Zurück zu Rössle
GastroGuide-User: manowar02
hat Rössle in 73432 Aalen bewertet.
vor 5 Jahren
"Man soll nicht immer auf´s äußere achten, manchmal zählen die " inneren" Werte mehr"
Verifiziert

Geschrieben am 01.06.2016 | Aktualisiert am 01.06.2016
Besucht am 15.05.2016 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 42 EUR
Von außen sieht es jetzt nicht so gerade einladend aus. Die Karte liest sich gut und es gab immer einen unterschiedlichen Aufsteller und somit sollte es heute unsere Wahl sein. Als wir in Unterkochen angekommen waren hatten wir dort was getrunken und es machte einen guten Eindruck auf uns. Im Ortsteil Unterkochen von Aalen ,an der Ecke Heidenheimer Str. / Rathausplatz befindet es sich direkt an der Straße und ist als Gasthaus nicht so wirklich zu erkennen. Es gibt hier auch Möglichkeiten zum Übernachten.  Am Eingang sind nur zwei Stufen zu überwinden, die Toiletten befinden sich allerdings im Keller. Es gibt eigene Parkplätze vorm Haus.
 
Wir wurden von der in schwarz gekleideten Chefin sehr freundlich begrüßt, sie kannte uns noch vom Bierchen trinken. Wir gingen gleich wieder ins Nebenzimmer. Sie brachte uns die Karten und fragte nach, ob wir wieder zwei dunkle Weizen möchten , oder erst in Karte schauen wollen. Wir baten um einen Blick in die Karte und nach kurzer Zeit nahm sie unsere Getränke Bestellung auf. Diese kamen rasch, der Wein wurde ein wenig eingeschenkt,  sie meinte zum wohl und der Rest der Bestellung wurde in Auftrag gegeben. Beim Rumpsteak wurde der Gargrad nachgefragt, die Essen ließen auch nicht lange auf sich warten und kamen gleichzeitig an den Tisch. Sie wünschte uns einen guten Appetit und als das Fleisch angeschnitten war erkundigte sie sich, ob der Gargrad so recht wäre. Unterm Essen gab es eine Nachfrage, ob noch alles in Ordnung ist und es uns schmeckt. Die leeren Teller wurden gleich bemerkt und sie fragte nach, ob alles gepasst hat und wir noch was möchten, einen Schnaps, Kaffe oder Nachspeise. Schnäpschen wär nicht schlecht und sie brachte uns nochmal die Karten. Auch vor leeren Gläsern muss man nicht lang sitzen wegen der Nachfrage, ob es noch was sein darf. Wir hatten dann noch einen kleinen Plausch mit ihr, sie gab uns noch einen Schnaps aus und das bezahlen ging rasch mit einem ordentlichen Beleg über die Bühne. Sie verabschiedete uns herzlich und wünschte uns noch einen schönen Aufenthalt. Wie wir von ihr dann erfahren hatten , sind sie hier in Miete, haben sich einen Traum erfüllt, leider richtet der Vermieter nichts her und Ihnen sind die Hände gebunden. Eine liebeswerte, sehr freundliche, aufmerksame Dame , 5 Sterne
 
Essen
Die Ledereinband Karte mit Klarsichthüllenbeinhaltet sauber gedruckte Blätter. Es gibt hier die verschiedensten Gerichte, Fleisch, Fisch, Salate, Kleinigkeiten, Brotzeiten, auch vegetarisch, aber nicht zu überladen. Eine Seite ist mit Spargelgerichten versehen.
 
Wir hatten zu trinken ein Maisel dunkles Weizen für 3.- € , einen Rotwein ¼ für 4,50 € , zwei Willi zu je 2,50 € und zu essen das Kochertöpfle – Schweinelendchen mit frischen Rahmchampignons und Spätzle für 12,80 € und das Rumpsteak „ Madagskar“ mit grünen Pfefferkörnern in Cognac-Sahnesoße für 16,80 € . Beim Rumpsteak kann man sich unter verschiedenen Beilagen eine auswählen, es wurden Rösti gewählt  und es wird das Rohgewicht von ca. 250 g angegeben.
 
Die Getränke hatten die Temperatur wie sie für jedes Getränk sein sollten.
 
Das Rumpsteak hatte eine ordentliche Größe, war perfekt medium gebraten, butterzart und wahnsinnig lecker, mir läuft jetzt nochmal das Wasser im Mund zusammen, wenn ich das Bild anschaue und daran denke. Die Soße mit leichtem Cognac Touch, leicht rahmig, mit Zwiebeln verfeinert ,mit Pfefferkörnern aufgepeppt und  wunderbar abgeschmeckt. Am liebsten würde man den Teller noch ablecken. Die Rösti dazu vermuten wir mal als TK Ware. Sie waren aber von guter Qualität und nicht fettig.
 
Die Schweinelendchen auch super saftig gebraten und perfekt gewürzt. Die frischen Champignons mit schönem Geschmack in einer rahmigen wohlschmeckenden Soße die mit Zwiebeln auch nochmal verfeinert wurde. Bei den Spätzle sind wir uns nicht sicher, ob die selber gemacht sind, sie haben auf jeden Fall geschmeckt  und hatten ausreichend Salz abbekommen. Darüber gab es noch Brotbrösel in Butter geschwenkt.
 
Wir waren begeistert vom Essen , 4,5 Sterne
 
Ambiente
Man muß es mögen – es ist ein altes Gasthaus mit Gastraum, Schenke, Stammtisch und einen Nebenraum. In diesem begaben wir uns und wird auch bewertet. Durch ein großes offenes Fenster hat man auch einen Blick in den eigentlichen Gastraum, der Rest besteht aus einer Holzwand. Die Fensterscheiben sind rot-weiß eingefärbt so das keiner rein schauen kann, aber es ist trotzdem hell hier drin. Die Fensterbänke zieren lauter Orchideen. Die Tische sind eingedeckt mit roten Grunddecken und Blümchenmuster Mitteldecken. Ein Aquarium befindet sich im Raum und in einem Regal kann man verschiedene Salz-und Pfeffermühlen sehen, haben sie nicht gebraucht. Auf dem Tisch ein frisches Blumenstöckchen mit Herz und Schmetterlings Deko, eine Öllichtlampe, Bierdeckel und ein Zuckerstreuer. Die Tische sind zum Teil bereits eingedeckt mit festeren beigen Servietten und Besteck. Wir sind hier um gemütlich einen Abend zu verbringen und was zu essen und nicht zum fein ausgehen, somit vergeben wir 4,5 Sterne.
 
Sauberkeit
Hier konnten wir absolut nichts finden, weder im Gasthaus noch auf den Toiletten, alles sauber.
5 Sterne
 

 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 23 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Wastel und 23 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.