Zurück zu K&U Cafè No. 1
GastroGuide-User: kgsbus
hat K&U Cafè No. 1 in 61440 Oberursel bewertet.
vor 5 Jahren
"Solide Kuchen und Torten vom Bäcker"
Verifiziert

Geschrieben am 26.01.2016
Besucht am 23.01.2016
Bei unserem Besuch in Umland von Frankfurt haben wir Cafes in Oberursel und Bad Homburg besucht. Gekocht haben wir dieses Mal selber, aber dann muss am Nachmittag etwas Süßes her.
In der Nähe unserer Unterkunft befindet sich das Cafe von einem Bäcker, der einige Filialen betreibt. Doch in diesem Laden ist das Angebot größer und es werden keine Brote dort verkauft.
 
Ambiente
 
Sicher ist der Raum nicht aufwendig dekoriert, aber er hat eine übersichtliche Auslage und genug Plätze für einige Gäste. Damit ist für mich das Wichtigste gesichert.
 
Sauberkeit 
 
Alles in Ordnung.
 
Service
 
An der Theke stand ein junger Mann. Er war höflich und freundlich. Ebenso nahm er sich auch gerne Zeit für eine Beratung. Wir hätten dort einen Platz gefunden. Aber wir haben dann die Stücke auch mit nach Hause genommen, um dort in Ruhe alle Kuchen unter uns aufzuteilen. Der Verkäufer packte dann die Torten in einen schönen Pappbehälter. Auch hier wurde also viel Wert auf eine schöne Verpackung gelegt.
An den Tischen saßen einige Kunden, diese kauften an der Theke und brachten ihre Bestellung selbst zum Platz.
 
Die verkosteten Speisen 
 
- Blechkuchen
 
Der Kuchen war vom Prinzip her ein Käsekuchen. Er war von roten Früchten wie Johannisbeeren durchsetzt. Oben war eine Art Guss aus gelbem und rotem Obst aufgesetzt. Unten war ein relativ dicker aber schmackhafter Teigboden.
Das Stück war ordentlich im Geschmack.
 
- Käsekuchen
 
Das Stück sah unspektakulär aber solide aus. Und so war es dann auch. Der Quark war saftig und kompakt. Der Boden war nicht zu dick. Ich war mit dem Kuchen ganz zufrieden.
 
- Panna-Cotta-Orangen-Törtchen
 
Solche Törtchen hatten wir in einer „Cafe-Bäckerei“ gar nicht erwartet. Der Geschmack erinnerte wirklich an die italienische Nachspeise und die Verbindung zu den Orange-Aromen war geglückt. Der Kuchen war frisch und cremig. Für uns das beste Stück des Tages.
 
- Joghurt-Dessert-Törtchen
 
Der Kuchen aus Joghurt-Creme sah optisch gut aus. Auch die Dekoration war ansprechend: Kiwi, Johannis- und Heidelbeere.
Mir schmeckte die Mousse zu wenig cremig – aber vielleicht sollte die Kreation mager und gradlinig sein.
 
Preis-Leistungs-Verhältnis
 
Für die recht soliden Kuchenstücke wurden 2,00 bis 3,00 Euro verlangt. Das war gegenüber den „feineren“ Cafes der Umgebung relativ günstig und für die Qualität angemessen.
 
Fazit
 
3 – wenn es sich ergibt; denn die Kuchen waren ordentlich gemacht – aber es gibt hier keine Überraschungen oder filigrane Kunstwerke.
 
(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder – nach „Kuechenreise“)
 
Datum des Besuchs: 23.01.2016 – vier Personen
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


uteester und 15 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Ehemalige User und 14 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.