Zurück zu Lucky Seven
GastroGuide-User: Familie4P
hat Lucky Seven in 94060 Pocking bewertet.
vor 4 Jahren
"Es muss - doch - nicht immer asia sein."
Verifiziert

Geschrieben am 30.03.2017
Besucht am 30.03.2017 Besuchszeit: Mittagessen 1 Personen Rechnungsbetrag: 10 EUR
Ich kann es einfach nicht lassen, ich war heute wegen einem Termin unterwegs, brauchte ein Mittagessen und wie ein falsch programmierter Computer schaute ich im Navi nach einem Asia-Restaurant. (in diesem Fall nannte sich das Restaurant sogar explizit "China-Restaurant", was eigentlich Hoffnung gab etwas mehr Professionalität weckte. In vielen Läden werden ja mehrere Länder "erschlagen" (Thai, China, Vietnam, Korea etc.)... es kommt doch auch keiner auf die Idee in Peking oder Tokyo ein Restaurant zu eröffnen, das Paella, Pizza, Schweinsbraten und feine französische Küche anbietet. Umgekehrt ist es aber oft Usus.

Parkplätze gibt es vor dem Haus, Eingang und Toiletten ebenerdig, letztere allerdings etwas eng für Rollstuhlfahrer.

SERVICE/BEDIENUNG:
Nette Begrüßung, ich konnte mir selber einen Tisch auswählen und bekam gleich die Speisekarte gereicht. Ich durfte sogar erstmal wegen dem Getränk schauen (ist ja nicht selbstverständlich). Hiermit hat sich das Gute allerdings schon erschöpft, was dann kam, war allenfalls noch durchschnittlich.
Ich hatte die zu meinem Menu gehörige Suppe noch gar nicht fertig ausgelöffelt, als schon das Hauptgericht auf den Tisch kam. Zwar auf einem Warmhalte-Stövchen, aber das ist einfach zu früh. Dazu bekam ich als Besteck zum Hauptgang nur eine Gabel. Messer war keines dabei (und das braucht man auch bei Asia-Kost... zumindest um das Essen auf die Gabel zu schieben). Während dem Essen war auch nichts vom Personal zu sehen, so konnte ich nichts nachordern. Dazu stand auch den meisten Tischen (also auch auf meinem) keine Menage mit der berühmten roten Paste, obwohl die - dazu komme ich später - bitter notwendig war. Ich hab die mir dann von einem Nachbartisch geholt.
Alles in allem ist das einfach zu wenig, zudem wirklich nicht viel zu tun war. Es vorloren sich gerade mal 3 Gäste im Restaurant. Dafür gibt es leider nur 2.5 Sterne.

ESSEN:
Speisekarte die berühmten Ledermappen mit Klarsichthüllen. Im Vorwort ist ganz klein zu lesen: "Stand 2011". Ich schaute auf mein Handy und stellte fest, dass wir schon 2017 haben. Ob man hier noch mit D-Mark bezahlen kann... (scherz). Das Angebot ist das Übliche, ein paar günstige Mittagsangebote, dann das übliche Sammelsurium an Gerichten und bestellen nach Buchstaben und Zahlen.

Ich bestellte die M11 (Rindfleisch mit Gemüse) dazu die sauerscharfe Suppe. Die Suppe war sehr heiß, die Gemüseeinlage schön bissfest, aber Geschmacksvielfalt fand nicht statt. Ich habe nur heiß und scharf geschmeckt, weitere Aromen waren leider kaum vorhanden. Da habe ich schon deutlich bessere gegessen.

Nach ein paar Löffeln kam dann schon das Hauptgericht, auf einer Platte die auf das Stövchen gestellt wurde. Am Rand der Platte war etwas Deko (Salatblatt, eine rohe Karottenblume und Petersilie). Hier geht die Kritik weiter, es war schwach gewürzt, kaum Aromen. Das Fleisch war gummiartig. Das Gemüse hat einigermaßen gepasst. Es hätte auch etwas mehr Soße sein dürfen. Letztlich konnte man es nur essen, indem ich reichlich rote Gewürzpaste (eben die vom Nachbartisch) dazu getan habe. Mehr will ich dazu eigentlich gar nicht mehr sagen. Ich muss fair den anderen Asia-Tempeln gegenüber sein, hier kann ich nur 2.5 Sterne geben.

AMBIENTE:
Das Restaurant ist im üblichen China-Barock gehalten, dunkeles Holz, dunkler Teppichboden, es wirkte recht düster. Daran konnten auch die weißen Tischdecken nichts ändern. Es gab keine Musikberieselung. Der Gang zur Toilette war viel zu dunkel (da spart man wohl zu sehr am Strom und hat zu schwache Leuchtmittel installiert). Es war OK, richtig wohlgefühlt habe ich mich nicht.

SAUBERKEIT
Es war alles sauber, auch die berühmte Fingerprobe hat gezeigt, dass regelmäßig überall sauber gemacht wird. Das gilt auch für die Toiletten, die allerdings wegen einer Holzgitterdeko mit künstlichen Efeu an der Decke ebenfalls sehr dunkel waren. 4 Sterne.

PLV:
Auch wenn ich für Suppe, Essen und Getränk unter 10 Euro blieb, ist das PLV angesichts der gebotenen Leistung gerade noch OK.

FAZIT:
Irgendwie ist hier die Luft wohl raus, richtige Begeisterung am Dienst am Kunden sieht anders aus. Dann solche Details wie "Stand 2011", das reicht nicht aus, um nochmal wieder hier her zu kommen. Weil nicht zu erwarten ist, dass sich wirklich etwas ändert.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 14 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 15 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.