Zurück zu Asia Koy Restaurant
GastroGuide-User: manowar02
hat Asia Koy Restaurant in 12621 Berlin bewertet.
vor 4 Jahren
"Für den Preis was geboten bei Büffet Essen, wenn man es frisch erwischt"
Verifiziert

Geschrieben am 12.10.2016 | Aktualisiert am 12.10.2016
Besucht am 02.09.2016 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 22 EUR
Endlich angekommen am Hotel – oder wie man so was nennen soll-. Kurzfristig zur IFA in Berlin ein Hotelzimmer zu bekommen ist eine Katastrophe. Beim ankommen sahen wir im Ortsteil Berlin Alt Kaulsdorf an der viel befahrenen Durchgangsstraßenkreuzung ein chinesisches Lokal . Es ist zu Fuß zu erreichen , so entschieden wir uns für dieses zum Abendessen. Im Hinterhof befinden sich hauseigene Parkplätze. Am Eingang gibt es 3 Stufen, die Toiletten befinden sich dann ebenerdig.
 
Service
Wir wurden freundlich von einem jüngeren Herren begrüßt und er bot uns zwei Tische zur Auswahl an. Er reichte uns die Karten und teilte uns mit, sie haben auch Büffet essen. Wir durften erst mal in die Karte schauen, bevor wir uns entscheiden mussten. Wir waren fertig von der Fahrt und hatten keinen Bock mehr zu schauen und entschlossen uns für Büffet. Er kam an den Tisch, als wir die Karten geschlossen hatten , nahm die Getränkebestellung auf, diese kamen rasch und wir konnten „ einkaufen“ gehen. Die leeren Teller wurden immer regelmäßig abgeholt, Nachfrage bei leeren Gläsern gab es nicht, das musste man von sich aus machen, wie wir an Nebentischen mit bekamen. Wir wurden auch nicht gefragt, ob wir noch was möchten. Das ordern der Rechnung war kein Problem und der ordentliche Beleg kam zügig an den Tisch. Es wurde gefragt, ob es geschmeckt hat und ein schöner Abend gewünscht. Beim verlassen wurden wir noch freundlich verabschiedet. Sterne vergeben wir jetzt nicht, es ist ja bei Büffet Essen irgendwie kein richtiger Service. Freundlich waren sie, bei leeren Gläsern sollte man nachfragen, ob man noch was möchte.
 
Essen
Die braune Ledereinbandkarte mit Klarsichthüllen beinhaltet sehr viele Gerichte, das war uns heute zu viel zum lesen, somit entschieden wir uns für das Büffet und hier wird pro Person 7,90 € verlangt. Optisch sollte man sich mal um neue Karten schauen, sie sind sehr abgenutzt.
Zu trinken hatten wir ein dunkles Weizen für 3,20 € und einen Dornfelder  0,2 l für 3,40 €

 
Angefangen hatten wir mit Suppe, hier gab es zwei verschiedene. Dir typische süß-sauer Suppe und eine Spargelsuppe mit Hühnchen. Die Suppen waren schön heiß, die Peking Suppe so wie man sie kennt. Geschmacklich gut, mit einer leichten süße und dezenten schärfe. Die Spargelsuppe schmeckte hervorragend, schön nach Spargel, das Gemüse wie grüner und weißer Spargel und Blumenkohl noch knackig, der Brokkoli allerdings etwas verkocht. Das Hühnchen war zart und saftig.


 
Eine kleine Auswahl an Sushi ist auch vorhanden, wurde aber nicht probiert.
 
Nun wurde Salat geholt. Es gab hier Eisbergsalat, Gurken, Tomaten, Rucola, Mais , eingelegten Ingwer, Krautsalat, geröstete Nüsse und Oliven. Es gab ein Joghurtdressing, das wir als Fertigprodukt vermuten. „ Typisch chinesischer Salat“ – wir bräuchten ihn so nicht beim chinesen.

 
In der Vorpeisen Fraktion gab es verschiedene gebackene Fleisch-Gemüse -und Fischsorten, Frühlingsrollen und Sate Spieße.  Dazu stand eine Schale mit gebratenen Nudeln mit etwas Gemüse und Sojasprossen bereit.  Wir vermuten hier viele Fertigprodukte und hatten Glück, dass sie gerade aufgefüllt wurden. Es war alles heiß, aber sehr fettig. Fleisch und Gemüse mäßig passte es hier vom Garpunkt her. Hier gab es auch ein paar Dipp Soßen in warm und kalt zur Auswahl dazu.
 

Beim Hauptgang waren einige verschiedenen Gerichte vorhanden, die Schalen spärlich gefüllt, das Fleisch trocken und fast kalt. Hier waren wir erst mal enttäuscht, so „ ausgeglaubte Schalen“ zu finden. Unser Glück war dann noch, es trafen neue Gäste ein ( die anderen waren schon bei den Nachspeisen) und es wurde nachgelegt. Die neu befühlten Schalen waren dann auch lecker. Das Hühnchen, die Ente, das Rind und Schwein, alles schön saftig und heiß. Die verschiedenen Geschmacksrichtungen konnten sich auch sehen lassen. Zur Beilagen Auswahl gab es den normalen Reis , gebratenen Reis und gebackenes Gemüse. Beim ersten Besuch bei den Hauptspeisenwaren wir enttäuscht, als wieder aufgefüllt wurde fanden wir das essen gut.

 
Als Nachspeise gab es noch gebackene Früchte, Obst und Krabbenchips, wurde aber nichts mehr verputzt.
 
Wenn man die Gerichte frisch aufspürt , wenn sie in die Schalen kommen , kann man durchaus gut essen. Durch das stehen verliert sich der Garpunkt. Das ist auch der Grund, warum wir keine Büffet Esser sind. Wenn wir von den frisch bekommenen Gerichten ausgehen vergeben wir 3,5 Sterne.
 
Ambiente
Es ist ein typisches chinesisches Lokal, wie man sie schon immer kennt. Die Holzkassetten an der Decke, mit in der Mitte beleuchteten Bildern, an den Wänden Gemälde mit chinesischer Landschaft, diese wurden hier farbig Beleuchtet. Die Glastrennwände mit Malereien drauf. Lampen im Lampion Style und winke Katzen waren auch vorhanden. Die Tische sind eingedeckt mit farbigen Grunddecken und weißen Mitteldecken, dazu gab es rosa Servietten. Auf dem Tisch eine künstliche Blume. Aufsteller mit Hinweisen und der Ständer mit Würzmaterial.  Am Eingangsbereich gibt es ein Aquarium und eine Brunnen mit Wasser in der Fische und Schildkröten sich tümmeln. Dieser hat die ideale höhe für kleine Kinder um darin plantschen zu können. Wir fanden es gut , 4 Sterne


 
Sauberkeit

Hier sollte man sich etwas Gedanken machen und die Tischdecken nach jedem Gast austauschen, auf unserer Befand sich fast die komplette Menü Folge vom Büffet. Die Karten sehen auch nicht sehr Appetit anregend aus. Am Büffet war alles sauber, ansonsten ein wenig Staub Spuren, die sich in den Toiletten etwas heftiger nieder gelassen hatten, 2,5 Sterne
DETAILBEWERTUNG
Service
keine Wertung
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 18 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 17 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.