Zurück zu Ristorante Amici
GastroGuide-User: Carsten1972
Carsten1972 hat Ristorante Amici in 48485 Neuenkirchen (Kreis Steinfurt) bewertet.
vor 9 Jahren
"Apericena?"
Verifiziert

Geschrieben am 16.05.2015
Besucht am 14.05.2015
Apericena?
Was ist das? Wir wussten es nicht, nur das Giacomo (Chef vom Amici) es für die Zukunft an für jeden Donnerstagabend ankündigte, als zusätzliches Angebot neben Karte und Tagesempfehlungen. Eigentlich wissen wir es immer noch nicht so ganz genau, es geht aber in Richtung einer italienischen Variante von Tapas. Weitere Info habe ich (auf Englisch) hier im Netz gefunden: http://winefoodblog.italianna.com/2010/05/apericena.html

Ganz so wie im Blog (ich habe auch andere schöne Beiträge dort gut gefunden) ist es nicht.

Bei Giacomo heißt Apericena, dass dem Gast ein 6 Gang Menü serviert wird. Man muss sich auf Überraschungen einlassen, die Küche entscheidet nach Tageslage, was serviert wird. Das ist aber im Amici nicht mit Risiko verbunden, wir haben noch nie eine negative Überraschung im Amici erlebt. So ließen wir uns darauf ein und orderten zweimal Apericena.


Zum Menü eine Flasche Gavi di Gavi, von Christina Ascheri, ein vorzüglicher Gavi, und ein Flasche Wasser und schon ging es los mit dem Gruß aus der Küche, Bruschetta und hausgemachte Kräuter-Cracker mit verschieden zubereiteten Pesto. Einmal Olive, einmal Knoblauch, einmal Chili. Ich stelle zu jedem Gang ein Foto ein. Die beschreiben die Gerichte ganz gut.

Zweiter Gang des Überraschungs(Apericena)menüs war eine Minestrone, nach Großmutters sardischer Art, von Giacomo persönlich an den Tisch gebracht. Der Koch hatte Urlaub und wir hatten also mal Gelegenheit zu testen, ob der Chef noch kochen kann wie früher. Nicht klassisch zubereitet, sondern mit einer sehr deutlichen Tomatennote, man sieht es auch am Farbton, war diese sehr gut abgeschmeckt.

Dritter Gang war Aubergine, in Scheiben gegrillt und mit Tomatensugo dazwischen in Art eines Sandwiches angerichtet. Kleiner Zwischengang, geschmacklich mit am besten!

Dann Pasta, hausgemachte Ravioli, gefüllt mit einer Kartoffel, Knoblauch und Minzefarce. Das war nicht nur sehr lecker, durch den deutlichen Minzeton auch ein ungewöhnliches Geschmackserlebnis bei einem Italiener.

Es folgte in Alufolie zubereitetes Wolfsbarschfilet. Neben dem Fisch waren Tomaten und frischer Thymian in die Alufolientasche gegeben, zusammen ergaben sie ein gut gewürztes Fischfilet. Sehr lecker auch der dazu gereichte Fenchelsalat, der traf genau meinen Geschmack. Höhepunkt des Abends.

Der sechste und letzte Gang war eine Panna Cotta mit frischen Erdbeeren. Ein guter Abschluss.

Und dieses Menü wird für knappe 25 EUR pro Person serviert! PLV unschlagbar (auch wenn Getränke extra berechnet werden), besonders im Angesicht des Qualitätsniveau dieses Restaurant.

Ambiente, Service und Sauberkeit wie immer bei Giacomo auf hohem Niveau!

Ein schöner Himmelfahrtsabend!
 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 26 andere finden diese Bewertung hilfreich.

rr_blaubaer und 26 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.