Esskult
(1)

Wiehbergstraße 2, 30519 Hannover
Restaurant Cocktailbar Catering
Zurück zu Esskult
GastroGuide-User: Ehemalige User
hat Esskult in 30519 Hannover bewertet.
vor 4 Jahren
"Ein Highlight in der Südstadt"
Verifiziert

Geschrieben am 18.05.2015 | Aktualisiert am 18.05.2015
Besucht am 11.05.2015
Der erste Eindruck von dem Lokal war der einer Willkommenskultur. Wenn man als Raucher per Öffies eine Stunde lang anreist, muß erstmal ne Fluppe her. Dafür gibt es schmale Sitzbänke mit Kissen an den Fenstern des Lokals. Gut, dass es warm war und nicht regnete ...


Die nette Kellnerin erschien und bot uns schon einmal ein Drink an. Das wäre ein bißchen schwierig geworden (keine Tische), und so zogen wir weiter ins Lokal.

Das Ambiente fand ich gemütlich, minimalistisch sieht für mich anders aus. Da habe ich aus Hamburger Zeiten einfach andere innere Bilder von overstylten Restaurants an der Elbe. Da fror es mich schon, wenn ich sie betrat.

Was die dreiteilige Speisekarte angeht fand ich das nicht so praktisch
- Standard- und Saisonkarte auf dem Tisch
- eine Wandtafel im Esszimmer
- eine Wandtafel über der Theke
Eine der beiden letzteren mit Gerichten, die hauptsächlich im letzten Monat gewählt wurden. Nun ja.

Was interessiert mich, was die Leute im letzten Monat gut gefunden haben ? Aktuelle Tagesempfehlungen neben der Standardkarte sind das, was zählt. Mag zwar klassisch sein, aber wirkt irgendwie authentischer.

Ich war froh, dass wir in unserer unsere Truppe mal ein Restaurant ausgewählt hatten, dass neben Burgern und alternativ pseudo-Eisberg-Putenstreifen-Cocktailsauce-Salat mal eines für den raffinierteren Geschmack ausgesucht hatten. Mich hätten einige andere Gerichte auch noch angesprochen, denn Kreativküche scheint hier durchaus serviert zu werden.

Die Einstimmung war ein kleiner Löffel und geröstetem Brot, Beerencreme und einem Blatt Koriander. So dominierte der Koriander nicht, sondern gab einen Twist auf der Zunge.

Aber mir war nach Klassischem, und das wurde perfekt serviert. Spargel mit Hollandaise und Schinken, auf meinen Wunsch hin - als Salzkartoffelhasser - mit Gratin ("Sonderwünsche werden erfüllt"). Spargel war à la point, und der Schinken war gut (Spargel 13,50 mit Schinken 17,50). Dazu ein paar Schöppchen Riesling (4,50 für 0,2), deshalb war ich per Öffies gekommen.

Nach den Desserts für die Herren kam die Kellnerin mit einer Runde Kribbelwasser für alle anwesenden Damen im Lokal, die ich höflich ablehnte. Kurze Zeit später später brachte Juri, der ukrainische Wirt mit dem französischem Akzent den ersten Absacker aufs Haus, einen Averna mit Zitrone u.ä, der den Herren gut schmeckte. Und dann noch einen Cognac-Likör.

Fazit: Ein wirklich empfehlenswertes Lokal für Leute, die nicht vor allem auf hochpreisig und low-carb stehen
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


bruttosozialglück und 6 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 5 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.