar der gesamte Wochenvorrat an Balsamicoessig geplündert worden; die Sosse war einfach nur sehr sauer und nicht nur von der Konsistenz her absolut daneben! Wird hier etwa nicht abgeschmeckt ehe etwas über den Pass geht? Zum Nachtisch gab es Tiramisutorte und Pfirsichparfait mit Erdbeersosse. Die Torte war sehr gut, vom Pfirsich oder der Erdbeere war nur wenig zu schmecken. Wir haben schon weitaus besser und länger gebruncht als im "Parkhotel Weiskirchen"; hier wird unserer Ansicht nach mit nicht gerade wenig CP und TK (Convenience Products und Tiefkühlkost) gearbeitet und mit der Qualität des Gebotenen waren wir insgesamt nicht zufrieden. Die weite Anfahrt von Saarbrücken hierher zum Brunchen hat sich für uns wirklich nicht gelohnt (höchstens wenn wir sie mit einem Patientenbesuch in der Weiskirchener Reha hätten verbinden können); das Parkhotel sieht uns allerhöchstens als Hotelgäste wieder. P.S. Den dritten Stern im Bereich "Essen" vergebe ich allein wegen der Kalbshüfte, eigentlich wären nicht mehr als zwei Sterne "drin" gewesen.

Das Ambiente ging soweit in Ordnung, wir sassen in einem grösseren Raum und da ist der Geräuschpegel dann eben doch recht hoch, wenn die Tische mehr oder weniger alle besetzt sind. Das Personal reagierte auf Wünsche sehr schnell, räumte zügig ab und schaffte Platz für neue Teller.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


x2x findet diese Bewertung hilfreich.