Zurück zu Ristorante Fellini
GastroGuide-User: kgsbus
hat Ristorante Fellini in 51373 Leverkusen bewertet.
vor 1 Jahr
"Tolle Pizza und ordentliche Gerichte aus der italienischen Küche"
Verifiziert

Geschrieben am 22.09.2018 | Aktualisiert am 22.09.2018
Besucht am 18.09.2018 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 46 EUR
Auf der "Hauptstraße" von Wiesdorf fahren schon lange keine Autos mehr, es ist überwiegend eine Fußgängerzone bzw. verkehrsberuhigt. Zuerst kommen viele Geschäfte, wenn man vom Busbahnhof her schlendert, aber dann immer näher zum Rheinufer hin reihen sich auch viele Gastronomiebetriebe aneinander.

Ambiente

Von der Straße aus sieht das Restaurant unauffällig aus. Innen gibt es aber eine Reihe Plätze. Zuerst sieht man die Theke und weiter durch den Pizzaofen.

Sauberkeit 

Alles wirkte gut gepflegt.

Sanitär

Nicht ganz ebenerdig – zweimal muss eine kleine Stufe beachtet werden. Der Raum ist relativ eng.

Service

Die beiden Kräfte (ein Mann und eine Frau) waren freundlich.

Die Karte(n)

Es gab ein Mittagsmenü aus zwei Gängen mit einer Auswahl aus drei Möglichkeiten. Auf einer Tafel standen die Tagesangebote. Eine Karte enthielt die üblichen italienischen Klassiker und eine Pizza-Abteilung.

Die verkosteten Speisen 

Brot, Paste und Öl

Die Scheiben war nicht frisch aber aufgebacken; daher war das Gebäck etwas bröselig und hart. Der Aufstrich war relativ neutral im Geschmack. Das Öl schmeckte jedoch ganz ordentlich zum Brot.

Tagesmenü aus Gemüseteller und Pizza (9,90 €)

Das Lunch-Angebot war für uns empfehlenswert. Etwas Gemüse als Vorspeise zusammen mit Brot passt ganz gut (noch besser: wenn das Brot frisch aus dem Ofen käme).

Die Pizza recht groß und echt gut gebacken. Der Boden war knusprig und der Belag üppig. Es war nicht mit Salami, Pilzen und Spinat gespart worden.

Daher wäre eine Pizza hier immer eine gute Wahl. Das macht auch neugierig auf die Pasta-Angebote.

Antipasto Fellini (12,00 €)

Auf diesem gemischten Teller waren Vitello tonnato, Carpaccio, Caprese, Pilze, Aubergine, Zucchini und Paprika angerichtet. Also alle Klassiker vorhanden.
Das Vitello war ordentlich gemacht und alle Zutaten verarbeitet Das Rindfleisch war leicht mariniert und mit Rucola und Parmesan verziert worden.
Die Gemüse waren saftig und frisch.

Saltimboccca (18,50 €)

Das Kalbsfleisch war vielleicht einen Ticken zu lange in der Pfanne gewesen und daher leicht zäh, aber noch ordentlich im Geschmack. Salbei und Schinken waren noch mit Holzstäbchen am Fleisch befestigt. Die Sauce war aus Bratenfond, Butter und Wein montiert worden. Das war also ganz klassisch nach dem Rezept zubereitet.
Zusätzlich waren noch Kartoffeln und Gemüse auf den Teller gekommen. Das Gemüse war ausgezeichnet im Gargrad (Möhre, Fenchel, Blumenkohl, Broccoli). Das ist mir sehr wichtig; denn oft werden diese Beilagen überkocht und sind dann weich oder matschig.
So war es den Kartoffeln ergangen. Mir war nicht klar, ob sie gekocht oder gebräunt worden waren. Der kleine Ast Rosmarin lässt vielleicht den Schluss zu, dass sie gebraten worden waren. Nun waren sie aber eher Püree im Mund, obwohl sie äußerlich noch die Form von Scheiben hatten.

Getränke

San Pellegrino (5,80 €) war

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Lunch erscheint mir günstig, die anderen Preise sind noch in Ordnung.

Fazit

3 – wenn es sich ergibt.


(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder – nach „Kuechenreise“)

Datum des Besuchs: 18.08.2018 – mittags – 2 Personen

Meine Genießer-Erlebnisse stehen auch bei http://kgsbus.beepworld.de/archiv.htm
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 18 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 19 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.