Zurück zu Zur Bachmühle
GastroGuide-User: Bomani
hat Zur Bachmühle in 51570 Windeck bewertet.
vor 4 Jahren
"Schön gelegenes Restaurant"
Verifiziert

Geschrieben am 04.01.2016 | Aktualisiert am 04.01.2016
Besucht am 01.01.2016
Da wir ja mal wieder Urlaub im Windecker Ländchen mit unseren 4 Hunden machten,reservierten wir natürlich auch in der Bachmühle,da es uns dort vor 2 Jahren sehr gut da schmeckte. War auch diesmal wieder so.....wenn ich mich nicht am letzten Tag wegen des Desserts so geärgert hätte. Dazu aber später.
Das Restaurant liegt richtig versteckt im Wald.Wenn das Navi anzeigt,dass das Ziel erreicht ist,muß man aber schon noch ein Stückchen fahren,bis man das Restaurant sieht.Parkplätzevor dem Haus sind reichlich.
Wir wurden wurden wieder sehr freundlich von der Bedienung begrüsst und saßen wieder schön etwas ruhiger und nicht im " Durchgangsverkehr ".
Es war die selbe Bedienung wie vor 2 Jahren. Sie ist sehr,sehr nett.Immer freundlich und flink.
Allerdings gab es dieses Jahr nicht vorab schon etwas .
Das leckere Siegtaler Landbier vom Fass,gibt es aber noch. Das bestellten wir uns natürlich auch.
Dann nahmen wir an allen 3 Tagen,die wir da Abends zum Essen waren,
mein Männe die Kartoffelrahmsuppe mit Mettwurst zu 6,50 Euro und ich dieTomatencremesuppe zu 4,50 Euro.
Mein Männe war sehr begeistert von der Kartoffelrahmsuppe. Da war ordentlich Mettwurst drin und sie war schön sämig.
Meine Tomatencreme war auch extrem lecker. Schön heiß und mit Tomatenstückchen.
Am ersten und zweiten Abend nahm mein Männe zur Hauptspeise,das Holzfällerschnitzel mit Zwiebeln,Pilzen und Bratkartoffeln zu 13,50 Euro,da es ihm so gut schmeckte.
Ich entschied mich am ersten Abend für das Lachsfilet mit Garnelen und wählte statt dem Basmatireis, Wedges dazu.
Inclusive Beilagensalat,kam das Gericht 15,90 Euro.
Es war sehr lecker. Die Kartoffelecken schön knusprig,der Lachs gut gebraten ,genauso die Garnelen. Der Salat bestand aus etwas Weißkraut,geraspelte Möhren,Salatgutkenscheiben,Tomatenhälften und Radicciosalat mit Joghurtdressing.
Am zweiten Abend entschied ich mich für die Bachforelle im Mandelkleid mit Salzkartoffeln und Beilagensalat,zu  14,50 Euro. War auch hervorragend gebraten und der Beilagensalat war der Gleiche wie am Abend vorher. Was ich vermisste,warein Grätenteller. Ich habe dann das Salatschälchen von dem Unterteller genommen und die Mittelgräte darauf gelegt.
Nun zum letzten Abend
Da wollte ich gerne den Apfelpfannkuchen mit Eis und Sahne ,zu 6,90 Euro zum Dessert.
Den wollte ich schon vor 2 Jahren,aber da hatten sie keine Äpfel und deshalb bestellte ich ein anderes Dessert.
Damit ich auch alle 3 Gänge schaffe,wollte ich die Hauptspeise so wählen,dass sie nicht so viel ist,falls es den Apfelpfannekuchen gibt.
Jetzt kommt es!Ich mache immer die " Vorhut "wenn wir essen gehen.Das heißt,ich nehme die Lager für die Hunde und bereite an dem Tisch alles soweit vor,damit die Hunde sich schnell ablegen können und kein Stress entsteht.
Also ging ich ins Restaurant und fragtedirekt dieBedienung,ob denn Apfelpfannkuchen da wären. Sie sagte ja.
Da habe ich mich gefreut. Also bestellte ich mir  das Zanderfilet mit Salzkartoffeln und Beilagensalat,zu15,50 Euro.
Mein Männe hat sich Krüstchen zu 13,50 Euro bestellt.
Ich bestellte auch direkt für mich den Pfannkuchen mit.
Das Krüstchen von meinem Männe war sehr viel. Schweineschnitzel mir Spiegelei und Sauce Bernaisse. Er hat es nur mit Mühe geschafft .Fand er aber sehr lecker.Nur viel zu mächtig durch die Sosse.
Ich dagegen hatte 6 Spalten Salzkartoffeln und 2 Stückchen Filet.Also für mich,nicht zum satt werden,aber ich wollte ja noch den Pfannekuchen.
Als die Bedienung unsereTeller abräumte,fragte ich sie nochmal,ob sie auch an meinen Pfannekuchen denke. Ja klar,war ihre Antwort.Nach ein paar Minuten kam sie wieder und entschuldigte sich,dass es zu voll wäre und für Pfannekuchen machen,keine Zeit wäre.
Ich war erstmal sprachlos. Dann sagte ich ihr,dass ich danach meine Hauptspeise gewählt habe.
Es tat ihr sehr leid und sie ging nochmal in die Küche um zu fragen,ob ich nicht doch den Pfannekuchen haben könne.
Natürlich ohne Erfolg.Sowas ist für mich absolut nicht nachvollziehbar. Wenn in einem Restaurant Desserts angeboten werden,bekomme ich ,egal wie voll es ist,mein Dessert.Was dauert an einem Pfannekuchen länger,als an irgendeiner Hauptspeise ! 2 Tage zuvor,wollten Leute eine Waffel mit heißen Kirschen.Da hieß es,es würde mindestens 20 Minuten dauern. Die sind dann ohne Nachtisch gegangen.Was braucht man denn für so neWaffel so lange.
Ich habe mir dann später noch 2 Eier gekocht und bin stinkesauer. Das wird sich auch in der Bewertung zeigen. So gut das Essen da ansonsten auch ist,wenn der Koch keine Lust hat,Dessert zu machen,sollte man sowas nicht auf die Karte setzen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 6 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 6 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.