Zurück zu Tapas y más
GastroGuide-User: Ehemalige User
hat Tapas y más in 10179 Berlin bewertet.
vor 6 Jahren
"Tapas y más - solider Spanier in Berlin."

Geschrieben am 16.12.2014 | Aktualisiert am 16.12.2014
Besucht am 13.04.2014
Hinterm Horizont.... im Stage Theater am Potsdamer Platz, ein Stück Zeitgeschichte im Rockformat.
Mein Mann bemerkte schon während der Pause, er hätte schon wieder leichten Appetit, wirklich Hunger natürlich nicht, nein, hatten wir doch gerade erst ausgiebig gebruncht. Tapas y más kam mir in den Sinn, ein spanisches Restaurant in der Nähe der U Spittelmarkt, nur 4 Stationen vom Potsdamer Platz entfernt, die Entscheidung für den heutigen Abend war schnell getroffen.
Wir wurden gegen 18.00 h sehr charmant von einem jungen Kellner begrüßt, es waren so früh nur sehr wenig Gäste anwesend und wir fragten augenzwinkernd, ob es denn für uns noch einen freien Tisch gäbe. Der Herr antwortete scherzhaft, da müsse er aber erst einmal schauen. Der erste Eindruck war somit schon sehr positiv. Selbstverständlich konnten wir uns unseren Platz aussuchen und wir wählten einen von mehreren Tischen im hinteren der beiden Gasträume auf einem Podest.
Die Speisekarten wurden schnell gebracht, die Kerze angezündet und man ließ uns genügend Zeit, um in aller Ruhe aus dem recht umfangreichen Angebot auszuwählen. Sohnemann und ich wollten uns nur ein paar Tapas teilen, da wir nicht allzu großen Hunger hatten.

Unsere Bestellung:
Cola 0,2 l zu 2,10 €
Warsteiner 0,3 l zu 2,50 €
Mesta Rose 0,2 l zu 4,90 €
Wasser Estrella 0,33 l zu 2,90 €
 
Korb warmes Brot mit Aioli zu 2,80 €
Grüne Oliven eingelegt nach Art des Hauses zu 2,90 €
Patatas Bravas - Scharfe Kartoffeln in Tomatensauce zu 2,90 €
Champignons gefüllt mit Spinat und mit Käse überbacken zu 4,20 €
 
In Honig und Knoblauch marinierte Spare Ribs gegrillt, an Honigsauce mit Grillgemüse und Kartoffelspalten zu 11,90 € für meinen Mann.
 
Unsere Getränke wurden schnell und bestens temperiert gebracht. Kurze Zeit später folgten Brot, Aioli und Oliven. Die Aioli war hausgemacht, das konnte man definitiv schmecken, angenehme Konsistenz, mildes Olivenöl, wenig Säure, aber etwas zu salzarm, eine recht kleine Portion, wir bestellten daher noch ein weiteres Schälchen zu 0,90 €. Das warme Brot war für mich etwas zu knusprig, die Oliven würzig und lecker mariniert.

Nach angemessener Wartezeit kamen die restlichen Tapas und das Hauptgericht. Die Patatas Bravas waren leider nicht angebraten oder wenigstens leicht frittiert, sondern kleine Stückchen Salzkartoffeln mit einer recht faden Tomatensauce ohne Schärfe. Schade, die habe ich schon sehr oft besser essen können. Die Champignons hingegen haben mir sehr gut geschmeckt, sehr frisch mit leichtem Biss und mit cremigem Blattspinat und Käse überbacken.
Die Spare Ribs waren würzig mariniert, ein mittelgroßes Rack mit ordentlich viel Fleisch und nicht zu fett, die Honigsauce auf Tomatenbasis auch stimmig, nicht zu süß, allerdings hätte diese für mich nicht auf den Ribs thronen dürfen, ich bin ein großer Freund von extra Schälchen zum Dippen, dazu 3 große  Kartoffelspalten, leicht angebraten,  Paprika, Auberginen, Zuccini und Möhren noch mit Biss und mediterran gewürzt.

Mein Mann war zufrieden. und ließ sich doch tatsächlich zu einem Krug Sangria 0,5 l zu 7,- € überreden, wirklich sehr gut, eher herb statt süß. Auf Nachfrage bei unserem netten Kellner erfuhren wir auch die Zutaten: Rotwein, Likör 43, Brandy und Martini. Eindeutig besser als unsere Menorca-Variante mit Don Simon aus dem Tetra-Pak, Limo und Orangenlikör.

Die Herren verlangten noch nach einem Nachtisch, 2 x Crema Catalana zu 4,90 € und für mich Toblerone Parfait mit marinierten Himbeeren zu 6,50 €. Die Crema Catalana war hausgemacht, leicht fluffig mit angenehmer Süße und knackiger Zuckerschicht. Mein Parfait war himmlisch, halbfeste cremige Konsistenz, weiße Nougatstückchen, die Himbeeren leicht herb mit einem Hauch Himbeergeist, garniert mit etwas Schokoladensauce.
Sehr gute Auswahl von offenen spanischen Weinen zum angemessenen PLV.
Auf der Speisekarte findet man zwei Kindergerichte, Chicken Wings oder Fischstäbchen mit Fritten. Ich denke, an dieser Stelle sollten viele Gastronomen etwas mehr Phantasie walten lassen oder einige Hauptgerichte als halbe Portion anbieten, unser Jüngster beispielsweise steht nicht so besonders auf  Standart-Kiddy-Kost.
 
Spanisch rustikales Ambiente, dunkles Holzmobiliar, große Wandmalereien, zwei relativ große Gasträume, die Tische stehen hier nicht zu eng, Geräuschpegel angenehm, selbst als eine Gruppe von 10 Personen am Nachbartisch Platz nahm und des Restaurant zwischenzeitlich sehr gut besucht war.
 
Freundliches, aufmerksames und gut gelauntes sowie gesprächiges Servicepersonal, wir haben uns sehr gut betreut gefühlt.

Im Innenhof befindet sich eine große Gartenterrasse mit vielen Sitzgelegenheiten.

Essen: 3,5* gerundet auf 4.

Wir waren zufrieden und würden einen weiteren Besuch nicht ausschließen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 5 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Nolux und 2 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.