Zurück zu Im Ehegrund Landgasthof
GastroGuide-User: enjaunddusty
hat Im Ehegrund Landgasthof in 91484 Sugenheim bewertet.
vor 3 Jahren
"Heute ist wieder Schlachtschüssel im Ehegrund"
Verifiziert

Geschrieben am 01.06.2017 | Aktualisiert am 04.06.2017
Besucht am 01.06.2017 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 21 EUR
Das WoMo in Iphofen in der Werkstatt und keinen Bock auf Therme in Bad Windsheim - also was tun ?
Tja, da gibt es Werbung für einen Landgasthof Ehegrund in Sugenheim. Im Internet finden wir auf der Webseite des Hauses, dass heute SCHLACHTSCHÜSSEL angesagt ist. Da sind wir doch Fans davon! Von einem Bekannten erfuhren wir, dass die Kundschaft das dortige Angebot recht gerne wahrnimmt. Man sollte frühzeitig dort einfallen, wenn man auch von den leckeren Stückchen was abhaben will.

Sugenheim, wo liegt das eigentlich ? Sugenheim ist ein Markt im Landkreis Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim in Mittelfranken. Man gelangt entweder von Bad Neustadt / Aisch, Bad Windsheim oder über Markt Bibart bequem mit dem Auto in das wirklich schön hergerichtete Dorf. Der Landgasthof befindet sich direkt an der Hauptstrasse gegenüber dem "Alten Schloss", Parkmöglichkeiten gibt es genügend entlang der Strasse. Das Gebäudearrangement kann auf eine Tradition über mehrere Jahrhunderte zurückblicken; die Fassade eines der beiden Gebäude macht schon einen etwas renovierungsbedürftigen Eindruck. Das neuere Hauptgebäude sieht ganz ordentlich aus.

Vor dem Haus ein kleiner Platz, als Biergarten hergerichtet mit Sitzgarnituren und drei riesigen Sonnenschirmen auch ganz gut beschattet. Mindestens zwei Gaststuben gibt es drinnen, davon ein Festsaal. Die Toilettenanlage im Untergeschoss ist schon ein wenig in die Jahre gekommen, machte aber einen gepflegten und sehr sauberen Eindruck.

Wir folgten dem Rat des Bekannten und fielen dort um 11:00 Uhr VORmittags ein. Die Gaststube fast voll und der Biergarten bereits bestens besucht. Das an einem ganz normalen Donnerstag!!!  Wir fanden einen Tisch im Schatten im Biergarten und nahmen die bereitliegende Tageskarte in Augenschein. Im bereits hochgeladenen Bild (der erste Versuch einer Rezension endete in einem PC-Absturz / nur die dazugeladenen Fotos wurden weitergeleitet) ist als Titel meine Überschrift oben wiedergegeben.
                                                             PLV konkurrenzlos

Frisch vom Metzger zubereitete Schlachtschüssel mit Kesselfleisch, Leber-, Blut- & Bratwurst sowie Schweinsknöchle, Schäufele ... waren heute im  Angebot. Auf der Rückseite der Karte wird zum Mitnehmen Dosenwurst diverser Sorten sowie Schinkenprodukte angeboten.
Die Schlachtschüsselgerichte waren in drei Portionsgrößen im Angebot von 5,40 € über 6,80 € bis zu 7,90 €. Je nach Gusto konnte man seine "Fleischportion" aus dem oben bereits genannten Bestandteilen selbst zusammenstellen. Als Beilagen gab es Sauerkraut und doppelgebackenes Holzofenschwarzbrot.

Die Bedienung im Minidirndl war alleine und mußte sich um die frühe Stunde bereits recht sputen. Dabei blieb lobenswerter Weise die Freundlichkeit und einige netten Worte nicht auf der Strecke. Daumen hoch!

Wir orderten
1x Hefeweissbier (Schneider Weisse) alkoholfrei     0,5 ltr    zu 2,90 € und meine Frau ließ sich
1x Apfelsaft-Schorle                                                   0,4 ltr    zu 2,30 €  bringen.
Beide Getränke kamen schnell und bestens gekühlt.

Aus dem Speiseangebot wählten wir beide
je 1x Schlachtplatte groß mit 2x Bauchkesselfleisch, 1x Leber- & 1x Blutwurst mit den genannten Beilagen für 7,90 €/Portion.
Die beiden Gerichte kamen alsbald dampfend an den Tisch und (vgl. Foto) die Menge war mehr als sättigend !
Das Bauchfleisch war in der Fleischsuppe gegart zusammen mit den Würsten. Das Fleisch war zart und schmeckte ausgezeichnet. Das Sauerkraut als Beilage samt dem Brot verdienen ebenfalls unser Lob. Die Leberwurst war herzhaft abgewürzt und die Blutwurst war kräftig würzig mit einer leichten Pfeffernote. Zusammen hat alles hervorragend geschmeckt. Wer noch mehr Würze liebte, konnte mit dem bereitstehenden Pfeffer und Salz seine eigene Würznote kreieren. Die beiden Portionen waren so umfangreich bemessen, dass wir einen Teil einpackten und mit nach Hause nahmen. Wir haben da dann mal nachgewogen ( 1 Leberwurst circa 160 gr  -   1 Blutwurst wog daheim noch 175 gr ); dazu gab es im Lokal noch je zwei Scheiben Fleisch pro Portion ( ??? gr ).

Zum Preis-Leistungs-Verhältnis muß man da wohl nix mehr sagen, oder.

Wir fanden es hier sehr schön, die Schlachtschüssel fand unser beider Anerkennung; hierher kommen wir gerne sehr bald wieder!

Wiederbesuchswert ( 1*  -  5* ):   5*
Besuchsnachweis:   #0001  -  Kasse 1   -   01-06-2017   -   Rechnung   1080638   Tischnummer  33  Bedienung: Marianne
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 14 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 14 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.