Jahnstube
(5)

Jahnplatz 6, 67227 Frankenthal (Pfalz)
Restaurant Lieferdienst Biergarten Festsaal
Zurück zu Jahnstube
GastroGuide-User: DaueresserGK0712
hat Jahnstube in 67227 Frankenthal (Pfalz) bewertet.
vor 2 Monaten
"Griechische Spezialitäten vom Holzkohlengrill – unser neuer Lieblings-Grieche?"

Geschrieben am 04.09.2020 | Aktualisiert am 07.09.2020
Besucht am 20.08.2020 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 35 EUR
Die letzte Bewertung hier bei Gastroguide liegt ein paar Jährchen zurück. Da wird es Zeit, dass der Daueresser aus Monnem frischen Wind rein bläst. In Mannheim gibt’s gut zwei handvoll gute griechische Restaurants, bei einem gibt es exzellente Cevapcici und Hack, der andere macht exzellente Steaks, bei Dioni könnte ich mich in die Saucen reinlegen (aber relativ teuer) und in Neckarau gibt es an einem Weiher gleich drei Gute. Wir sind also verwöhnt in Mannheim von der griechischen Küche. Das alles noch zu toppen könnte schwierig werden.

Dennoch, vor gut drei Jahren waren wir im Frankenthaler toom Baumarkt und orderten für unseren Dachpool im Collini Center eine neue Filtereinheit. Damals kurz ins Handy geschaut (da hatte ich noch kein KI Prozessor) kurz gesucht und ab in die Jahnstuben. Es war unter der Woche, aber alle Plätze waren belegt. Vor knapp einem Jahr waren wir auf der Rückreise, kamen zufällig nach Frankenthal und probierten es erneut. Wieder kein Platz frei.


Zurück in Echtzeit. Vor zwei Wochen waren wir erneut im toom in Frankenthal, unsere Pumpe im Whirlpool (der steht bei uns im Collini Center auf der Dachterrasse) musste erneuert werden. Es war sehr warm und die Jahnstube hat einen sehr großen Biergarten, wir dachten, da bekommen wir bestimmt einen netten Platz. Dort angekommen erst mal geschluckt. Biergarten komplett voll, umso mehr dachte ich, können wir uns vielleicht an dem imposanten Holzkohlegrill im Innern hinsetzen? So kam es auch, ein reservierter Tisch, für 8 Personen eingedeckt, wurde von Herkules im Serviceteam rasch auseinander gezogen. Wir bekamen einen netten Eckplatz mit Sicht auf Holzkohlegrill, die Familie die hinter uns gekommen ist, bekamen den Anderen. 


Wir bekommen die Karten. Alex Tsipras Röllchen in Form von Suzuki, griechischer Schafskäse, bei den Vorspeisen alle bekannte Klassiker vertreten. Neben griechischen Vorspeisen und Hauptspeisen, gibt es auch noch einige Schnitzel - und Steakgerichte. Und das alles zu bodenständigen Preisen. Bei den Getränken gibt es ebenfalls keine versteckten Preise, das finden wir gut.



Bellheimer naturtrüb (geiles Zeug - O Ton Marc074) 0,3 L für 2,30 Euro. Hefebier 0,5 L von Bellheimer für 3 Euro. Solch günstige Getränkepreise gibt es nicht mal beim Dimi in Mannheim, da kostet das 0,5er Hefe auch schon 3,50, in der Mannheimer-City bekommt man unter 4 Euro keinen halben Liter Weisbier. Das sind auf den ersten Blick auch gute Argumente für den „Otto-Normal-Verdiener“ hier aufzuschlagen.



Mich lachen zwei Platten besonders an. Einmal die Ouzo Platte und einmal die Metaxa Platte. Bei beiden Platten ziemlich viel Fleischzeugs drauf (Rinderlende/Filet, Schweinelende, Steaks, Gyros etc.) bei der OuzoPlatte gibt es noch ein Süppchen nach Wahl (hier hätte ich die Knoblauchsuppe genommen) und den extra Ouzo (4cl), bei der Metaxa Platte glänzte ein kleiner Bauernsalat und ein Metaxa zusätzlich. Beide Platten um die 17 Euro rum. Da aber meine bessere Hälfte aus der Vorspeisenspalte ihr Hauptgericht wählte, nahm ich die „kleine“ Jahnstubenplatte für 13,50.


Immer wieder trugen die zahlreichen Servicekräfte „geil“ ausschauende Fleischplatten in den Biergarten. Dann bekam die Familie neben uns den Beilagensalat, dann die Essen. Wir bekamen lediglich unsere Flüssignahrung. Für den Fauxpass bekamen wir einen Gratis Ouzo aufs Haus. Sehr aufmerksam, der wurde zwischen Hauptgang und Dessert serviert.



Nach den schmackhaften Salaten (sehr gutes Dressing) bekamen wir unser Essen. Meine Frau ihr Vorspeisengericht.: Pitabrot mit Gyros vom Drehspieß, Böhnchen, nebst erfrischendem Tsatsiki (ohne Gurke). 



Ich bekam meine Jahnstubenplatte: 



Schweinespieß (das war so hammermäßig zart und saftig, das musste Lende oder Filet sein), kleines Steak, zwei Alex Tsipras Röllchen (die Besten die ich je gegessen habe) und sündhaft gutes Gyros, das selbst am Ende kalt (ich war papsatt) noch super geschmeckt hat. Alles war ausgezeichnet gut gewürzt und mit der perfekten Konsistenz.




Nachdem mein Nachbar ein paar Bissen Gyros und Böhnchen genossen hat, meinte sie „das könnte unser neuer Lieblingsgrieche werden, das schmeckt echt fantastisch..Ich in kein Fantast, aber ich musste ihr Recht geben.
Wir konnten nicht mehr. Bei den Speisen war nichts dabei was lediglich gut geschmeckt hat. Das war alles wirklich ausgezeichnet.



Da wir pappsatt waren, ein Gratis Uozo bekommen hatten, der wieder ein wenig Platz schaffte, musste ich noch mein LieblingsDessert bestellen. Galaktoboureko mit Eis, Sahne und Soße (4,50). Hier muss ich erwähnen, dass es eine halbe Seite voll verlockende griechische Desserts gibt.



Hab leider kein Bild, aber ich fragte nach. „Das Galaktoboureko machen wir selbst. Altes Familienrezept“ die schmunzelnde Antwort. Danach gab es nochmal 2 Ouzo. Was machst Du so?



Fazit:

Unser neuer Lieblingsgrieche. Hier stimmt alles. Qualität, Portionen, Preise, Service und Sauberkeit!!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 17 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 17 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.