Restaurant im Hotel Alpenstuben
(1)

Alpseestraße 8, 87645 Schwangau
Restaurant Hotel Biergarten Ausflugsziel
Zurück zu Restaurant im Hotel Alpenstuben
GastroGuide-User: Jenome
Jenome hat Restaurant im Hotel Alpenstuben in 87645 Schwangau bewertet.
vor 1 Monat
"Kaffee und Kuchen unterhalb vom Schloss Neuschwanstein"
Verifiziert

Geschrieben am 14.05.2024
Besucht am 08.03.2024 2 Personen Rechnungsbetrag: 24 EUR
Da wir unserem Konzertausflug nach München noch ein langes Wochenende in der bayrischen Landeshauptstadt angehangen haben, ging es für uns auch zum Neuschwansteiner Schloss. Dies ist, würde ich behaupten, sicher das bekannteste Schloss Deutschlands. Eine Führung habe ich bereits mehrere Wochen vorher gebucht, und so ging es an besagtem Tag nach Hohenschwangau. Auch wenn der Tag sehr nebelig und kalt startete, wir das Schloss erst auf den letzten Metern unseres Fußmarsches erspähen konnten, umso schöner war der Nachmittag. Strahlend blauer Himmel und die lachende Sonne am bayrischen Himmel. Entgegen der vielen Schulklassen und asiatischen Touristen lockte es uns nun nicht unbedingt an einen der vielen Imbisse um dort eine Currywurst oder Brezel zu uns zu nehmen, wie hatten eher Lust auf Kaffee und Kuchen.



Auf unserem Weg zum Parkplatz kamen wir auch am Restaurant Alpenstübchen vorbei, welches auch einen gemütlichen Biergarten mit Blick auf das Schloss betreibt. Allerdings fanden sich in der ausgehangenen Karte keinerlei Hinweise auf Kaffee und Kuchen. Die Gäste im Biergarten aßen alle herzhaft mit nem Krug Bier dazu. 



Darauf hatten wir keine Lust. Also spähten wir auf die Karten, welche auf den Tischen auslagen, auch hier wieder Fehlanzeige. Da kam zu unseren Glück eine junge Kellnerin daher, und diese fragten wir nun. Na klar gab es hier auch Kaffee und Kuchen, und sie bot uns an im Restaurant oder im Biergarten zu sitzen. Das Restaurant ist typisch bayrisch mit rustikalen, hellen Holzmöbeln ausgestattet, die Wände sind ebenfalls mit Holz vertäfelt. Hier kann ich mir einen gemütlichen Abend bei bayrischen Speisen gut vorstellen. 



Wir zogen es jedoch vor im Biergarten zu speisen. Dieser ist noch einmal in einen überdachten und einen freien Platz eingeteilt, und so suchten wir uns lieber ein sonniges Plätzchen im Biergarten. Auch hier sitzt man gemütlich auf breiten Korbstühlen, welche noch ein weiches Sitzkissen für den Hintern parat halten. Die stabilen Holzklapptische bieten ausreichend Platz für Speis und Trank. Unbezahlbar dagegen der atemberaubende Blick auf die umliegenden Berge und Schloss Neuschwanstein.

Die Getränke mussten wir uns aus der regulären Karte aussuchen, den Kuchen durften wir uns in einer gläsernen Vitrine an der Theke im Restaurant aussuchen. Hier standen mehrere Kuchen und Torten zur Auswahl.

Wir wählten also:

·         1x Latte Macchiato für 5,80 €
·         1x Cappuccino für 5,20 €
·         1x Blaubeer-Sahnetorte für 4,00 €
·         1x Germknödel mit Vanillesauce für 8,80 €

Nach knappen 10 Minuten waren sowohl die Getränke als auch der Kuchen am Tisch. Der Germknödel kam zwei Minuten später.

Der Latte Macchiato als auch der Cappuccino waren sehr gute und vor allem kräftige Kaffeegetränke aus dem Kaffeeautomaten.



Die Blaubeertorte war gut, die Sahne nicht zu süß. Einzig der dunkle Schokoteig zwischen den Sahneschichten war mir zu trocken. 



Ob der Kuchen aus eigener Herstellung, vom Großhandel oder einem heimischen Bäcker ist, kann ich leider nicht so recht einschätzen.



Das der Germknödel aus dem Großhandel ist, wird sicher in vielen Gastros so sein, so auch hier. Die Vanillesauce schmeckte indes fast wie selbst gemacht. Auch die Erdbeersauce die über dem Germknödel verteilt war, war ganz gut.



Wir genossen die warmen Sonnenstrahlen im Biergarten, und bemerkten bei vielen Touristen, das sie auf der Suche nach einem Café sind. Hier fehlt eindeutig die Werbung, denn viele sind weitergelaufen, da sie ebend dieses Angebot nicht fanden. Hier könnte nachgebessert werden, gerade in der Nebensaison, wo noch nicht alle Restaurants und Cafés hier in Hohenschwangau offen haben.


 
Nach einer reichlichen Stunde im sonnigen Biergarten machten wir uns dann wieder auf den Weg. Nach noch so manchen Foto aus unterschiedlicher Perspektive vom Schloss ging es wieder Richtung München, aber vorher mussten wir noch einen Stopp in Starnberg am Starnberger See einlegen und auch dort noch ein koffeinhaltiges Warmgetränk zu uns nehmen, bevor es weiter in die bayrische Landeshauptstadt ging.

Unser Fazit: wir zahlten 23,80 € hier im Alpenstübchen, und würde bestimmt auf ein deftiges, bayrisches Essen gern wieder kommen. Der Biergarten ist fantastisch, das Restaurant auch. Der Kaffee war sehr gut, Kuchen und Germknödel normaler Durchschnitt.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 14 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 14 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.