Zurück zu Ümüt Kebab - Pizza - Nudelhaus
GastroGuide-User: simba47533
hat Ümüt Kebab - Pizza - Nudelhaus in 66130 Saarbrücken bewertet.
vor 2 Monaten
"Kein Ünmüt über "Ümüt ................""

Geschrieben am 04.03.2021 | Aktualisiert am 04.03.2021
Besucht am 03.03.2021 2 Personen Rechnungsbetrag: 15 EUR
Wieder einmal führte mich am gestrigen frühen Abend der Weg nach Saarbrücken-Brebach zum "Ümüt", unserem Stamm-Lieferanten in Sachen ordentlicher Kebabs. Nach Saarbrücken-Scheidt zum Konkurrenten "Ilan" ist es nur halb so weit zu fahren, aber die Kebabs dort  sind nicht annähernd so schmackhaft, weshalb unser sprich mein erster "Ilan"-Besuch, der eigentlich nur wegen Ruhetags beim "Ümüt" überhaupt stattgefunden hatte, gleichzeitig  auch der letzte gewesen war. Am Rande sei erwähnt, dass ich auf dem Weg zum "Ümüt" direkt am "Ilan" vorbeifahre :-)).

Vorbei die Tage, an denen der "Ümüt" verriegelt und verrammelt war; der "Kebab to go"-Verkauf fand damals ausschließlich durch ein kleines Fensterchen statt, wobei der Kunde sich draußen am Haus auf eine Art Schemelchen stellen  musste, um überhaupt seine Zahlung leisten und das Bestellte  in Empfang nehmen zu können. Jetzt darf man den Gastraum wieder betreten, mit Maske und in schicklichem Abstand zu anderen Kunden. Für Sohn und Mama "Ümüt" scheint die Maskenpflicht wohl nicht zu gelten, aber wer mag auch schon von derzeit  12.00 - 14.30 Uhr bzw. 17.00 - 22.00 Uhr mit Maske herumhopsen.

Als ich "dran" war gab ich artig meine Bestellung ab: einmal "Kebab groß mit allem" (EUR 4,50), einmal "Kebab groß, nur mit Zwiebeln, Schafskäse und Soße; ein bisschen scharf" (EUR 4,50) und einmal "Falafel klein" für EUR 3,00; letzteres  eine Sonderbestellung meiner Herzallerliebsten. Auf den Wartezeit-Raki verzichtete ich diesmal nicht; laut Karte schlägt er mit EUR 2,00 zu Buche, aber Sohn "Ümüt" macht für mich immer einen nahezu Doppelten daraus und stellt ihn mir mit EUR 2,50 in Rechnung. Fällt wohl unter Stammgäste-Bonus. Der Raki schmeckt ausgezeichnet; Einheimische würden ihn wie folgt bewerten: "Der doo geht awwer gudd bei!" Will heißen, er haut rein wie Sau!

Unsere beiden Kebabs waren wie immer sehr schmackhaft und mit hohem Fleischanteil; "ein bisschen scharf" hatte Sohn "Ümüt" diesmal bei meinem Kebab wirklich nicht sehr wörtlich genommen. Auf einer Skala von 0 bis 10 wäre er (der Kebab, nicht der Sohn) glatt bei "8" gelandet. Einen kleinen Kritikpunkt hatte meine Frau angesichts ihrer Falafel; im aufgeklappten Fladenbrot fand sich relativ wenig von den frittierten Kichererbsen/Bulgur-Bratlingen und relativ viel von dem gleichen Beihau, den sie auch in ihrem Kebab hatte. Unterm Strich war sie aber auch mit der Falafel zufrieden.

Fazit: "Ümüt" bleibt "Ümüt"; hier hat man wirklich die Gewähr, gleichbleibend gute Ware zu moderaten Preisen zu bekommen. Bei der nächsten Abholung, die coronabedingten Restriktionen sind ja gerade wieder in die nächste Verlängerung gegangen und ein Ende ist erst mal nicht abzusehen, werde ich es mit einen "Iskender Kebab überbacken" (groß mit extra Kebabfleisch für EUR 7,00) oder einen "Dürüm Kebam gerollt" (mit extra Kebabfleisch, extra Soße und extra Käse für EUR 6,50) versuchen. 

P.S. Einen Kassenbeleg hat es wie immer beim "Ümüt" nicht gegeben.
DETAILBEWERTUNG
Service
keine Wertung
Sauberkeit
Essen
Ambiente
keine Wertung
Preis/Leistung


kgsbus und 15 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 15 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.