Zurück zu Schinken-Peter
GastroGuide-User: manowar02
hat Schinken-Peter in 81539 München bewertet.
vor 2 Wochen
"Schöner Biergarten nur das gleichzeitig essen anfangen muss man sich verkneifen"
Verifiziert

Geschrieben am 09.09.2020 | Aktualisiert am 09.09.2020
Besucht am 16.08.2020 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 26 EUR
Zum Abendessen war nun der ausgesuchte Biergarten von Mittag im Visier. Von der U-Bahn Station aus sind es einige Schritte zu gehen. Vorm Haus hält aber ein Bus der Linie 54 mit Ausstieg Valeppstr. Das Gasthaus liegt irgendwie ein wenig in einem Wohngebiet. Parkplätze sind am Straßenrand vorhanden wenn dann einer frei ist . Den Biergarten erreicht man ebenerdig. Die Toiletten hatten wir nicht besucht.

Service
Wir wurden am Eingang sehr freundlich begrüßt und nach einer Reservierung gefragt. Glück gehabt, den letzten freien Tisch haben wir bekommen. Er wurde uns gezeigt und es gab den Zettel für die ordentliche Ausfüllung der Vorschriften zwecks Corona.  Der Service war hier schwarz bekleidet und trug rote Schürzen. Zusätzlich noch den bekannten Bedienungsgürtel wo sich mittlerweile auch das Bestellgerätle drinnen befindet. Ein Herr war für uns zuständig und beim zweimaligen umherlaufen meinte er jedes mal, komme gleich. Die Karte lag am Tisch , so konnten wir gleich alles auswählen in der Zeit bis er zu uns kam und die Getränkewünsche abfragte. Gefühlt war es eine Minute her wo er sein Gerätle gefüttert hatte als uns ein Schweinebraten erreichte. Die Dame stellte ihn mit einen bitte schön an den Tisch. Wir fragten nach ob sie schon richtig am Tisch ist, wir haben ja noch nicht mal Getränke. Sie meinte das der Tisch schon stimmt, die Küche ist halt schnell. Wir waren zwar verdutzt aber doch noch so helle um zu fragen ob man hier mit den Fingern ist. Sie schaute kurz auf den Tisch und ein Geistesblitz traf sie – oh Besteck, bringe ich gleich-. Geschah auch und der Herr im vorbei gehen meinte dann Krautsalat kommt gleich. Auf unser nach fragen nach Getränken bekamen wir dann beim zurück gehen von ihm mit, Getränke kommen auch gleich. Die Getränke kamen dann von einer wieder anderen Dame mit der Ansage was es ist und einem bitte schön. Und wieder bekamen wir im vorbei gehen von unserem Kellner den Hinweis, Krautsalat kommt gleich. Jetzt hatte ich schon den Gedanken , wurde mein Essen vergessen ? Nein, den Krautsalat brachte der Herr mit den Worten , Suppe kommt gleich. Die kam dann auch mal und es gab ein bitte schön. Bemerkt wurden wir erst wieder als wir die Teller leer hatten Lag aber nicht an unseren Shirts, sondern war an allen Tischen so. Teils wurden auch Nachbestellungen vergessen. Schnellabgeräumt , kurz gefragt ob es geschmeckt hat und weg war er auch schon wieder. Das leere Glas wurde bei uns aber Sonderbar sofort bemerkt und gefragt ob wir noch was möchten. Auf unseren Hinweis wir würden gerne zahlen kam dann , wie soll es anders sein – komme gleich-. Das Gerätle wurde raus geholt , gefragt zusammen und ob wir bar oder mit Karte zahlen möchten. Auf unsere Antworten nannte er den Betrag, bedankte sich und auf die Nachfrage nach einem Beleg meinte er kein Problem, - kommt gleich- Ach wie haben wir die zwei Worte vermisst-. Es gab auch noch die Nachfrage ob wir einen Bewirtungsbeleg bräuchten oder einen einfachen. Der Beleg kam so schnell wie der Schweinebraten und er wünschte uns noch einen schönen Sonntag und verabschiedete uns freundlich.
Der Service ist hier im Laufschritt unterwegs, es wird geschaut das viele Tische mehrmals belegt werden. Gleich essen haben wir bei unserem Besuch festgestellt funktioniert nur wenn man zu zweit das gleiche bestellt wo aber nichts extra dazu gehört. Küche schickt was gerade fertig ist, Hauptsache raus und weg kam uns vor. Nett und freundlich waren sie aber was wir gar nicht mögen ist wenn wir nicht gemeinsam zum essen beginnen können und die Getränke nach dem Essen kommen. 3 Sterne
Essen
Es gibt hier einen laminierten Zettel mit den normalen vorhandenen Gerichten und Getränken und zusätzlich einen Zettel mit der Tageskarte. Es gibt hier alles quer durch. Vom Braten, bayrischen Gerichten, Thai Curry über Burger. Brotzeiten, Salate und Vegetarisch ist auch vorhanden sowie verschiedene Vor- und Nachspeisen.
 
Wir hatten zwei dunkle Bier zu je 4,20 € , Ofenfrischer Schweinsbraten mit reschem Krusterl in würziger Bratensoß, Kartoffelknödel und Speck-Krautsalat für 12,50 € und Bayerische Brezensupp`n mit abgebräunten Weißwurstrad´l aufgeschmoizenen Zwieberl und frischen Kräutern für 5,80 €
 
Beim Schweinebraten gab es zwei ordentliche Scheiben Fleisch auf dem Teller, es war saftig und zart gebraten worden. Ein wenig durchwachsen und etwas Fettrand mit dabei. Ging aber gerade noch, wer es nicht mag kann den Rand ja weg tun. Geschmacklich war er einwandfrei in einer gschmagigen dunklen Soße die eine zarte Kümmelnote hatte. Sie war schön Natur belassen aber auch ein wenig fettig. Uns stört es jetzt nicht so wenn der Geschmack stimmt, das tat er auch, aber in der heuteigen Zeit mögen das ganz viele nicht. Das resche Krusterl bestand aus einem kleinen Stück das auf dem Fleisch lag. Resch war es, knackte schön, war lecker, aber etwas sehr wenig für die Menge Fleisch. Es gab zwei Knödel mit dazu die mit frischer Petersilie bestreut wurden und einen Brotkern hatten. Konsistenz nicht zu weich, so wie wir es mögen . Ein wenig fehlte uns der richtige Kartoffelige Geschmack, auch an Salz hat man etwas gespart. Schlecht waren sie jetzt nicht aber es fehlte halt etwas.
 
Der Krautsalat schmeckte nach frischen Kraut, war mit Speckwürfeln verfeinert die wegen uns mehr angebraten sein dürften. Ein paar rohe frische Gelberübenstreifen lagen oben mit drauf. Schön hier was wir lieben, es war mal richtig schön Kümmel vertreten. Allerdings das Dressing war sehr süßlich, ist nicht so unser Geschmack, wir haben hier gerne einen schönen Säuregeschmack und man dürfte auch mehr Salz verwenden. Freude über Kümmel und Speck erlosch dann durch die Süße im Salat.
 
Bei der Brühe auch wieder der Fall, sie war sehr fettig, hier für uns schon ein wenig sehr zu viel. Es gab eine würzige Brühe die sehr lecker war aber durch das Löffeln musste man immer durch das oben schwimmende Fett durch. Die Zwiebeln in etwas gröbere Würfel geschnitten und schön weich geschmort, war lecker drinnen. Die Breze in leicht dickere Scheiben geschnitten aber so das sie auf den Löffel passten. Sie waren noch nicht ganz aufgeweicht und waren lecker zu der Suppe und den Zwiebeln dazu. Die angebräunten Weißwurstrad´l, hm. Tja wie haben die geschmeckt ? Es waren dünne Scheiben die auch etwas angebräunt waren. Erste Scheibe probiert, zweite hat Spotzl zum probieren bekommen und waren keine mehr gefunden worden. Kurze Absprache, müssen wir jetzt nicht drinnen haben. Der Rest selber ist schon lecker und dafür lieber Fett wegnehmen.
 
Geschmacklich gutes Essen aber ein wenig viel fettig bei den beiden Gerichten. Vom Preis her hier mitten in München kann man auch nicht meckern. 4 Sterne
 
Ambiente
 
Hier wie schon bei den anderen keine Sterne. Wir wissen nicht was man darf. Die einen machen so viel, die anderen gar nichts. Wir wollen keinen falsch beurteilen nur weil die einen sich daran halten, die anderen nicht.
Es ist ein großer Biergarten der schön mit Bäumen bewachsen ist. Der Boden ist mit Kissel bereichert und es gibt die übliche Klapp-Biergartenbestuhlung in braun. Schöner gemütlicher Biergarten mit Platz. Wie die Bestuhlung ohne Corona Abstände aussieht können wir nicht sagen.
 
Ein teil davon ist mit einer großen roten Markise ausgestattet, zum abschatten oder etwas Regen schützen für die Tische. Reservierte Tische sind zum Teil mit Stofftischdecken eingedeckt. Stoffservietten sind hier bei allen vorhanden die reserviert sind.
 
Auf unserem Tisch gab es eine sagen mal etwas festere Serviette als Deckchen, die beiden Karten , ein Glas mit Kerze drinnen und eine Vase mit frischen Blümelchen. Einen Aschenbecher besorgten wir uns selber da wir welche rum standen sahen.
 
Ein schöner Biergarten die man immer seltener findet.
 
 
 
Sauberkeit
Im Biergarten war alles sauber, die Hygienevorschriften wurden eingehalten, Tische nach jedem Besucher desinfiziert. Zum Innenbereich und den Toiletten können wir nichts sagen. 5 Sterne
 

Es gibt auch Hinweise Eingang-Ausgang, aber es gibt doch so viele Leute die nicht lesen können. Auch das man sich anmelden muss und man wird zum Tisch gebracht wird übersehen zu lesen, dachten nicht das es viele Leute gibt die nicht lesen können. Die Dame am Eingang war sehr bemüht um alles richtig zu machen und zum Teil sehr überfordert. Sie kann einem leid tun wenn sie das täglich mitmachen muss. 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
keine Wertung
Preis/Leistung


kgsbus und 16 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 16 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.