Zurück zu Cuernavaca
GastroGuide-User: konnie
hat Cuernavaca in 12305 Berlin bewertet.
vor 5 Jahren
"Ordentliches Essen, Personal unterschiedlich"
Verifiziert

Geschrieben am 05.08.2015
Besucht am 03.08.2015
Das Restaurant Cuernavaca existiert seit etlichen Jahren. Bisher war es an der Buckower Chaussee zu finden. Im Juli 2015 ist man innerhalb Berlin-Lichtenrades umgezogen. Nun befindet es sich am Lichtenrader Damm 93. Zuvor war an dieser Stelle ein italienisches Restaurant beheimatet.
 
Wir hatten das Cuernavaca als ordentlich in Erinnerung. Trotzdem waren wir einige Jahre nicht dort, da es zu ebener Erde einen großen, lärmigen Raum gab und sich die Toiletten im 1. OG befanden, zu erreichen über eine Wendeltreppe. Wir beschlossen, dem Restaurant im neuen Domizil einen Besuch abzustatten.
 
Der erste Besuch – nach vielen Jahren, nicht der allererste – an einem Samstagabend. Obwohl Juli, lud das Wetter nicht zum Sitzen auf der Terrasse ein. Wir fanden im Innenraum einen Tisch. Um uns herum waren viele Tische besetzt, das Lokal sehr gut besucht.
 
Nach kurzer Zeit erhielten wir die Karten. Es wurde nach den Getränkewünschen gefragt. Wir nahmen Bier. Vom Fass gibt es Warsteiner, König Ludwig Dunkel, Hefeweizen. Wir nahmen das von uns sehr geschätzte Dunkelbier, das wir nach einiger Zeit erhielten.
 
Es gibt eine große Cocktailauswahl. Zu bestimmten Zeiten ist Happy Hour, dann sind die Cocktails preiswerter.
 
Die Speisekarte hatte sich kaum verändert. Die Preise waren etwas gestiegen, lagen immer noch im durchschnittlichen Bereich. Angeboten wird mexikanische Küche mit Nachos, Enchiladas, Tacos, Fajitas und einigen „typisch mexikanischen Gerichten“. Außerdem Steaks, wie im Steakhaus zum selbst zusammenstellen.
 
Ich erinnerte mich, dass die Sopa de Tortilla immer sehr gut gewesen war. So bestand ich darauf, sie vorneweg zu bestellen. Als Hauptgang nahm ich Tacos, mein Begleiter bestellte sich einen Burger. Zu den Tacos sollte es eigentlich einen Salat vom Büffet geben, den sich die Gäste selbst nehmen können. Es hieß, leider gäbe es noch kein Salatbüffet, der Salat werde in der Küche zusammengestellt. Auch gut.
 
Die Suppe enthielt sehr viel Huhn, etwas Fetakäse und Tomate, nur leider keine knusprigen Tortillastreifen wie ich sie in Erinnerung hatte. Dazu wurde ein Tortillafladen serviert, der warm, nur nicht knusprig war. Geschmeckt hat die Suppe sehr gut.
 
Die Tacos waren lecker. Sie enthielten einmal Rinderhack, einmal Hühnerfleisch und waren mit Käse überbacken. Dazu gab es Reis, Sauerrahm und Guacamole. Der Salat aus der Küche war umfangreich. Meinem Begleiter schmeckte sein Burger, der gut belegt war.
 
Die Bedienungen waren freundlich. Nur mussten wir sie im Laufe des Abends mit dem Lasso einfangen. Sie hätten sich etwas öfter blicken lassen können. Wieder ein déjà vu-Erlebnis, das uns von früher bekannt vorkam.
 
Es dauerte etwas, bis unsere Teller abgeräumt wurden. Der Barkeeper kam vorbei, griff sich sofort unsere Teller, fragte freundlich, ob alles geschmeckt hätte, und verschwand mit den Tellern. Offenbar der Einzige, der den Überblick behielt.
 
Der zweite Besuch an einem Montagabend, gut eine Woche später. Diesmal war Biergartenwetter. Wir bekamen gerade noch einen Tisch. Das Lokal war wieder sehr gut besucht, und das an einem Montag.
 
Diesmal waren zwei andere Bedienungen vor Ort, die geübter waren als ihre Kolleginnen beim ersten Besuch. Die Karten wurden hinter uns her an den Tisch getragen. Nach kurzer Zeit wurde nach den Getränken gefragt, die Essensbestellung konnten wir in angemessener Zeit aufgeben. Außerdem waren die beiden Damen immer präsent.
 
Vorneweg gab es wieder Sopa de Tortilla. Diesmal waren die Suppen mit jeweils einem knusprigen Tortillastreifen bestückt, immerhin. Geschmeckt haben sie wiederum lecker.
 
Ich bestellte Enchiladas mit Reis, Sauerrahm und Guacamole, mein Begleiter nahm Tacos. Die beiden Enchiladarollen waren sehr gut gefüllt. Die Tacos mundeten ebenfalls. Auch die beiden Salate, die immer noch aus der Küche kamen, waren großzügig bemessen.
 
Beim Betreten fiel mir das Salatbüffet auf, das noch nicht in Betrieb genommen wurde. Man ist erst seit wenigen Wochen vor Ort, einige Dinge müssen sich noch einspielen.
 
Das Lokal wurde frisch renoviert und macht einen einladenden Eindruck. Überall gibt es mexikanische Deko; auf der Sommerterrasse hängen beleuchtete Masken.
 
Die Toiletten befanden sich zu ebener Erde. Dafür waren sie sehr eng. Wer nicht ganz schlank ist, muss sich ziemlich durchschlängeln. Alles war sauber und ordentlich.
 
An jedem Wochentag gibt es ein Sonderangebot. So wurden montags Spareribs „all you can eat“ angeboten. Außerdem finden ab und an Veranstaltungen statt. Wer seinen Geburtstag dort feiern möchte, erhält einen Rabatt.
 
Wir waren angetan vom Cuernavaca. Einige Dinge, die uns schon in früheren Jahren aufgefallen waren, haben sich bis heute erhalten. Beispielsweise das oft sehr junge, unerfahrene Personal.


Das Essen ist ordentlich. Es ist ein Lokal für alle Tage, Gourmetküche darf man nicht erwarten.

Insgesamt können wir es für einen Besuch empfehlen. Da wir einige Abstriche machen müssen (Service, Wartezeit), werden gute 3,5 Sterne vergeben. Wir werden nun wieder öfter kommen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 7 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und 6 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.