Zurück zu Pizzeria Gran Sasso
GastroGuide-User: Nolux
hat Pizzeria Gran Sasso in 55411 Bingen am Rhein bewertet.
vor 4 Jahren
"Das Ristorante kann ich guten Gewissens weiterempfehlen."
Verifiziert

Geschrieben am 10.09.2016
Besucht am 07.09.2016 Besuchszeit: Abendessen 3 Personen Rechnungsbetrag: 45 EUR
Gran Sasso


Dieses Mal war ich mit meinem kleinen Neffen und seiner Mama unterwegs. Es ist wieder Binger Winzerfest und der Kleine will einen Wein Karussell fahren und ich einen Wein trinken. Aber erst mal essen. Natürlich wurde erst diskutiert ob zu diesem oder jenen Italiener. Am Ende konnte ich mich für das Gran Sasso durchsetzen, nächstes Jahr darf dann mein Schwesterchen auswählen.

Das Gran Sasso liegt etwas abseits vom Stadtzentrum, nahe des Flusses Nahe. Parkplätze gibt es ein paar im Hauseigenen Hof, wenn nicht gerade Winzerfest ist bekommt man auch leicht freie Stellplätze gegenüber auf der anderen Straßenseite. Kostenpflichtig bis 18 Uhr.
Es war schon kurz danach als wir das Lokal über drei Stufen betreten. Kurz vor uns ist die Chefin aus der Stadt zurückgekommen und konnte uns so mit einem herzlichen Lächeln begrüßen. Das Wetter lud ein auf der Dachterrasse zu essen. Also durch den schicken Gastraum per Treppe nach oben. Dort wartete schon die Juniorchefin. Nur zwei weitere Gäste hatten bisher den Weg hier hoch gefunden. Es sollte im Laufe des frühen Abends noch voller werden, sodass als wir gingen neun oben und fünf unten saßen.
Wir durften uns dann einen freien Tisch wählen und bekamen auch zügig die Karten. Neben dem Standardwerk lag ein Blatt mit Tagesempfehlungen bei, die man auch am Eingang auf einer hohen langen Tafel ablesen konnte. Dort stehen dann auch Sachen wie Kalbsleber oder Fleischgerichte, die auf der normalen Karte gar nicht vorhanden sind. Die besteht nur aus Vorspeisen, Pasta und Pizza. Auf Grund der Hitze wählten wir eine Cola (0,3/2,5€), eine große Apfelschorle (0,4/3€) für mich und eine kleine (kostenlos!) für meinen Neffen. Die Getränke kamen etwas verzögert und waren eiskalt. Bei dem Wetter aber nur von kurzer Dauer. Ich erinnere mich, beim letzten Besuch waren die Getränke auch schon sehr, sehr kalt… Aufmerksam fand ich (oder auch aus Eigensinn) dass der Kleine einen Kunststoffbecher mit einem Röhrchen bekam. Nach dem bestellen dauerte es etwas und da kleine Kinder immer schnell Langeweile bekommen baten wir um ein leeres Blatt Papier, auf dem er malen konnte. Dem Wunsch wurde entsprochen und sogar bunte Stifte gab es auch.
Es dauerte wirklich eine Zeit bis das erste Essen serviert wurde, dabei war nicht mal viel los. Zugegeben, unsere Bedienung wirkte an dem Tag etwas lustlos…
Die Tische sind recht einfach, die Metallrohrstühle mit Sitzkissen gepolstert. Einzig eine grüne Tischdecke und ein Topf mit Blumen schmücken den Tisch. Das Besteck wurde uns mit Papierservietten auf einem Teller serviert. Eine Kindergabel gab es auch dazu. Es füllte sich langsam auf der Terrasse und unsere Dame im Service hatte nun ordentlich zu tun. Schließlich servierte sie uns die


kleine Pizza Margeritha (3,80€)

kleine Pizza Margeritha

speziell für den kleinen Hunger (es gibt extra Gerichte für Bambini). Sie war auch schon vorgeschnitten, sodass mein Neffe diese bequem (nach etwas abkühlen lassen) mit der Hand essen konnte. Im Durchmesser etwa 18 -20 Zentimeter, war ein gutes Sugo und Mozzarella vorhanden. Nur der Basilikum fehlte, was aber dem Kleinen aber nicht störte. Im Gegenteil. Grünes Essen ist doof…


Kleiner italienischer Salat (4,50€)

Kleiner italienischer Salat

Genau das richtige für einen heißen Tag. Alles Frisch und knackig, das Dressing typisch italienisch zurückhaltend, dünn und im Teller unten. Etwas Pfeffer hätte gut getan. Der Rest aber anstandslos. Geschälte Gurkenscheiben, Tomatenscheiben, Ei, Möhren-Julienne, diverse Blattsalate und ein dekorativ aufgeschnittenes Radieschen. Garniert mit frischer Petersilie und dicken Zwiebelringen. War lecker und dem Preis angemessen. 4*

Das Abräumen ließ auf sich warten. Eine Nachfrage ob es geschmeckt hat gab es erst mal nicht. Irgendwie war es nicht ihr Tag. Die Pizzen kamen aber dann doch recht bald.


Pizza Bianca mit Büffelmozzarella, Bresaola, Rucola, Parmesan, Oliven und Kirschtomaten (11,80€)

Pizza Bianca mit Büffelmozzarella, Bresaola, Rucola, Parmesan, Oliven und Kirschtomaten

Eine Pizza von der Empfehlungskarte, bestellt vom Schwesterchen. Bianca deshalb, da kein Tomatensugo verwendet wurde. Daher etwas trocken, Olivenöl hätte da Abhilfe geschaffen. Ansonsten aber wirklich lecker und knusprig auch auf Grund der guten Zutaten wie dem Rinderschinken, guten Oliven, sauberen Rucola und Parmesanspäne. Mittig eine kleine Kugel Büffelmozzarella. Nur die Kirschtomaten waren eher kleine Strauchtomaten. Aber in Ordnung. Auch hier 4*


Pizza Margherita mit Pulpo, Schrimps, Knoblauch und Rucola (12,50€)

Pizza Margherita mit Pulpo, Schrimps, Knoblauch und Rucola

Meine Pizza machte zu Beginn richtig Spaß. Knuspriger Teig, schönes Tomatenaroma, feiner Rucola mit Parmesan. Auch der Pulpo noch okay, doch wurde der schnell zu trocken, da er zu dünn geschnitten war. Die Schrimps waren nichts Besonderes, wohl diese kleinen TK-Würmer. Was mir am Ende gar nicht gefiel, war der Knoblauch der immer bitterer wurde. Schade eigentlich. So nur ein okay – 3*

Das Abräumen dauerte wieder etwas, war ja jetzt auch viel zu tun. Immerhin fragte sie dann nach ob alles recht gewesen sei.
Nachdem jeder nochmal unten auf den sauberen Toiletten war, verlangten wir die Rechnung. Zumindest eine freundliche Verabschiedung gab es noch. Und der kleine Mann freute sich endlich aufs Karussell zu kommen...


Fazit:

Das Ristorante kann ich guten Gewissens weiterempfehlen.
Meiner Meinung nach der authentischste Italiener in Bingen, mit nettem aber manchmal zurückhaltendem Service, dauert es doch immer etwas bis sie auftauen. Hier und da etwas unaufmerksam bei leeren Tellern und Gläsern. (3*)
Das Essen war bisher, auch bei den vorherigen Besuchen, immer in Ordnung, meine Pizza hatte leichte Schwächen. (daher aufgerundet 4*),
Das Ambiente unten ist schick, gemütlich, oben auf der Terrasse angenehm. 4*
An der Sauberkeit gab es diesmal nix zu beanstanden. Selbst auf der Terrasse kaum Laub oder sonstiger Schmutz. Toiletten okay, unten den Gastraum kann ich nicht bewerten. 4*
PLV sehe ich diesmal bei 4,5*, für das Geld kann man bei der Leistung nicht großartig meckern!
Wir kommen bestimmt wieder, gerne in der kalten Jahreszeit um auch mal wieder in den Genuss einer Kalbsleber venezianisch zu kommen. Kriegt man ja hier so selten...


4 – gerne wieder
(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder - nach "Küchenreise")
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 24 andere finden diese Bewertung hilfreich.

hbeermann und 24 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.