Hanse Stube
(2)

Trankgasse 1, 50667 Köln
Restaurant Hotel Sternehotel
Zurück zu Hanse Stube
GastroGuide-User: Howpromotion
hat Hanse Stube in 50667 Köln bewertet.
vor 6 Jahren
"Sehr hochwertige Hotel-Gastronomie"

Geschrieben am 20.02.2015
Besucht am 09.11.2010
Allgemein

Das "Arbeitsessen" begann mit einem sehr aufmerksamen Empfang. Unzählige dienstbare Geister -alle offen und freundlich- erkundigten sich bereits bei der Wartezeit in der Lobby, ob sie etwas zum Verwöhnen beitragen oder hilfreich zum eigentlichen Ort des Geschehens führen könnten.
Nobles, klassisches-opulentes Interieur; edel ohne verstaubt zu wirken.
Das ist Spitzenhotellerie mitten in Köln; auch mit Erreichen des reservierten, perfekt eingedeckten Tisches wurde die dichte und fachkundige Betreuung fortgeführt. Das Tagesangebot von der Auswahl mehr als ausreichend und perfekt in Szene gesetzt. Grauburgunder zu den Fischanteilen der Vorspeise toll abgestimmt und der Genuss begann mit eingedecktem Brot und 3 Dips sowie einem Gruß aus der Küche.

Was wurde gegessen:
Versch. Tatar- und Carpacciovariationen, Lammfilet in Kräuterkruste, Parfaits

Carpaccios und Tatars allesamt frisch, eine kleine Geschmacksexplosion und fein nachhaltig gewürzt.
Das Lammfilet auf den Punkt ohne zu "lammig" zu schmecken zart und rosig ohne das die tolle Kräuterkruste an Knusprigkeit verlor. Die Beilagengemüse fein, knackig und nicht zu nüchtern.
Nachtischvariationen ein Gedicht; Augen- und Gaumenschmaus mit nachhaltiger Süße und frisch-fruchtigen Akzenten.
Die Gesamtkomposition passte; nachhaltig feines und hervorragendes Essen begleitet von sehr guten Weinen und einem absolut vorbildlichen und aufmerksamen Service. Die große Auswahl hausgemachter Trüffel zum Kaffee mehrere Sünden wert!
Mit die Nummer 1 in Köln; absolut lohnenswert und seinen Preis wert. Und die Portionen dabei durchaus großzügig. Luxus pur und für jeden besonderen Anlass (Solvenz vorausgesetzt) geeignet.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus findet diese Bewertung hilfreich.