Zurück zu Restaurant Pfahlkrug
GastroGuide-User: Howpromotion
hat Restaurant Pfahlkrug in 25335 Elmshorn bewertet.
vor 6 Monaten
"Gute Landhausküche mit neuen Ideen"
Verifiziert

Geschrieben am 07.08.2018 | Aktualisiert am 08.08.2018
Besucht am 05.08.2018 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 56 EUR
Elmshorn oder schon Horst-Hahnenkamp? Egal - ein beschauliches  Durchfahrtsdorf mit traditionsreichem, massiven Krug in der Mitte. Der gute Ruf von Holsteinischer Hausmannskost hätte hier einen Stopp schon viel früher begründen sollen. Wir haben es einfach nicht geschafft - auch wenn wenn mittlerweile die Fernsehkochprofis hier vor etwa einem Jahr Schlagzeilen machten - egal!
Wir betreten die traditionell-frische pieksaubere Gaststube mit bereits besetztem Tresen und einigen gedeckten Tischen; im Nebenraum etwas ruhiger weitere Tische. Superfreundliche Begrüßung: "Nehmen Sie Platz wo Sie möchten"... Wir wählen die Gaststube, um etwas mehr aus dem Dorf mitzubekommen. Fröhlich, bodenständiges, nettes Publikum - ohne Berührungsängste wie auch die angenehme Bedienung (und wir). Die Tafeln vor der Tür priesen u.a. frische Nordseekrabben an; die interessant abwechslungsreiche nicht auf Klassiker verzichtende Karte bietet auch Leichtes und frisch gemachte Burger (Pattie, Bun und Alles!). Nebenher höre ich noch von Matjes, was leider nicht aktiv vermarktet wird. Es ist ruhig, gediegen und eine sehr angenehme keinesfalls angestaubte Stimmung - so auch die Beratung durch die ebenfalls tresenschaffende Bedienung. Nach Eintreffen der Getränke (Jever vom Fass 0,3l 2,70; Wasser 0,25l 2,40 und trockener Grauburgunder - sehr ordentlich aber nicht eiskalt - 0,25l 4,50€) entscheiden wir uns für die frischen Nordseekrabben mit Rührei und Bratkartoffeln (18,50€) und dem nach der in der Küche verantwortlichen Chefin benannte "Tina's Burger" (mit Cheddar, hausgemachten Bun, Rinderpattie, Soßen, Salat und Pommes 11,50€); ich wähle medium plus.

Ein Salatbuffet im Nebenraum mit Rohkost, Frischem und Mariniertem sowie hausgemacht-schlotzigem leckeren Joghurt-Salatdressing für eine Einstimmung in den Essenpreisen inkludiert - knackig und passend!

Was da nach angenehmer Wartezeit aus der Küche gebracht wurde, sehr ordentliche und superschmackhafte, ehrliche gut portionierte Kost, die fast 4 Sterne erreichte:

Die Krabben - reichlich und wirklich frisch an einem professionell-zarten Omlett mit knusprigen Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln nicht in Fett ertränkt wohlschmeckend solide und fein.

Der Burger der Hammer (rotweiß gibt's gratis dazu; die Riffel-Pommes o.k.): Riesiges Pattie frisch durchgedreht schmeckt wie Steakfleisch überzogen mit richtigem Cheddar, saftig thronend salatig-knackig-schmackig auf mürbem, selbstgebackenem Bauernbrötchen mit gebratenen Zwiebeln. Geniale Kalorienbombe, von der sich so mancher Burgerladen eine Scheibe abschneiden könnte! Gut gemacht, Tina (sie erkundigte sich später wie die kecke Kellnerin zeitnah und regelmäßig nach Befinden, Wünschen und Zufriedenheit).

Superentspannender Besuch, den wir nicht nur wegen der guten Auswahl und Leistung wiederholen werden; Markenspirituose zum Abschluss zwischen 2-3€ begleitet von einem wirklich guten Espresso (mit Wasser und Gebäck 1,90€)...

Freundlich, reell, lecker und empfehlenswert!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 15 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 15 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.