Zurück zu Gaststätte Zum Landstreicher
GastroGuide-User: Pepperoni
hat Gaststätte Zum Landstreicher in 01139 Dresden bewertet.
vor 2 Wochen
"Wer hier Hunger hat ist absolut richtig"
Verifiziert

Geschrieben am 10.10.2020
Besucht am 21.09.2020 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen
Lage
Mit dem Fahrrad entlang der Elbe, mit der Buslinie 64 oder mit der Tram 9 / 13 (Haltestelle) Mickten erreicht man in Dresden den Landstreicher.
 
Ambiente
Das Gasthaus befindet sich direkt an der Elbe mit Blick zur Dresdner Altstadt. Ein großer Biergarten für 125 Gäste vorm Haus nimmt die zahlreichen Radler auf. Der urig gemütliche Gastraum bietet weiteren Platz für 95 Gäste. Dekoriert ist alles wie ein kleines Museum. Antiquitäten, Nippes wo das Auge hinschaut. Ein großes Wandbild zeigt den Altmarkt aus Sicht eines Betrunkenen, schief und krumm, das muss man erst mal malen können. Auch zu lesen gibt es genug, lustige Sprüche überall. Ein Nebenraum beherbergt ein Sofa, ein weiterer Raum hat Hüttencharme. Eine  große Militärpuppe bewacht den Eingangsbereich, vor der Theke sitzt eine Omi-Puppe an einer alten Nähmaschine etc. So könnte man noch vieles mehr beschreiben.
 
Service
Wir brauchten zwei Anläufe um in das Gasthaus zu kommen. Am Tag zuvor wurden wir abgewiesen, mit der Begründung, wenn die Gäste vom Biergarten später rein wollen, gibt es drinnen keinen Platz mehr. So ein Schmarrn. Das Spätsommerwetter war herrlich, kein Regen in Sicht und jeder Biergartenfreund hat doch eine Jacke dabei. Der nächste Tag war unser Tag. Wir durften gleich an der Theke platznehmen und waren lange Zeit ganz für uns im Gastraum. Bedient wurden wir direkt vom Barmann auf kurzem Weg. Das Essen kam schnell.
 
Essen
Wir wählten von der Karte das Barbecue Pfännchen (12,75€), mit Landstreicherrippchen, Rostbrätl, Hähnchenbrust, Pfannengemüse, Salat, Barbecuesoße und Knobidip. Das Ripple im gusseisernen Pfännchen serviert, fiel zart von den Knochen. Das Rostbrätl und die Hähnchenbrust hätten besser gewürzt sein können aber mit den Dips in Ordnung. Das Pfannengemüse bestehend aus Bohnen mit Champignons war reichlich und der buntgemischte Salat rundete alles ab. Bei der Bestellung wurde nachgefragt ob noch eine Beilage wie Pommes gewünscht wird. Zum Glück hatte ich abgelehnt, das wäre des Guten viel zu viel gewesen. Als zweites Gericht wählten wir den großen Eierkuchen (9,90€) mit Champignonrahmsoße und Salatbukett. Ein mächtig dicker Eierpfannkuchen lag auf einem Champignonbett. Separat noch eine Sauciere mit extra Champignonsauce. Mit dem frischen gut angemachten Salat schmeckte alles sehr lecker. Die Portionen sind  alle sehr reichlich.
 
Fazit:  Der Spruch im Eingangsbereich trifft: „Hier war’s gemütlich, das Essen toll unser Bauch ist voll.“
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 17 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lavandula und 16 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.