Zurück zu Ristorante Classico Italiano
GastroGuide-User: Jenome
Jenome hat Ristorante Classico Italiano in 01067 Dresden bewertet.
vor 1 Jahr
"Unser Retter in der Not"
Verifiziert

Geschrieben am 05.07.2023
Besucht am 10.06.2023 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 55 EUR
Unser Dresdner Tanzverein war in diesem Jahr der Ausrichter der Deutschen Meisterschaften im Rock´n´Roll Akrobatik, und wir als Vereinsmitglieder natürlich den ganzen Tag voll hinter den Kulissen beschäftig. Da die Veranstaltung bis in den zeitigen Abend lief, und hinterher noch die Ballsportarena wieder komplett beräumt werden musste, hatte unser Vorstand bei einem italienischen Gasthaus auf dem Dresdner Neumarkt unweit der Frauenkirche, welches bei meiner letzten Bewertung nicht sehr gut davonkam, 50 Plätze reserviert und musste dafür auch eine mittlere dreistellige Kaution hinterlegen. Nachdem die Sportler und ihre Betreuer, welche die Nacht über in Dresden blieben, bereits kurz nach dem Wettkampf zum Italiener verschwanden, trudelten unsere Leute dann so nach und nach dort ein, je nachdem wie sie mit ihrer Aufgabe fertig waren. Ich gehörte mit meiner Frau zu den letzten Eintrudlern, da ich für Technik und Bühne verantwortlich war. Es war kurz vor 21:45 als wir eintrafen, ein Großteil der Sportler hatte noch immer nichts zu essen, und der komplette Außenbereich war nicht nur mit unserer Reservierung besetzt, sondern auch mit anderen Gästen. Trotz das der Innenraum vom Lokal komplett leer war, verweigerte man uns den Zutritt, man wolle dann Feierabend machen.

Erst einmal gab es betretene Gesichter bei einigen von uns, aber GastroGuide-Jenome hat doch bestimmt ne Lösung parat? Klaro, auf dem Neumarkt mitten im Zentrum Dresdens wird es doch wohl abends 22 Uhr noch was zu essen geben. Es sollte italienisch sein, und so befragte ich die bei mir seit kurzen wieder funktionierende GG-App dannach, und zogen schließlich quer über den Markt, direkt gegenüber der Frauenkirche zum Ristorante Classico Italiano. Eigentlich hätte die Küche in wenigen Minuten Feierabend, aber 20 hungrige Mäuler wollte man dann doch nicht vorm Lokal stehen lassen, und sich dieses Abendgeschäft nicht entgehen lassen. Eine kurze Rücksprache in der Küche, und wir durften im Lokal Platz nehmen. Viele der Tische waren noch gut besetzt, wir fanden daher im Obergeschoss Platz, und schickten per WhatsApp unseren Nachfolgern die neue Location. Während draußen der Biergarten schlicht gehalten ist, sitzt man im Innenraum auf rustikalen Stühlen an breiten Tischen, die beliebig zusammengestellt werden können. So war in kürzester Zeit ein Bereich für unsere Tanzgruppe geschaffen. Die Tische sind alle bereits eingedeckt, dunkelrote Tischläufer bringen ein gemütliches Ambiente. Dieses dunkle Rot spiegelt sich in der Farbgebung des Restaurants wider. Gemütlich.

Gastraum

Gleich 3 junge und freundliche Bedienkräfte wurden zu uns entsandt, brachten uns die Speisekarte und fragten sogleich auch die Getränkewünsche ab. Als Getränke sollten es bei meiner Frau und mir werden:

Getränke:

·         1x 0,25ér Weißwein Pinot Grigio für 7,70 €
·         1x 0,25ér Tonic für 3,50 €
·         1x 0,5ér alkoholfreies Paulaner Hefeweizen für 6,30 €

Während nun hinter der großen Theke mehrere Personen unsere Getränke zubereiteten, konnten wir in der umfangreichen Speisekarte stöbern. Über diverse Antipasti, mediterrane Gerichte bis hin zu allerlei verschiedenen Variation von Pasta und Pizza gibt es für jeden Geschmack hier etwas. Die Preise sind ob der Lage direkt an der Frauenkirche natürlich deutlich höher als im übrigen Stadtgebiet, aber für diese Touristenmeile und die hier vorherrschenden Mietpreise völlig normal. Nachdem unsere Getränke am Platz waren, konnten wir nun unsere Speisen bestellen. Auf eine Vorspeise verzichteten wir aufgrund der späten Uhrzeit als auch aus Respekt vor der Küche.
So orderten meine Frau und ich:

Hauptspeisen:

·         1x Pizza Pazza – Pizza mit Gouda Käse, Parmesan, Schinken, grünem Pfeffer und Champignons mit Sahnesauce für 15,40 €
·         1x Pizza con Gorgonzola e Spinaci – Pizza mit Gouda Käse, Gorgonzola und Spinat für 16,50 €

Unmittelbar nach unserer Bestellung wuselte es noch einmal so richtig los in der Küche, mussten jetzt doch noch etwas über 20 Essen über die Theke gehen. Nach einer angenehmen Wartezeit von zirka 20 Minuten bekamen wir dann kurz nach 22:30 Uhr im Akkord und fast zeitgleich doch noch unser verdientes Abendmahl. Da waren Pizzen genauso dabei wie Antipasti, Salate und Pasta. Was für eine Küchenleistung, dafür gab es von uns den wohlverdienten Applaus, was auch aus der Küche mit einem Lächeln quittiert wurde.

Ich hatte mich heute im Gegensatz zu sonst mal nicht zu einer scharfen Pepperonipizza entschieden, stattdessen sollte es heute mal mild bei mir zugehen. Ich entschied mich für die Pizza Pazza. Auf einem dünnen, knusprigen Boden war hier auf der obligatorischen Tomatengrundschicht eine milde Sahne, reichlich würziger und zarter Schinken, viele frische Champignonscheiben und ordentlich frischer, grüner Pfeffer verteilt. Dazwischen große, hauchzarte Scheiben Parmesan und das Ganze mit viel Gouda überbacken. Der Käse, die Champis als auch der Rand waren dabei leicht dunkel geraten, was ich persönlich gut finde. Zu meiner Überraschung war diese Pizza durch die wenige Sahne überhaupt nicht eklig, wobei ich im Vorfeld schon gezweifelt habe. Ich hatte mich richtig entschieden.

Pizza Pazza – Pizza mit Gouda Käse, Parmesan, Schinken, grünem Pfeffer und Champignons mit Sahnesauce

Meine Frau wünschte heute die Pizza con Gorgonzola e Spinaci. Sie überlegte lange, aber die Kombination von Spinat und Gorgonzola überzeugte sie dann doch. Bei ihr stachen die vielen frischen, grünen Spinatblätter sofort ins Auge. Unter denen war aber auch hier auf dem dünnen Boden und der Tomatengrundsauce ein kräftiger Gorgonzola und ebend die vielen frischen Spinatblätter verteilt. Auch hier wieder die Pizza knusprig gebacken. Teilweise mit schönen Teigblasen. So ist Pizza.

Pizza con Gorgonzola e Spinaci – Pizza mit Gouda Käse, Gorgonzola und Spinat

Kurz vor 11 waren wir dann fertig und kaputt von einem sehr langen Tag, aber wenigstens auch satt dank dem Ristorante Classico Italiano. Es gab noch ein Getränk und dann begaben wir uns auf den Nachhauseweg. Wir bedanken uns noch einmal für die spontane Küchenleistung und vergeben dafür ausnahmslos 5 Sterne. Unsere Vereinskollegen und teilweise die Sportler hatten bis zu diesem Zeitpunkt im anderen Lokal noch nicht mal ihr Essen bekommen.

Unser Fazit: wir ließen zu später Stunde zu zweit 55,70 € und ein sehr gutes Trinkgeld im Ristorante Classico Italiano. Die anderen Vereinskollegen lagen ähnlich. Die Küche hatte hier kurzerhand länger gemacht, was heute sicher nicht üblich ist. Das Restaurant ist gemütlich, die Pizza lecker, das Personal freundlich. Was will man mehr.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 16 andere finden diese Bewertung hilfreich.

hbeermann und 16 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.