Zurück zu Siben's Gutsküche
GastroGuide-User: kgsbus
hat Siben's Gutsküche in 67146 Deidesheim bewertet.
vor 6 Jahren
"Schöner Raum, leckere Speisen, guter Wein: Wohlfühlen"
Verifiziert

Geschrieben am 25.04.2015
Besucht am 17.04.2015
Ein paar Tage entspannen und wandern in der Pfalz waren angesagt. Kein Hotel und kein Sternelokal standen auf dem Programm. Wir hatten eine Ferienwohnung gemietet und haben die Gegend um Deidesheim erkundet, einige Stationen auf der Weinstraße besucht. Zur Stärkung haben wir spontan in der Zeit vier eher einfache Gasthäuser aus dem Umkreis aufgesucht.

 
Die Stadt Deidesheim mit rund 3.700 Einwohnern weist eine hohe Dichte an Lokalen aller Kategorien aus. Allein fünf Restaurants werden von Michelin und GaultMillau in ihren Listen geführt. Sogar zweimal leuchtet ein Stern; ebenso haben zwei Lokale den BIP (gut und günstig). Es ist eben eine ausgewiesene Touristenregion; denn die Bevölkerung am Ort kann so viele Wirte nicht ernähren. Aber die Gegend ist auch sehenswert: Schöne Landschaften, mildes Klima, viel Sonne, guter Wein. Allerdings sieht man in der Ferne Richtung Rhein auch viele Schlote der Industrie rauchen. Nicht alle Nachbargemeinden verbreiten jedoch den Eindruck von Luxus und Wohlstand. Ganze Gegenden wirken beim Spaziergang etwas glanzlos, manches Haus steht leer, Weinberge sind nicht in Bewirtschaftung. Die Wege der Weinstraße führen nicht nur durch die Natur, sondern auch über die geteerten Ortsverbindungen, die Dörfer sind oft nur an der Durchfahrt bebaut. Daher liegen auch die Gasthäuser häufig nahe beieinander. Aber in der Vorsaison – in der wir uns schließlich befanden - sind auch einige noch verschlossen.
 
Das Lokal liegt an der Hauptstraße. Aber hinter der Einfahrt bzw. dem Zugang ist es ruhig und befindet sich auf einem Innenhof. Der Betrieb, der zu den Gründungsmitgliedern des VDP gehört, macht einen einladenden Eindruck.
 
Das Haus verfügt über 70 Plätze im Innenraum und weitere 50 im Außenbereich.
 
Ambiente 4*
 
Der Gastraum hat ein tolles Gewölbe. Die Plätze sind als Sechsertische in der Regel angeordnet. Daher sind  Fremde bzw. andere Gäste am Tisch möglich. Wenn es nicht sehr voll ist, wird bei Paaren jedoch die Mitte frei gelassen. Die Sitze sind gemütlich. Die Gewölbedecke ist hell angestrichen und wirkt freundlich.  Einige Lampen, die die Decke anstrahlen, geben helles Licht nach oben und gedämpftes nach unten. Graue Säulen, heller Boden, Holztische ergänzen die Einrichtung. Die Wirtshaus-Stühle ergeben einen rustikalen Eindruck. Diese Richtung wird durch die "nackte" Tischplatte, keine Decke oder Läufer – so sieht man die schöne Holzmaserung, geschmackvoll unterstrichen. Alle Dekoration wirkt gezielt: ein Topf mit Kräutern, Teelicht,
dickere Papierserviette, Besteck auf einem seperatenTeller.
 
Sauberkeit 3,5*
 
Die Ritzen im Tisch waren teilweise mit Krümel angereichert – aber war alles gut gepflegt.
 
Sanitär 4,5*
 
Sauber, gut gepflegt, angenehme Luft, Fußboden alt, Wände etc. neu gestaltet.
 
Service 3,5*
 
Eine Kraft war nur im Gastraum; sie hatte viel Arbeit für acht Tische zu versorgen und gab sich aber redliche Mühe. Der Patron (ein Herr im Anzug) half eher wenig mit, sondern sorgte für Unterhaltung und Gespräche an den Tischen.
 
Die verkosteten Speisen 5*
 
Brot, Kräuterquark und Radieschen
 
Geschmortes Rinderbäckchen in Spät-Burgundersoße, Karotten-Kartoffel-Stampf und grüne flache Bohnen (17,90)
 
Zart aber nicht zu weich optimal geschmort, würzige Sauce, Stampf pikant, Bohnen etwas über den Punkt vielleicht.
 
Rumpsteak, Kräuterbutter und saftign Zwiebeln, Bratkartoffeln mit Röstaromen, Salat separat und frisch: gehobelte Möhren, Weißkraut, Tomaten, Rucola, Blattsalate rote Bete, Bohnen (19,90)
 
Großes Stück, saftig, rosa, guter Geschmack, Kartoffeln nicht gleichmäßig gebraten aber guter Geschmack, Salat frisch und lecker.
 
Erdbeer-Sorbet mit Secco und Früchte: Apfel, Orange, Rhabarber, Physalis (5,90)
 
Erfrischend und fruchtig.
 
Weine:
 
Spätburgunder – 6,90
Regent trocken – 5,80
Riesling – 4,50
Secco – 3,00
Espresso – 2,00
Trester – 4,50
Gerolsteiner – 4,00
 
Preis-Leistungs-Verhältnis 5*
 
Die Weine waren günstig, denn es waren ältere Jahrgängen (um 2008) und teilweise  Große Gewächse dabei - und nicht viel teurer als im Geschäft.

Die Speisen waren im Verhältnis zu den Zutaten moderat berechnet.
 
Fazit
 
5 – unbedingt wieder; gutes Speiserestaurant in einem VDP-Weingut mit ansprechenden Gewächsen, die zu fairen Preisen auch in der Gaststätte kredenzt werden.
 
(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder – nach „Kuechenreise“)
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 27 andere finden diese Bewertung hilfreich.

rr_blaubaer und 27 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.