Zurück zu Gute Quelle
GastroGuide-User: Jenome
einen Beitrag zum Gute Quelle in 02694 Malschwitz geschrieben.
vor 10 Monaten
"Günter Zoch ist seit mehr als 40 Jahren Gastronom. Jetzt zieht er die Reißleine und schließt sein Restaurant"

Geschrieben am 09.01.2019
So ein bisschen Wehmut klingt schon aus der Stimme, wenn Günter Zoch bestätigt, dass Ende Februar Schluss ist mit dem Dorfgasthof „Zur guten Quelle“. Denn dann geht seine Köchin in Rente. Da er selbst auch schon 70 Jahre alt ist, will er nun etwas kürzer treten. Ob ihm das gelingt, weiß er noch nicht. Schließlich hat er über 40 Jahre in der Gastronomie gearbeitet.
Seit einem Jahr hat Zoch nach einem Nachfolger und Käufer für das Gebäude gesucht, sagt er. Wenn es denn überhaupt Interessenten gab, dann wollten die am liebsten alles geschenkt haben. Doch er habe ja erst vor zwei Jahren seinen Kredit von rund einer halben Million Euro abgezahlt, da könne er das alles doch nicht verschenken, sagt Zoch. 
„Und immer wieder waren es gesetzliche Vorschriften, wegen denen ich viel Geld ausgeben musste“, sagt er. Und nennt zum Beispiel den biologischen Fettabscheider in der Küche als auch die biologische Klärgrube. Die ja nun auch Geschichte ist, seitdem der Abwasserzweckverband, der Landkreis und die Gemeinde Malschwitz in Niedergurig tätig waren. „Drei Abschnitte waren das. Dreimal Vollsperrung. Dreimal rund 20 000 Euro Verlust“, sagt Günter Zoch. Doch er sagt es nicht wütend, nur traurig. Denn aus seiner Sicht hätte man ja für die Gäste ein Schild am Ortseingang aufstellen können, dass die Gaststätte und auch die Geschäfte im Ort geöffnet hätten.
Aber das ist nun vorbei. Denn das Datum steht fest. Ende Februar schließt die Gaststätte, die das Leben von Günter Zoch ist.
Wieder ist ein Stückchen Dorfleben verschwunden.


kgsbus und 9 andere finden diesen Beitrag hilfreich.