Zurück zu Griechisches Restaurant Ilios
GastroGuide-User: manowar02
hat Griechisches Restaurant Ilios in 80939 München bewertet.
vor 2 Wochen
"Fisch und Gemüse können sie, Service eher nicht"
Verifiziert

Geschrieben am 03.01.2021
Besucht am 03.10.2020 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 41 EUR
Schulung in München so nutzen wir den Feiertag und Sonntag mit um schon eher anzureisen. Angekommen, eingecheckt und U-Bahn fahren wollten wir noch nicht. Das Wetter ist sehr durchwachsen und wir hatten vorab schon ausgespäht was es hier alles gibt. Erste Lokation , Zettel in der Türe, heute geschlossen. Auf der HP aber nicht vermerkt. Auf zum nächsten, ein Grieche. Hier hatten wir Glück noch einen Platz zu bekommen. Hier sollte man reservieren um auf Nummer sicher zu gehen. Die U-Bahn Station Studentenstadt ist hier so etwa 1 km entfernt. In der Nähe der Ecke Frankfurter Ring Föhringer Ring befindet es sich direkt an der Straße gelegen. Die Autobahn ist auch nicht weit hier von entfernt. Am Straßenrand befinden sich einige Parkmöglichkeiten . Die Verfügbarkeit war am heutigen Feiertag sehr gut. Am Eingang und zur Toilette gibt es eine kleine Schwelle wie man es von alten Gasthäusern kennt. Somit eigentlich alles ebenerdig.
 
Corona
Es gibt Hinweis Schilder mit Regeln und auch für die Maskenpflicht. Ganz viele, vor allem Risikogruppen hielten sie nicht ein. Einen Hinweis dafür bekamen sie vom Service nicht. Sie liefen einfach so rum ohne Maske. Am Eingang und auf den Toiletten gibt es einen Desinfektionsspender. Tische werden nach jedem Gast desinfiziert. Personal trägt ordentlich immer die Masken. Jeder bekommt einen eigenen Zettel zum ausfüllen der Daten. Kullis kommen dann auch in ein Gefäß wo benutzt drauf steht.
 
Service
Wir wurden freundlich von einer Dame begrüßt und nach einem Blick ins Büchlein und Absprache mit einem Herren bekamen wir noch einen Tisch. Diese beiden waren hier in Alltagskleidung bekleidet. Die anderen Herren in schwarz mit zusätzlichen schwarzen Bistroschurz. Die Dame brachte uns zum Tisch und legte uns die Karten hin. Wir bekamen Zeit um nach Getränken zu schauen, die von der Dame aufgenommen wurden. Etwas später kam ein Herr zu uns und meinte bitte. Essens Bestellung aufgenommen und er blieb aber noch stehen. Nachdem wir nichts mehr sagten meinte er zu trinken ? Auf unser -haben wir schon bestellt- ging er wieder. Getränke kamen rasch mit einem Ouzo auf´s Haus wortlos an den Tisch. Kurz darauf erreichte uns der Salatteller mit der Frage- Gyros- und wurde an den Tisch gestellt. Die Essen ließen ein wenig auf sich warten, kamen gleichzeitig aber wieder ohne Worte. Einen guten Appetit könnte man einem schon wünschen. Das Wortlos zog sich auch während des Essen weiter. Sie waren zwar immer Präsent aber nachgefragt ob alles passt hat keiner. Die leeren Teller bemerkte die Dame und meinte nur kurz und bündig – hat es geschmeckt-. Als die Gläser leer waren gab es von einem Herren -passt-. Wir teilten mit das wir zahlen möchten und kurz darauf legte er einen ordentlichen Bon an den Tisch. So saßen wir dann da mit dem Geld in der Hand und alle liefen nur vorbei. Den Herrn in Alltagskleidung hielten wir dann auf um die Rechnung zu begleichen. Etwas pampig meinte er – kommt schon noch jemand-. Nach einiger Zeit war der Herr wieder am Tisch der den Bon hingelegt hatte und meinte nur – Danke schön-. Das war es dann auch schon. Kein schöner Tag noch , keine Verabschiedung , nichts. Unter Service verstehen wir etwas anderes als einfach nur präsent zu sein. 1 Stern
 
Essen
Es gibt hier eine dunkelbraune Ledereinbandkarte mit Klarsichthüllen. An denen merkt man das die Karte schon sehr oft im Einsatz war. Vorne drauf gibt es das Logo vom Lokal. Hier gibt es viele Fischgerichte die zum Teil auf Tafeln angepriesen werden. Sie ist auch nicht so überladen mit den Grilltellern. Auf der ersten Seite gibt es Empfehlungen vom Haus. Die Karte ist auch auf der HP einsehbar.
 
Wir hatte zwei dunkle Weizen für je 3,60 € , Gyros Metaxa – Gyros mit Metaxasoße überbacken dazu Babykartoffeln und Salat für 14,90 € und Duett mit Calamaris und Scampi, dazu Gemüse für 19,20 €
 
Der Beilagen Salat bestand aus gemischten Blattsalaten und zwei Gurkenscheiben. Der Salat war durchgehend mariniert und es war ausreichend vom Dressing vorhanden. Allerdings war es sehr Essiglastig. Es schmeckte sehr säure lastig dass man gar nicht viel anderes raus schmecken konnte.
 
Das Gyros in Metaxasoße war mit einer sehr dicken Schicht Käse überzogen. Der war schön zerlaufen, denken mal Emmentaler. Für uns eindeutig zu viel, es schmeckte zum Teil alles nur noch nach Käse. Das Gyros war schön abgeschmeckt und auch gut gegrillt. Die Soße empfanden wir allerdings nicht als Metaxasoße sondern eher an eine würzige Gemüsesoße. Wir fanden Champignons und Zwiebeln mit drinnen. Abgeschmeckt war sie super allerdings von Cremigkeit und Metaxa konnten wir nichts finden. Geschmacklich war es gut, hat aber nichts für uns mit Metaxa zu tun und wir hätten gerne etwas weniger Käse.
 
Die Babykartoffeln dazu waren von einer Sorte mit sehr guten Geschmack und auf den Punkt gegart. Super gewürzt und mit Kräutern versehen. Hier sind Spotzl und ich wieder geteilter Meinung. Er findet es nicht schlimm wenn Kartoffeln nicht geschält sind, ich mag es gar nicht. Wenn sie zu faul zum schälen sind sollen sie die Kartoffeln weg lassen. Geschmacklich allerdings 1 a.
 
Die Calamari waren sehr lecker, auf den Punkt gegart mit einer sehr geschmacklichen Art Glasur darüber. Die Tentakel mit dabei die auch sehr lecker waren. Die Scampi in der Mitte durchgeschnitten , geschält und mit dem Schalenschwanz wunderbar gebraten. Auch diese waren super lecker gewürzt worden. Darunter gab es noch eine Kräutersoße die sehr schmackhaft war. Eine dezente Säure war mit vorhanden und die war so was von lecker. Mit dem Fischteller waren wir super zufrieden.
 
Beim Gemüse gab es Gelberüben, Zuchini, Champignons, die bereits erwähnten Kartoffeln und wir vermuten mal Kürbis – oder waren es Süßkartoffeln ? Wir können es nicht genau sagen . Etwas dünne Porre Streifen gaben noch etwas zwiebeligen Geschmack mit dazu. Hier auch wieder wunderbar abgeschmackt und gewürzt. Das Gemüse war alles auf den Punkt gegart und würden wir immer wieder bestellen.
 
Fisch und Gemüse alles Klasse. Gyros war auch lecker , hat aber für uns nicht mit dem zu tun wie es ausgeschrieben war.  4 Sterne.
 
Ambiente
Es ist hier alles ein wenig eng hier. Es gibt eine Fensterfront mit zwei Tischreihen. Am Fenster etwas größere und an der Abtrennung hin kleinere. Die Abtrennung ist mit einigen Pflanzen versehen.
 
Gegenüber der Abtrennung befinden sich noch kleine Tische und es geht hier auch noch zu einen Nebenraum.
 
Gegenüber gibt es dann die Theke und einen großen runden Tisch mit Eckbank. Es ist hier viel mit dunklem Holz verkleidet, Regale bunt beleuchtet und die Sitzbezüge sind aus hellem Material.
 
Auf dem Tisch gab es eine weiße Stabkerze die allerdings nicht angezündet wurde, einen Salzstreuer und es gab weiße Stoffservietten auf dem das Besteck lag.
 
Im Sommer ist auch ein größerer Biergarten vorhanden der mit Bäumen bewachsen ist.
 
Wegen Corona keine Sterne, was darf man , was macht man, wie sind die Regeln ?
 
Sauberkeit

Hier war alles sauber. Auf den Toiletten die üblichen Staubspuren, sonst alles sauber. 4,5 Sterne
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
keine Wertung
Preis/Leistung


kgsbus und 14 andere finden diese Bewertung hilfreich.

AndiHa und 14 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.