Zurück zu Restaurant Bombay
GastroGuide-User: Ehemalige User
hat Restaurant Bombay in 42275 Wuppertal bewertet.
vor 5 Jahren
"Empfehlenswerter Inder mit sehr gutem PLV"
Verifiziert

Geschrieben am 14.01.2015
Besucht am 31.12.2014
Der Zufall wollte es, dass unsere letzte Mahlzeit des Jahres indisch sein sollte. Sehr kurzfristig hatte ich telefonisch einen Tisch für 4 Personen um 20.00 h reserviert. Das Restaurant liegt an der viel befahrenen Berliner Straße, die Parkplatzsuche ist heute völlig unproblematisch, an den 364 Öffnungstagen des schräg gegenüberliegenden Programmkinos muss man schon mal um den Pudding fahren.
 
Pünktlich sind wir vor Ort, eine Reservierung für heute wäre nicht erforderlich gewesen, wir sind vorerst die ersten Gäste, wenig später sind nur 3 weitere Tische besetzt. Die Speisekarte recht umfangreich, allerdings wiederholen sich wie üblich einige Saucen zu den verschiedenen Fleischsorten, sehr gute Auswahl von 19 verschiedenen vegetarischen Gerichten.
 
Suppen, Salate und Vorspeisen (3,-/7,50 €)
veg. Hauptspeisen (6,-/10,- €)
Reis-, Fleisch-, Fischgerichte, Tandoori, Thali-Platten (10,-/20,-)
Platten für mehrere Personen 30,-/66,- €)
 
Unsere Getränke des Abends, Lycheenektar 0,3 l (2,80 €), Coke 0,2 l (1,50 €) - 0,3 l (2,- €),  3 Veltins 0,3 l (2,- €), Jägermeister (2,50 €), 0,2 l Sula ind. Weißwein (4,20 €), Riesling 0,2 l (3,20 €).
 
Ich war natürlich mal wieder neugierig und musste den indischen Wein probieren, aber damit bin ich nun durch, indisch trocken bedeutet wirklich gut halbtrocken, trinkbar schon aber nicht mein Fall, da findet der fuchtige Riesling eher meine Zustimmung.
 
Wir wählen 2 x Bombay Thali (14,90 €) mittelscharf, Ente in Butter-Masala-Sauce (13,90 €) und Chicken Tandoori (10,90 €) sowie zusätzlich Garlic Naan (2,20 €). Die Thali lt. Karte u. a. auch mit einem Fischgericht, auf Nachfrage ist stattdessen Lamm möglich.
 
Vorweg gibt es vom Haus Papadams (Linsenmehlbrot) mit 3 verschiedenen Dips, Raita, ein fruchtiges Chutney und ein Paprika-Joghurt-Dip, letzterer ist mein Favorit, wie ich von unserer netten Bedienung erfahre sind alle hausgemacht und das schmeckt man auch.
 
Jetzt wird es eng an unserem Tisch, unsere Bombay Thali beanspruchen reichlich Platz und wir müssen etwas schieben, 7 kleine Metallschälchen auf einem Tablett, ich mag diese Auswahl, nachteilig ist nur, dass alles sehr schnell abkühlt.
 
Der Basmatireis schön locker, die Saucen unterschiedlich abgeschmeckt, beim Gemüse dominiert Kokos, beim Huhn ist es Ingwer. Am besten schmeckt mir das Lamm in einer sehr schmackhaften Tomatensauce, das Fleisch ohne Sehnen und butterweich, etwas schärfer hätte es für mich durchaus sein dürfen, anscheinend würzt man hier eher vorsichtig. Dazu frischer Salat mit Dressing, Raita und etwas trockenes Naan, das zusätzlich georderte Garlic Naan ist mit reichlich eingebackenem Knoblauch schön fluffig und würzig. Das kleine süß durchtränkte Gebäck kann uns nicht begeistern.
 
Meine anderen zwei Begleiter sind höchst zufrieden, die Ente in Butter-Masala-Sauce findet großen Anklang, in einer Henkelschale auf einem Stövchen serviert, die Sauce sehr stimmig gewürzt, das wird sicher mein Gericht bei unserem nächsten Besuch.
Das Chicken Tandoori kommt noch brutzelnd auf einer mit Alufolie ummantelten Platte daher, jeweils 2 saftige Keulen und Bruststücke mit einer separat servierten Sauce, nicht mein Fall aber der Herr ist begeistert. Die Portionen sind allesamt großzügig bemessen und mit feinen Ingwerstreifen und frischem Koriander garniert.
 
Im Service heute ein junger Herr und eine ältere Dame, beide äußerst freundlich, unaufdringlich aufmerksam und sehr um den Gast bemüht. Leere Gläser werden wie selbstverständlich bemerkt, unsere Zufriedenheit sowie weitere Wünsche erfragt, so soll es sein. Der Hausherr mit traditionell gebundenem Turban werkelt überwiegend im Thekenbereich, an einem Tisch daneben weitere Familienmitglieder, die vermutlich auf das neue Jahr warten.
 
Nun, das Ambiente eines indischen Restaurants konnte mir bislang keine Begeisterungsstürme entlocken. Das muss man mögen, ich persönlich könnte mir sehr gut eine moderne, leicht indisch angehauchte Einrichtung vorstellen, die überwiegende Klientel mag das sicher anders sehen. Farbenfroh ist es hier, große Spiegel und Bilder an den Wänden, natürlich darf auch das Taj Mahal nicht fehlen, Tische mit Kunststoffplatte, rote samtähnliche Tischläufer, gelbe Papierservietten, Salz- und Pfefferstreuer, rot gepolsterte Stühle mit bis zum Boden verlängerter Rückenlehne und etwas verspielte Deko.
 
Sauberkeit im Gastraum und WC völlig okay, die Tische wurden nach jedem Gast abgeräumt, gesäubert und mit frischen Tischläufern eingedeckt, die Toiletten sind von gestern und die Kabinen so eng, dass unweigerlich Bilder in meinem Kopf entstehen. Kurz gesagt, für den einen oder anderen Gast könnte es problematisch werden.
 
Das PLV sehe ich ganz klar bei 5*.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 10 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Familie4P und 8 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.