Zurück zu Restaurant Moritz
GastroGuide-User: carpe.diem
hat Restaurant Moritz in 01067 Dresden bewertet.
vor 6 Jahren
"Perfekte Haute Cusine mit Mut zu Neuem"

Geschrieben am 17.01.2015
Besucht am 27.04.2013
Fazit(für QuerleserInnen vorab)
Das Moritz ist ein ganz besonderer Gourmettempel mit vielen Facetten, köstlicher Küche mit Mut zu neuen Kreationen und wohltuendem Ambiente und Service. Für alle, die bereit sind mehr als 100,- € für ein Abendessen zu zweit in angenehmer Atmosphäre zu genießen ein absolutes Muss.

Lage
Das Gourmetrestaurant Moritz (http://www.moritz-dresden.de/) liegt mitten in der Inneren Altstadt von Dresden in unmittelbarer Nähe der Frauenkirche im 5.Stock des 5-Sterne Hotels Suitess (http://www.suitess-hotel.com/) am Neumarkt. Vom Tisch aus hat man einen faszinierenden Blick auf die Kuppel der Frauenkirche, besser noch von der wunderschön bepflanzten Dachterrasse. Das Restaurant ist von den umliegenden Parkhäusern sehr gut erreichbar, ebenso von der Straßenbahnhaltestelle Altmarkt mit den Linien 1,2 und 4.

Service
Das Moritz kann man nur über den Hoteleingang des Suitess (Rampische Straße) erreichen. Vom Empfang aus wird man freundlichst über den Lift ins Restaurant begleitet, wo man bereits von seinem Kellner erwartet wird. Dieser kümmert sich sofort um unsere Garderobe und begleitet uns an unseren reservierten Tisch, wo bereits die aufgestellte Kerze brennt. Der Kellner wirkt sehr angenehm, authentisch, erkundigt sich unaufdringlich und sehr höflich nach unseren Wünschen - wohl die Folge einer sehr vornehmen Schulung und Leitung des Servicepersonals. Dezent werden die Getränke- und Speisenkarte (in Form eines versiegelten Briefes) gereicht. Nach angenehmer Wartezeit nimmt er unsere Bestellung - nach einer ausgezeichneten Empfehlung des passenden Weines - auf.

Ambiente
Das klassisch elegante Ambiente weist mehrere Jugendstilelemente auf. Daneben sind die Wände mit sehr interessanten, passenden Obst- und Gemüsebildern in moderner Spachteltechnik geschmückt. Die Tischdekoration ist sehr ansprechend, kurzum wir fühlten uns sehr wohl und relaxed in dieser Umgebung. Dazu der herrliche Blick über die Dachterrasse zur Frauenkirche - was braucht man mehr? Auch im Toilettenbereich setzt sich diese Wohlfühlatmosphäre fort. Kurzum ein stimmiges Konzept.

Speisen
Das Angebot des kreativen Chefkochs Sebastian Rosenfeld war absolut überzeugend, die Wahl umso schwieriger. Meine Partnerin entschied sich für das kleine Abendmenue (39,- €), ließ aber die angebotene Spargelcremesuppe durch eine interessantere Vorspeise ersetzen (problemlos, Aufpreis 4,00 €).Vorab serviert wurde ein


  • Amuse Bouche: Fünf verschiedene Sorten Brot mit Tomatenbutter, Meersalz und Erdbeerbalsam, eine mir bisher nicht bekannte sehr leckere Kombination Wildschweinfilet rosé aus der Oberlausitz an Pilzragout - das machte Appetit



Kleines Abendmenue:

  • Vorspeise: Lauwarmer Schwertmuschelsalat mit Apfeltapioka und Sauerampfersorbet, Pumpernickel und Passepierre-Algen .Eine sehr gelungene Komposition, die Muscheln auf den Punkt gegart, die Beilagen sehr gut aufeinander abgestimmt. Ein köstlicher Genuss.

  • Hauptgang: Roastbeef (wie gewünscht auf den Punkt zwischen Rare und Medium gebraten) mit Kartoffelfleck, Meerrettichschaum und Pfefferjus - ein Gedicht

  • Dessert: Käsekuchen (ohne Boden), Schokoladenmousse, Vanillesoße - ein guter Abschluss.



Menue à la carte:

  • Vorspeise (12,- €) Carpaccio vom Linumer Wiesenkalb mit Arganöl mariniert an Wachteleiern, Radieschen und Wiesenkräutern Das butterzarte Fleisch zerging förmlich auf der Zunge - ein köstlicher Beginn

  • Hauptgericht (27,- €): Crépinette vom Beelitzer Kaninchenrücken mit Bärlauch und Karotten auf Venusreis an Frühlingslauch und Langpfefferjus - ein Gaumenschmaus par excellence.



Getränke:
Als Aperitif gab’s ein Glas Aperol mit Prosecco (je 8,50 €), zum Essen einen halben Liter 2011er Regent Rosé, QbA des Weinguts Matyas zum stolzen Preis von 28,- € (EK 9,90 €) und eine Flasche Mineralwasser (7,50 €).

Preisleistungsverhältnis:
Die Preise für die Speisen empfand ich für sehr angemessen und moderat. Hier stimmt Preis und Leistung absolut überein. Leider ist dieses Verhältnis bei den Getränken m.E. nicht gegeben, was mich zu einem Abschlag veranlasst.
Wir haben uns trotz allem sehr wohl im Moritz gefühlt und werden ihm sicher einen weiteren Besuch abstatten.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


AndiHa und 7 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 8 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.