Zurück zu DesTill'e
GastroGuide-User: Ehemalige User
hat DesTill'e in 42651 Solingen bewertet.
vor 1 Jahr
"Höhen und Tiefen in einer urigen Lokalität"
Verifiziert

Geschrieben am 07.10.2018
Besucht am 06.10.2018 Besuchszeit: Abendessen 4 Personen Rechnungsbetrag: 94 EUR
Ganz spontan hatten wir uns mit Freunden zum Abendessen verabredet. Wir haben viel von der DesTill'e gehört, überwiegend Gutes und auch die Kritik hier sagte uns... "Laß es uns ausprobieren!".

Kostenfreie Parkplätze gibt es im Hinterhof ab 18 Uhr für Restaurantbesucher. Sollte sich am Abend herausstellen, dass der Fahrer auch etwas Alkoholisches trinken möchte, so kann der Wagen von Samstag auf Sonntag beruhigt stehen bleiben. 

Wir hatten - leider - nicht reserviert. Das Restaurant hat verschiedene kleinere Gewölbe Kellerräume, welche komplett ausgebucht waren und uns wurde direkt vor der Theke ein "Hochtisch" mit einer Art Barhocker (mit Lehne) angeboten. War nicht schlecht, am Anfang, zu später Stunde war die Bar gerappelt voll, laut und viel Nikotingeruch kam in den Raum von den Rauchern vor der  - offenen - Tür.

Das Publikum ist überwiegend ein junges. Wir wurden sofort, trotz unseres höheren Alters geduzt. Generell ist in Szenekneipen da nichts einzuwenden, aber bei uns hätte es auch ohne weiteres ein Geschäftsessen sein können. Manchmal sollte etwas Fingerspitzengefühl vorhanden sein.

Wir nahmen Platz und warteten, warteten noch etwas länger als dann eine Bedienung (Aushilfe?) kam und uns nach den Essenswünschen fragte. Sorry, aber zu erst bitte etwas zu trinken. Eine gute Auswahl an Gin ist vorhanden, aber Fragen mit welchem Tonic oder welche Zutaten noch verwendet werden, konnten leider nicht beantwortet werde. Ich bestellte einen Monkey 47, der mit einem Zweig Rosmarin bestück war. Als Tonic wurde Thomas Henry verwendet. Eine leicht süßlich Note. War gut.

Für vier Personen zwei Speisekarten, ich stand auf und besorgte uns vom Nebentisch zwei weitere....

Neben der Standardspeisekarte gibt gab es noch zwei Tagesgerichte von denen meine Frau die Käsespätzle wählte.
"So müssen Käsespätzle sein" war der Kommentar auf die Frage wie es schmeckt. 



Ich bestellte den Pulled-Pork-Burger mit Krautsalat und hausgemachter BBQ-Sauce (EUR 8,--) ohne Beilagen. Die Lockenkartoffeln kamen als Extra dazu. Leider kann ich Euch nicht mitteilen, wieviel die kosten, dazu später Näheres.
Das Fleisch war ausgezeichnet, portionmäßig ausreichend und sehr gut gewürzt. Die Lockenkartoffeln --> gedrehte Pommes. Und nun kam erneut die Bedienung ins Spiel. Ich fragte nach dem Krautsalat und erhielt die Antwort. "War der dabei?". Nach einem schnellen ja von uns allen, wurde der Salat dann in einem kleinen Schälchen nachgereicht.



Auch der Cheeseburger (280 gr.) vom Angus-Rind, ebenfalls mit Lockenkartoffeln, diesmal aber inklusive, war gut und schmackhaft. (EUR 14,--).



Die vierte Speise war rotes Thai-Curry mit Gemüse und Reis zu EUR 10,50. Äußerlich sehr dünnflüssig, aber es kommt ja aus den Geschmack an. Das war dann ein Schock, scharf ist kein Ausdruck. Kein Hinweis auf der Speisekarte über diese für uns alle nicht zu ertragende Schärfe, die Lippen brannten enorm. 



Es wurde reklamiert und ohne irgendwelche Kommentare zurückgenommen und es konnte ein neues Gericht gewählt werden. Da mir der Pulled-Pork-Burger lecker schmeckte folgte dieser auf dem Fuß.

Ein Gläschen Primitivo zu den Spätzle und ich als Altbier-Genießer war richtig glücklich, dass es hier Schlüssel-Alt von der Hausbrauerei in Düsseldorf gibt. Zwar aus der Flasche, trotzdem lecker! 

Auch bei den Getränken würde ich gerne nähere Preisangaben machen, was leider bei einem Blick auf die Rechnung auch nicht geht. Ganz früher war es mal üblich in Restaurants Quittungen mit "an Speisen und Getränken" zu erhalten, was mich heute daran erinnerte. Auf der Rechnung waren lediglich zwei Positionen: Zum einem "diverse Speisen EUR 47,50" und zum anderen "diverse Getränke EUR 46,80". Wir überschlugen unseren Verzehr und meinten dann, kann hinkommen.

Noch ein Hinweis zu den Getränken. Eine tolle Bar, eine gute Auswahl an Gin, Whiskey oder Rum, aber Cocktails nur sehr wenige, die nur auf dem Niveau 'Alkoholisches mit Cola oder Orangensaft' sind. Keine gemixten Cocktails/Standards wie Long Island Icetea oder ein Whiskey Sour - schade. Wäre sicherlich ein gutes Angebot!

Als ich dann mit Karte zahlen wollte, kam der Hinweis "nehmen wir nicht, nur bar!" - erneut zurück in die Vergangenheit.

Fazit: Der Slogan des Hauses "Verweilen bei Freunden" ist ja nicht schlecht gewählt. Bei Freunden schmeckt es, wie hier auch, aber an dem Service muss gearbeitet werden!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 20 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 18 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.